940 Klima/Ladeluftkühler/E-Lüfter

  • Tag zusammen,


    da die Suche leider nicht zum Erfolg geführt hat gibts nun doch ein Thema dazu:


    Fahrzeug ist ein 945 Modelljahr 1993, B230FT, Viscolüfter und manuelle Klimaanlage.

    Leider hat der Vorbesitzer die Klima ausgebaut und den großen(?) Ladeluftkühler der späteren Modelle eingebaut, somit ist scheinbar kein Platz mehr für den Klimakondensator vor dem Kühler in Kombination mit dem Viscolüfter.


    Mich interessieren hier also die notwendigen Änderungen um den großen LLK und den Kondensator unterzubringen um die Klima wieder einzubauen.

    - was würde ich an anderen Haltern benötigen?

    - muss es zwingend ein E-Lüfter sein oder klappt das auch mit dem Viscolüfter?

    - kann die verbaute LH2.4 (Nummer muss ich nachreichen, komme morgen erst zum Fahrzeug) im Zweifelsfall den E-Lüfter ansteuern? Falls nein, klappts auch mit dem Temperaturschalter im Kühler oder muss der E-Lüfter zwangsläuft immer an sein wenn die Klima läuft?


    Ich würde den großen LLK gerne behalten aber die Klima wieder in Betrieb nehmen wollen, allerdings sehe ich da im Moment ein Platzproblem.


    Falls noch Infos zum Fahrzeug fehlen die notwendig sind, bitte gerne schreiben. Ansonsten schon mal vielen Dank für Infos.


    Schöne Grüße

    Dominik

  • - muss es zwingend ein E-Lüfter sein oder klappt das auch mit dem Viscolüfter?

    Wenn du den Abstand vom Block/ Zahnriemenabdeckung zum Kühler misst,

    könnte ich das beim meinem (9er, Klima, großer Do88 und E- Lüfter) auch machen und mit Bild dir einstellen.

    Anderseits - die Länge vom Visco Lüfter könnte ich dir auch vor dem Wasserpumpe rechnen oder halten.

    Kommt morgen.

    Halter gibt es doch keine "besonderen" für den LKK der steht immer an der Stelle...

    Wenn E-Lüfter (finde ich besser zum Runterkühlen vor dem Abstellen) den E-Lüfter würde ich unabhängig vom Druckschalter der Klima steuern - einfach mit Temperaturfühler und einen Zusatzschalter und dann immer in der großen Stufe.

    Gruß

    Jörn

  • Mich interessieren hier also die notwendigen Änderungen um den großen LLK und den Kondensator unterzubringen um die Klima wieder einzubauen.


    Der Wasserkühler ist der letzte in der Reihe und das sollte mit Klima ein großer sein.

    Davor sitzt LLK.

    Davor dann der Klimakühler.

    Wenn mit Visko sitzt original vor dem Klimakühler ein Elektrolüfter.


    Ohne Visko gleicher Aufbau im Kühlerpaket aber hinter dem LLK sitzt der E Lüfter gesteuert über ein 2 stufiges Relais

    Stufe 1 läuft wenn die Klima an ist.

    Stufe 2 wenn der Motor 96° erreicht

    Mfg

    Gm1


    Ein Foto der Klimasteuerung Armaturenbrett wäre hilfreich

  • Moin Dominik,


    Ich habe den Klimaeinbau am 7er gerade durch. Das passt alles mit Visko, Wasserkühler und Ladeluftkühler. Wenn du den großen Wasserkühler nachrüsten willst, solltest du den Luft/Ölkühler noch anders positionieren.

    Ansonsten wie gm1 schrieb, wird Stufe 1 vom E-Lüfter Relais für die Klima gebraucht. Dafür ist unten am Klimakondensator unter anderem ein Temperaturfühler.


    Lutz

  • Danke schon mal an alle für die Infos,

    245T Jörn , ja ich mache morgen mal ein Foto mit Meterstab, den hatte ich natürlich heute am Stellplatz wieder nicht dabei.

    gm1 , das wär praktisch wenn der Viscolüfter bleiben kann, ich mag das Geräusch :)

    Foto vom Klimabedienteil mit den anderen kommt unten.


    karl toffel , ich hatte bisher nur 2er und Diesel-940er, da ist das mit dem Wasserkühler ja scheinbar ganz anders.. ich habe die Fotos ebenfalls angehängt. Ob das der große Wasserkühler ist kann ich dir leider nicht sagen, sollte aber auf den Fotos erkenntlich sein.



