Volvo 940 GL BJ1991 Komplett ohne Strom nach Startversuch.

  • Moin,


    ich habe ein Problem mit meinem Volvo, wo ich leider echt ratlos bin und nach einem Jahr jetzt mal diesen Weg hier ausprobiere. Habs schonmal wo anders versucht, da kamen dann nur Standart antworten wie "Batterie ist leer", oder "Starter kaputt"

    Ich bitte euch, meinen Beitrag GENAU durchzulesen und zu überlegen, bevor irgendein non-sense geschrieben wird.


    Also, erstmal paar Fakten zum Auto.

    VIN: YV1945853M2016744

    HSN: 9101

    TSN: 453

    Es ist ein Volvo 940 GL Baujahr 1991 Typ 945-965 Kombi in Grün.

    Das Auto hat derzeit einen Kilometerstand von ca. 300000km.


    Geschichte wie das Auto in meinen Besitz kam:

    Ich hab Lust gehabt, an einem Auto zu schrauben um meine Kenntnisse zu verbessern in dem Gebiet. Dann kam ein Kollege auf mich zu, und meinte er hat einen alten Volvo 940 kurz vorm 30. Geburtstag des Autos bei sich zuhause stehen, den er mir verkaufen würde.

    Kurz daraufhin habe ich das Auto dann in einem relativ schlechten Zustand bei ihm abgekauft, mit der Intention, das Auto wieder auf die deutschen Straßen zu bringen. (Der Volvo hatte kein TÜV mehr).

    So, er lief jedoch einwandfrei und hat einwandfrei geschaltet.


    Springen wir jetzt mal 1 Jahr in die Zukunft.


    Ich habe das Auto soweit durch repariert und er hat mittlerweile ohne Mängel beim 2. Versuch die TÜV Untersuchung bestanden.

    Kommen wir nun zu dem Problem welches ich derzeit habe.

    Sobald ich versuche, das Auto zu starten, klackt es einmal und das komplette Auto ist schlagartig Stromlos und es bleibt auch solange ohne Strom, bis ich die Batterie kurz abklemme und wieder anklemme. Dann funktioniert wieder alles. Um nun das Auto trotzdem starten zu können, muss ich dieses Prozedere so oft wiederholen, bis der Volvo zufälligerweise, den ganzen Strom nicht kappt beim Starten. Manchmal muss ich es 2x wiederholen, manchmal auch 20x. Dabei sei auch erwähnt, dass dieses Problem nicht immer auftritt. Meiner Meinung nach tritt es so zu 20-30% auf.


    So, bevor jetzt wieder Leute schreiben "Batterie leeer!!!21^2^!°"

    Nein, mal davon abgesehen, dass die Batterie vorher über 2 Nächte hinweg aufgeladen wurde, schafft sie es ohne Probleme, den Starter zu drehen. Woher ich das weiß? Habe mal versucht den Starter zu überbrücken, also ohne Zündschlüssel. Dreht einwandfrei ohne Anzeichen dass die Batterie zu schwach ist, ja, am Motor angeschlossen.

    Daten zur Batterie: Sie ist von MOPAR und hat 12V, 60Ah und 640A.

    Auch sei erwähnt, dass ich den Anlasser erneuert habe, aufgrund des Problems. Problem bleibt aber immer noch bestehen.


    So, ich hoffe jemand von euch hat ein Geistesblitz der mir weiterhilft.

    Gerne stehe ich bei weiteren Fragen und Unklarheiten zur Verfügung.


    Grüße

  • Hi, schau mal im Technik A-Z unter dem Stichwort Lichtmaschine. Da wird etwas von einem Erregerstrom erklärt, der für den Start benötigt wird und evtl mit dem Cockpit zu tun hat. Lese das mal durch, vielleicht hilft es dir ja oder die Profis bestätigen, dass das nichts mit deinem Problem zusammenhängen kann..

    Viel Erfolg beim Kampf mit dem „Elektrolurch„

  • Hallo Namenloser!!

