Pleuelschrauben, Pleuelmuttern oder beides tauschen 740 D24T

  • Hallo,


    noch mal ne kleine Detailfrage zur Motorüberholung des D24T (MJ '89).

    Ich hab mittlerweile 3 verschiedene Angaben dazu was an der Pleuelverschraubung zu erneuern wäre.


    1. VW LT Reparaturleitfaden sagt die Pleuelschrauben wären Dehnschrauben, also erneuern, zu den Muttern steht nix.

    2. Volvo Greenbook sagt nichts bezüglich Pleuelschrauben, aber die Pleuelmuttern sollen getauscht werden.

    3. Der Motorbauer und sein Geselle (die einen guten Ruf haben) meinten nach Ansicht der Verschraubung ich könne die alten weiterbenutzen (Wenn sie die Montage gemacht hätten hätten sie demnach wohl auch nix getauscht).


    Sieht mir aus wie der ewige Streit zwischen Theorie und Praxis...Wie steht ihr zu der Thematik? Sicher ist sicher, aber ich muss auch nicht unbedingt Geld für Dinge ausgeben die nicht notwendig sind?! :/


    Viele Grüße, röpel

  • Hallo...

    Ich habe Pleulschrauben oder Muttern noch nie erneuert. Ich ziehe die aber auch nach Gefühl fest , also nicht mit soundsoviel NM und dann mit aller Gewalt ohne Rücksicht auf Verluste nochmal 180° oder sowas. Wenn die Montageanleitung die Sache mit dem Drehwinkl vorsieht und du vorhast dich daran zu halten , dann mach neu , wie die Kopfschrauben auch .

    MfG Rohwi

  • @Rohwi

    Gegen alle Vernunft des Herstellers. Gehört hier nicht hin.

    Zum Spaß haben die sich das nicht ausgedacht.

    Bitte an alle: Ignoriert solche Beiträge !

    Grüße Gerd


    Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.

    „Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich"
    Konrad Adenauer

    © by Skandix

  • Eindeutig ist: Wenn auf den Schrauben eine Festigkeitsklasse angegeben ist, sind es definitiv keine Dehnschrauben - auch nicht wenn ein Drehwinkel (wie heute sehr häufig üblich) beim Anziehen angegeben ist. Dann gibt es aus Sicht der Schraube keinen Grund diese nicht mehrmals zu verwenden. Bei den Muttern würde gegen eine mehrmalige Verwendung sprechen, wenn sie selbstsichernd wären. Wenn es weder Dehnschrauben noch selbstsichernde Muttern sind, bleibt es dem Glauben oder gesteigertem Sicherheitsbedürfnis vorbehalten sie zu erneuern, zwingend ist es technisch nicht. (Wenn es anders wäre, wüsste das doch bestimmt auch der Motorenbauer.)


    Viele Grüße, Jörg

  • Okay danke, die Muttern sind schonmal nicht selbstsichernd.

    Die Schrauben haben aber auch keine ersichtliche (nummerische) Festigkeitsklasse.

    Auf den Köpfen steht lediglich "KXA".


    Und ja die Anleitung sagt 30 nm + 180° was ich jetztmal so gemacht hätte. Nach Gefühl zieh ich da bestimmt nix an, ich kenne mein "Gefühl" leider zugut.


    EDIT/Ergänzung: bei mehreren Lieferanten für die Pleuelschrauben die ich im weiten Interweb gefunden habe sind die Schrauben doch mit Festigkeitsklasse (12.9) gelistet....bei einer Quelle stand stattdessen "Dehnschraube"....bei gleicher VW Teilenummer... :wacko:


    Tendiere aber grad zur Weiterverwendung der alten Teile.


    Grüße, röpel