    Am liebsten wäre es mir natürlich alles so behalten zu können und im "schlimmsten" Fall einfach einen zusätzlichen E-Lüfter für die Klima nachzurüsten.

  • da wurde keine Klinaanlage ausgebaut.

    Der hatte nie eine.

    Der hat kleinen Wasserkühler und kleinen LLK.

    Wenn da eine Klimaanlage rein soll muss auch innen alles anders

    Die gesamte Lüftungsanlage unter dem Armaturenbrett muss neu.

    Das geht nur mit einem Spenderfahrzeug .

    Mfg

    Gm1

  • Nun die Klima war in dem Fahrzeug definitiv verbaut, Halter und co sind dabei, die Anschlüsse etc sind sogar noch im Fahrzeug, siehe Fotos im Anhang.

    Das Auto kommt ursprünglich aus Österreich, daher weiß ich nicht ob es da Unterschiede gibt,


    Wie gesagt - ich kenne leider den Unterschied zwischen großem/kleinem LLK/Wasserkühler nicht, da ich bisher nur Diesel in der Hand hatte. Darum frag ich ja auch so doof ;)

  • Wie gesagt - ich kenne leider den Unterschied zwischen großem/kleinem LLK/Wasserkühler nicht, da ich bisher nur Diesel in der Hand hatte. Darum frag ich ja auch so doof ;)

    Alles gut da kann dir geholfen werden:-) ich finde dafür sind wir da.


    Bild 2, 3, 4 die Anschlüsse vom LKK oben = kleiner /alter LKK (wie im 2er Turbo)

    der große oder spätere hat die Schläuche mit Bögen in die Mitte - also weiter unten

    Bild 5 der Kühler endet mit dem Träger - der große seht nach unten noch 15cm(?) heraus und hat Luftleit-"bleche" (Kunststoff) und der Kühler ist etwas weiter rechts dann muss der Schlauch vom Thermostat länger sein.


    Ich messe wenn nach Lutz Beitrag noch nötig gern den Abstand vom Riemengehäuse zum WASSERKÜHLER.

    Gruß

    Jörn

  • Hi Jörn, damit kann ich doch was anfangen :)

    Ich kenne den LLK vom Turbodiesel - der hat die Anschlüsse ebenfalls mittig, passt der dann auch im Benziner? Den hätte ich quasi noch in Neu da.

    Ebenso wie den Wasserkühler vom Diesel, der geht ebenfalls weit unter der Strebe durch, vllt auch der gleiche wie beim großen Benziner?


    Aber Stand jetzt ist alles "das kleine" und passt nicht zur Klima? Auch okay, dann weiß ich zumindest was ich erneuern bzw. tauschen muss.


    Schöne Grüße

  • der große LLK hat die Anschlüsse auf halber Höhe, der kleine oben.

    Der große Wasserkühler ist breiter,

    und der ganz große geht durch die Traverse nach unten.

    Ich habe einen B230FT MJ91 mit ACC

    Der ist mit Visko, kleinen LLK und kleinem Wasserkühler und mit Luftölkühler, zusätzlich ein E Lüfter

    vor dem Klimakühler.

    Und einen B200FT MJ 92 mit ACC

    Der hat großen Wasserkühler, großen LLK, E Lüfter und Ölkühler im Ölfiltersockel. Und KEINEN Visko

    Beides österreichische KFZ und original.

    Deiner hat eine ganz normale Heizungssteuerung,

    Weiters wäre mit Klima

    ab MJ 92 großer Wasserkühler, E Lüfter und großer LLK verbaut.

    Die Lima würde auf einem anderen Halter höher sitzen.

    Vielleicht war eine Nachrüstklima

    verbaut .

    Mfg

    Gm1

  • gm1 Warum sollte das eine Nachrüstklima sein? Das passt schon alles so. Kein Grund, Verwirrung zu stiften.


    Domstone bau die Klimakomponenten ein und einen Pustelüfter vor den Klimakondensator. Dann funktioniert das alles, wie es sollte. Auf jeden Fall alle Dichtungen erneuern und den Verdampfer vorher mal durchblasen, wenn die Anschlüsse die ganze Zeit offen waren.


    Lutz

  • Wäre es nicht besser alles vor dem Einbau zu trocknen, zB Backofen oder ähnliches?

    Dazu noch Entfeuchterpäckchen legen?

    Da darf kein Wasser drin sein.

    Grüße Gerd

    Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.