    Das hier ist nicht Facebook oder Motortalk wo sich die hochqualifizierten Stammtischingeneure tummeln. Das hier ist der Alte Schwede und hier schreibt keiner Nonsens!

    Zweitens kann das mehrere Ursachen haben. Zuerst würde ich mal die Kontaktplatte am Zündanlassschalter prüfen. Das Ding kann man käuflich erwerben und neu schadet nicht bei einem 30 jährigen Wagen. Dann würde ich den Schlüsselbund am Autoschlüssel entfernen und auf den Autoschlüssel reduzieren. Das verhindert den vorzeitigen Verschleiss der Kontaktplatte. Wenn da aber 500kg Schlüssel dran hängen geht Sie schneller kaputt als du Volvovertragshändler sagen kannst. Sollte das Problem danach weiterhin bestehen solltest Du dich um den Batteriekabelbaum kümmern. Anschlussklemmen an der Batterie prüfen / ersetzen(Kann man auch zuerst einmal reinigen mit Polfett versehen und fest montieren) oder den Kabelbaum gleich ersetzen. Gibts neu bei EBAY Kleinanzeigen zu kaufen für 75€ wenn mich nicht alles täuscht.

    Mfg Mario


    Volvo Driven by Choice....Not by Budget
                                                                          

    Edited 3 times, last by ICH ROLLE (volvo) ().

  • Quote

    Anschlussklemmen an der Batterie prüfen / ersetzen oder den Kabelbaum gleich ersetzen.

    Ja, das wäre such mein Tipp. Auf dem Weg von der Batterie zum Anlasser hast du eine sporadische Unterbrechung. Am besten mal messen, was am Anlasser ansteht, wenn der Fehler auftritt.

  • Wenn er mal wieder nicht anspringt, nicht gleich am Kabel der Batterie rumschrauben sondern erst das Messgerät auspacken und vom Plus- und Minuspol an die anderen Enden der Kabel messen.

    Zu beachten Meßspitzen auf die Pole halten, also nicht an die Halter.

    Meine Vermutung das durch den hohen Strom dort ein Wackler entsteht.

    Klemmen gebrochen oder was ähnliches.

    Und das mit dem Nonsens solltest du lassen, kommt nicht gut.

    Grüße Gerd


    Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.

    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich"
    Konrad Adenauer

    © by Skandix

  • Hallo XX


    Macht meiner jetzt mit dem neuen Anlasser und Schwungrad auch - der Anlasser spurt nicht ein.

    Drei - vier Schlüssel vorn und zurück dann macht er was er soll oder den dritten Gang rein schieben ohne die Kupplung zu benutzen dann dreht sich etwas das Schwungrad und der Anlasser kann einspuren.

    Wenn du nicht wie ich ein neues sehr scharfes Schwungrad hast - Anlasser raus reinigen schmieren und gut für x tkm.


    Gruß

    Jörn

  • Habe mal versucht den Starter zu überbrücken, also ohne Zündschlüssel. Dreht einwandfrei ohne Anzeichen dass die Batterie zu schwach ist, ja, am Motor angeschlossen.

    Daten zur Batterie: Sie ist von MOPAR und hat 12V, 60Ah und 640A.

    Auch sei erwähnt, dass ich den Anlasser erneuert habe, aufgrund des Problems. Problem bleibt aber immer noch bestehen.

    ach der ist neu - hast du das Kabel am Kabelschuh beim Anlasser fast abgedreht beim Anlasser tauschen?

    Wird die Stelle warm wenn der Anlasser gearbeitet hat oder auch wenn er nicht einspurt? Dann ran bevor es brennt.

    Gruß

    Jörn

  • Sobald ich versuche, das Auto zu starten, klackt es einmal und das komplette Auto ist schlagartig Stromlos und es bleibt auch solange ohne Strom, bis ich die Batterie kurz abklemme und wieder anklemme.

    Jörn, bitte alles lesen, nicht nur drüber huschen.

    Hauptaugenmerk Stromlos.

