CT-609 Radio Beleuchtungsreparatur - A-Z Erweiterung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • CT-609 Radio Beleuchtungsreparatur - A-Z Erweiterung

      CT-609 Radio Beleuchtungsreparatur - A-Z Eintrag?


      Habe soeben die Radiobeleuchtung des o.a. Radios repariert. Die Reparatur weicht von der die unter A-Z zu finden ist ab, weil die Laempchen auf die Platine geloetet sind. Ausbau: Die Frontplatte ist nur aufgesteckt, und kann wenn man die Drehknoepfe abzieht, und die kleinen Widerhaken loest abgezogen werden. Danach kann man die Patine ausbauen, wobei lediglich vier kleine Zaepfchen so zu biegen sind, dass die Platine ebenfalls heraus gezogen werden kann. Der Anschluss der Platine wird dabei nicht geloest. So kommt man an die Rueckseite der Platine um die neuen Laempchen einzuloeten. Zuletzt die blauen Gummikappen austauschen. Und wie es immer so schoen heisst, der Einbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge zum Ausbau. Voila, alles leuchtet wieder.
      Verwendet habe ich Micro-Glühlämpchen (Conrad Katalogbezeichnung,Bestellnummer 727091 ) wie im bisherigen A-Z Eintrag angefuehrt. Fuer einen mittelmaessig begabten Bastler sollte die ganze Reparatur nicht mehr als 30min in Anspruch nehmen.
      Und wie immer gilt natuerlich: Diese Erklaerung soll als lediglich Hilfe dienen, und der Autor uebernimmt keine Gewaehr.
      Happy tinkering, OzTom
      nen bunten gruss dirk
      seit 2015 mit Volvo Amazon P120 _g
      Facebook: Alter-Schwede.eu

      weich ist weich und hart ist hart, aber immer weich das ist hart
    • hi Dirk,

      nach über 15 Jahren gibt es heute eine Antwort auf Deinen Beitrag! :)

      Mein Volvo-Radio CR-906 hat ebenfalls eingelötete Birnchen für die Hintergrundbeleuchtung der Bedienungselemente.
      Es handelt sich im drei winzige Birnchen, wie Du sie bei Conrad gefunden hast ... die Artikelnummer führt auch 2020 noch zum richtigen Artikel!
      Mein Problem: Entfernen konnte ich die defekten Lämpchen zwar, indem ich die Lötpunkte vorsichtig erhitzt und gleichzeitig am Draht gezogen habe.
      Aber neue Lampen einlöten traue ich mir nicht zu, erstens ist mein oller Lötkoleben dafür wohl zu groß, zweitens mache ich mir Sorgen, dass am Ende die beiden feinen Lötpunkte auf der Platine Kontakt haben und das Lämpchen dann nie wieder brennt.
      Daher meine Frage: Würdest Du das für mich machen?

      Grüße von
      Gregor
    • Hallo Gregor,
      kauf dir einfach einen kleinen Lötkolben, so 15-30W sind optimal, mit einer s.g. Bleistiftspitze. z.B. den hier Dazu dünnen Lötdraht. Eventuell noch eine Entlöt Saugpumpe. Bekommt man alles für kleines Geld bei Pollin und kann man immer mal brauchen. Oder gibt etwas mehr Geld (27€) für einen Ersa Tip 260 aus. Es lohnt sich, habe mir den vor über 30 Jahren gekauft und seit dem viel benutzt, Spitzenklasse.
      Selber löten ist mit brauchbaren Werkzeug nicht so schwer. Nimm einfach eine Platine aus einem Schrottgerät und übe damit.
      Ohne die Situation beim Radio zu kennen, würde ich folgendermaßen vorgehen:
      Kaputte Lampe auslöten
      Mit der Pumpe das alte Lötzinn soweit entfernen bis die Löcher frei sind
      Neue Lampe rein
      Lötkolben an die Kontaktstelle und nach einer Sekunde Lötzinn dazu
      Überstehende Drahtenden kürzen
      Mit einer Lupe gucken ob die Lötpunkte nicht kurzgeschlossen sind, wenn doch wieder abpumpen u.s.w.
      Was bei extrem engen und kleinen Lötstellen hilft, die Drähte vorher verzinnen. Dann nur noch mal alles erwärmen, so kommt man oft ohne weiteres Lötzinn aus.
      Kleiner Tipp noch am Rande, immer nur so kurz wie nötig erhitzen, zu langes braten zerstört Bauteile und kann sogar die Kupferauflage von der Platine lösen. Lötspitze immer mal wieder mit Baumwolle oder Küchenpapier reinigen. Nicht dran rumschleifen oder so. Was man noch beachten muss, man erhitzte mit den Lötkolben die Drähte, Leiterbahnen usw, aber nicht das Lötzinn, das schmilzt man an den erhitzten Teilen, also Lötkolben auf die eine, Zinn auf die anderen Seite vom Leiter, nach einer halben Sekunde zieht es sich dann dahin wo es soll.

      Grüße, Marc

      The post was edited 2 times, last by dermarc2000 ().

    • Tja, arbeiten wie die Profis ... nur zwei der drei neu eingelöteten Lämpchen leuchten ... und wie ich jetzt herausgefunden habe, ist das so, weil sich bei einer Lampe die Pins überkreuzen und berühren! Wie dumm kann man sein?
      Hab‘ die Überkreuzungsstelle mit einem Stück Gummidichtung getrennt und siehe da, alles leuchtet wieder wie es soll.

      ERLEDIGT!

      The post was edited 3 times, last by igor_e ().