    „Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich" Konrad Adenauer
    Das Wasser ist ein freundliches Element für den, der damit bekannt ist und es zu behandeln weiß.
    Johann Wolfgang von Goethe

    © by Skandix

  • da wurde tatsächlich die Klimaanlage ausgebaut. Das war auch keine Nachrüst-Klima.

    Den el. Anschluss für den Kompressor hat jeder 940 ab 1993. Den Verdampfer nicht. Das ist DER HInweis darauf.

    Was nicht geht: E-Lüfter hinter dem kleinen Wasserkühler. Geht nur mit Visco. Hatte keinen Bock mehr auf den Lärm. Das war der Grund, warum ich alles vom 96er 945 in den 760-II verpflanzt habe.

    Also alles, was nach Wasserkühlung und Ladeluftkühlung aussieht, Kühler, Schläuche..., Rohre von der Klima, E-Lüfter und Relais dazu, alle Halter...

    Er verliert dann aber seine Bissigkeit. Die Luftmenge im System ist zu groß. Sicher hat er ein paar Pferde mehr bei hohen Geschwindigekiten auf der BAB bei Minusgraden, aber bei noirmalem Sommerwetter von 0 auf 100 wird er viel langsamer.

    .

    Die Jetronic ab -937 hat E-Lüftersteuerung. Mußt die Pins nachrüsten im Stecker der Jetronic und zum Relais des E-Lüfters legen. "Lohnt" sich alles nur, wenn man ein Schlachtfahrzeug hat.

    .

    Wenn es "wenig" kosten soll, hol dir einen Kompressor, Rohre, Trockner, Kondensator alles vom 740 940 bis 93.

    .

    Der D24TGIC-Diesel hat ab 08/1987 immer den großen LLK, den der FT ab 93 dann erst bekommen hat. Was nicht geht: Teile groß/klein kombinieren. Entweder alles "klein" lassen oder alles auf "groß" umbauen.

    Den 940 hat es bis zum letzten Tag July 1998 mit und ohne Klima gegeben. Ohne Klima sieht alles aus, wie bei deinem jetzt und bei allen Modellen ca 1987-1998. Inc Visco. Hatte ich auch lange nicht geglaubt. Liegt wohl daran, dass 99% der 97/98er Modelle ECC haben. in D.

    Gruß

    Marco



    Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden, die aus meinen Beiträgen entstehen.

    Der Laie, der keinerlei Fachkenntnis hat muss sich genau überlegen, wo seine Grenzen sind / ob eine Fachwerkstatt nicht irgendwann die bessere Idee ist.

    Arbeiten an sicherheitsrelevanten Systemen wie Bremse, Lenkung, Airbag, Klimaanlage, Hochvoltsystem sind nur für ausgebildete Fachkräfte. Ich habe u,a, die Scheine für Airbag, Klima, HV... und weiß, was ich tue.

  • Tag zusammen,


    nach einigem Suchen und Nachfragen hat sich folgendes Bild ergeben:


    Der Wagen hatte ursprünglich einen großen Wasserkühler und LLK sowie E-Lüfter. Die Kabel für das Relais des Lüfters und die Ansteuerung lagen gut versteckt zwischen Batterie und Scheinwerfer.

    Grund dafür, der originale Klimakondensator und Ladeluftkühler waren durch Steinschlag/Korrosion beschädigt und undicht, somit wurde das komplette Paket gegen ein auf Lager liegendes kleines umgebaut.

    Also Kühler mit Viscolüfter, kleiner Wasser- und LLK, Halter und allem was dazu gehört. (Keine Ahnung warum man sowas macht...)


    Somit wäre die Rückrüstung geklärt, großen Wasserkühler kaufe ich neu, E-Lüfter samt Ansteuerung habe ich noch in meinem TDIC (den bau ich zurück auf Visco, wird verkauft), Rest der Klima kommt neu.


    Dann bleiben nur noch zwei Fragen:

    - Ist der große LLK von Benzinern und Diesel gleich?

    - Macht sich der Größenunterschied wirklich in der Leistung bemerkbar wie Marco geschrieben hat?


    Vielen Dank für die Hilfe :)

    Dominik

  • - Ist der große LLK von Benzinern und Diesel gleich?

    schau dir die z.B. hier an

    Volvo 700 900 Turbo 92-98 Ladeluftkühler | 740 (-92), 940 med A (do88.de)

    Volvo 200 700 900 Turbo 81-98 Ladeluftkühler | 740 (85-91), 940 (do88.de)

    da steht nichts vom Diesel, aber die sehen schon gleich aus.