    Wenn er komplett schreibt wohl auch komplett oder geht die Innenbeleuchtung noch?

    Grüße Gerd


    Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.

    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich"
    Konrad Adenauer

    © by Skandix

  • So, ich hoffe jemand von euch hat ein Geistesblitz der mir weiterhilft.

    bei mir passiert das gleiche wenn ich die Polklemme nur so draufstecke und nicht festschraube,

    daher vermute ich,

    entweder Polklemme nicht fest,

    oder Batteriepole zu sehr oxidiert,

    oder Kabel in der Polklemme am Anschluß verrottet.

    oder das gleiche an den Starteranschüssen,

    oder am Massekabel am Motor

    mfg

    gm1

  • Hi


    Und auch wenn es vielleicht erst mal unwahrscheinlich klingt, würde ich trotzdem es auch nochmal mit einer anderen Batterie versuchen.

    Ich hatte schon einmal einen ähnlichen Fall, bei dem in der Batterie unter dem Plastik die Batteriepole gebrochen waren und nur noch von der Schwerkraft aufeinander gedrückt wurden, sich aber auch gelegentlich komplett elektrisch getrennt haben, was aber von aussen, weil es unter dem Plastik war, nicht zu erkennen war.

    Leih dir eine andere Batterei ( vielleicht stellt Dir ja ein Bekannter odert Freund mal eine leihweise zur Verfügung) und probier es aus.


    mfg blauweiss245

  • Jörn, bitte alles lesen, nicht nur drüber huschen.

    Hauptaugenmerk Stromlos.

    Wenn er komplett schreibt wohl auch komplett oder geht die Innenbeleuchtung noch?

    ja habe ich gelesen - vor allem "Stromlos".

    und jetzt das gelesen


    Ich bitte euch, meinen Beitrag GENAU durchzulesen und zu überlegen, bevor irgendein non-sense geschrieben wird.

    Gruß

    Jörn

  • 245T Jörn

    Liest du das, was deine Autovervollständigung produziert eigentlich?

    Ist immer noch keine Antwort auf meine Frage.

    Also, ich sehe keine.

    Grüße Gerd


    Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.

    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich"
    Konrad Adenauer

    © by Skandix

  • Hier die eingeforderten Antworten

    245T Jörn

    Liest du das, was deine Autovervollständigung produziert eigentlich?

    Ist immer noch keine Antwort auf meine Frage.

    Also, ich sehe keine.

    Tippfehler - sollte

    Warum fragt keiner ob der Themenstarter überhaupt messen kann oder selbst schraubt?

    heißen.

    Was willst du mir damit sagen?

    Bitte vervollständigen, da funzt meine leider nicht.

    das es ein Unterschied ist, ob die Spannung zusammenbricht und das eingespeiste Betriebsmittel keine 12V mehr bekommt oder der (komplette) Wagen stromlos ist, wir werden jedoch gleich aufgefordert keinen Quatsch zu schreiben.


    Also Gerd ich wollte dir gar nichts sagen - ich habe nur deinen Text genutzt um dem Themenstarter die Klärung nahe zu legen.

    Noch eine Frage zu beantworten:

    Wenn er komplett schreibt wohl auch komplett oder geht die Innenbeleuchtung noch?

    Ich habe keine Glaskugel - also weiß ich nicht ob die Innenleuchte noch funktioniert.


    Stromlos - Spannungslos, die Spannung kann nur durch einen großen "Verbraucher"/großes Betriebsmittel bzw. Leiterunterbrechung/Kontaktunterbrechung (*) so stark einbrechen das sie sehr gering wird. Stromlos, wenn eine Unterbrechung vorliegt oder die Batterie einen inneren Schaden hat.

    Klar, bleibt beim 9er das Relais (Hauptrelais, Endstörrelais) aber in den letzten Threads war es nicht der Fehler daher würde ich vorerst ausschließen, da erst Spannung anliegt.


    Gruß

    Jörn

    * = dann ist diese Stelle (Motor/Leiteranschluss) schnell sehr warm.