    Wenn der B230ft original weiter laufen soll ist der Wasserkühler allemal ausreichend sonst solltest du entweder bei DO88 oder über diesen Kylare 240, 740, 940 -Aluminium- | Kylare - Kylsystem - 200-Se (klracing.se) nachdenken.

    Modellanpassat / Volvo / 900-Serien / Kylsystem (klracing.se) da siehst du den unterschied bei den Wasserkühlern Benziner/Diesel.

    Gruß

    Jörn

  • Ist der große LLK von Benzinern und Diesel gleich?

    ja


    Macht sich der Größenunterschied wirklich in der Leistung bemerkbar wie Marco geschrieben hat?

    nur im Verlauf der Leistung.

    Das kann nur jemand beurteilen, der ein-und-das-selbe-Auto mit beiden Konfigurationen gefahren hat.

    ggf noch jemand, der beide Systeme in verschiedenen Autos hat(te) mit Motoren, die die selbe LH haben und mechanisch beide gut auf der Reihe sind.

    ...

    Der Do88.Krtam ist wohl für den Normalbetrieb ohne Tuning völlig überdimensioniert. An den großen Wasserkühler in Verbindung mit dem originalen Luft-Motorölkühler kannst du 2 B230FTs dran hängen.

    o.k. der 96er von Dominik hat wohl den LuftÖlkühler nicht. Geht trotzdem gut.

    Man sieht nur (sofern man Anzeigeinstrumente dafür hat), dass die Öltemperatur im Sommer beim neuen (großen) System mit Wasser-Öl-WT um 10-15 Grad höher liegt, als beim großen System mit Luft-Motoröl-Kühler. Das Öl verschleißt schneller. Alle 10T raus machen ja eh die Meisten. Reicht dann gut aus.

    Alle Modelle B230FT ab 93 fahren ja so rum und geht gut.

    ..

    Denk an die Halter des Wasserkühlers unten IN der Traverse. Oben die sind auch anders. Wasserschläuche sind länger..

    .

    Die Leitungen der Klima sind größtenteils nicht mehr lieferbar. Zubehör-Lieferanten gibts auch kaum. Also "einfach neu" funktioniert so einfach nicht.

    .

    Kompressor gibts von den original-Herstellern.(Seiko-Seki. Sanden, Zexel, ...) Da gibts die Version, die in deinen gehört, mit V-förmigen Anschlüssen mit Überwurf-Verschraubung. Ab 96 gibts die Version zum Einstecken von oben parallel mit Halteplatte angeschraubt. Hab mich letztes Jahr dumm-und-dusselig gesucht danach. Vor 3 Jahren war ebay noch voll davon. Der Markt ist ständig im Wandel

    Gruß

    Marco



    Ich übernehme keine Verantwortung für Schäden, die aus meinen Beiträgen entstehen.

    Der Laie, der keinerlei Fachkenntnis hat muss sich genau überlegen, wo seine Grenzen sind / ob eine Fachwerkstatt nicht irgendwann die bessere Idee ist.

    Arbeiten an sicherheitsrelevanten Systemen wie Bremse, Lenkung, Airbag, Klimaanlage, Hochvoltsystem sind nur für ausgebildete Fachkräfte. Ich habe u,a, die Scheine für Airbag, Klima, HV... und weiß, was ich tue.

    Edited once, last by Marco765FT-LPG ().

  • Da ja ohnehin noch keine Leitungen liegen hätte man hier sogar noch die Wahl bei den verschiedenen Kompressoren.

    Muß am Ende nur an die richtige Leitung passen.

    Vorsicht übrigens bei gebrauchten Klimaleitungen, besonders die auf dem Holm sind gerne unter den Verschraubungen durchgescheuert.

  • Den Unterschied gr.- kl. Wasserkühler merkt man im Winter.

    Mit kl. Kühler wird es voll aufgedreht auf der Autobahn 130 zu heiß.

    Das heist man dreht auf kühler.

    Mit gr. Kühler denkt man immer wann wird der warm.


    Das heist im Kurzstreckenverkehr ist der Motor mit kl. Ķühler schneller warm.

    Andererseits bringt die Klimaanlage im Sommer siicher einiges an thermischer Belastung.

    Wobei es eigentlich 3 Kühlergrößen gibt.

    Schmaler Kühler

    Breiter Kühler

    Breiter und hoher Kühler

    Mfg

    Gm1