Volvo 960, B6304 ging an der Ampel aus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 960, B6304 ging an der Ampel aus

      Hallo,

      vor ein paar Tagen ging der Volvo an der Ampel einfach aus. Neu starten und er lief wieder. Heute nach 100km Autobahn stehe ich nun in Karlsruhe. An der Ampel ging er wieder einfach aus, startet aber diesmal nicht mehr. Fehler zeigt er keinen an auf der Diagnosebox, also 1-1-1.
      Was kann es sein? Was kann ich prüfen? Wiso geht er an der Ampel aus und nicht während der Fahrt? Gibt es dafür ne andere Erklärung außer Zufall?

      Freu mich auf Hilfe,

      Christian
    • Kraftstoffrelais, Einspritzrelais und Zündungsrelais habe ich testweise überbrückt. Pumpe unterm Fahrzeug hör ich, aber er hat ja zwei… die konnte man doch irgendwie über die Sicherungen testweise ansprechen, wie ging das nochmal?

      Kurz lief er mal, ohne irgendeine Überbrückung, und ich konnte ein paar Meter fahren… vermutlich ne Temperatursache
    • kein Diesel im Tank?
      dann bleibt wenn die Pumpen laufen noch ein verstopfter Benzinfilter,
      oder fehlt der Funke an der Kerze?
      Temperatursache spricht für den OT Geber,
      aber der sollte einen Fehler setzen,
      das Kabel und den Stecker könnte man trotzdem mal prüfen,
      ebenso den Zündspulenkabelbaum unter der Abdeckung,
      des weiteren die Kabel zu den Zündendstufen, und die Massekontakte,
      von Interesse währe der Wartungszustand und die Laufleistung
      mfg
      gm1

      The post was edited 2 times, last by gm1 ().

    • Laufleistung sind 310000km. Warten tu ich ihn selber und mache das was anfällt.
      Bei meinen Untersuchungen gestern lief der Wagen immer (2 mal) wieder, nachdem ich den Tankdeckel aufgemacht habe, um nach der Spritpumpe zu hören. Beim ersten Mal ja nach der langen Autobahnfahrt und halb leerem Tank. Da dachte ich ja an die Tankentlüftung. Beim 2. mal aber nach wenigen km Fahrt (vielleicht 5km). So dass ich die Tankentlüftung irgendwie wieder ausschließe, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass sich bei nur halb vollem Tank so schnell ein Vakuum bildet. Heute Morgen hab ich mich dann vollen Mutes auf den Weg zur Arbeit gemacht, musste aber dann nach 3km wieder auf die SBahn umsteigen. Da ich’s eilig hatte, blieben weitere Untersuchungen leider aus…
      Wie kann ich die Tankentlüftung überprüfen? Kann ich da irgendwo durchpusten? Zischen, wenn ich den Tankdeckel aufmache tat er nie.
    • Oke, Auto steht immernoch in Karlsruhe und ich bin noch nicht dazu gekommen, es zu besuchen. Wahrscheinlich werde ich es diese Woche mal versuchen das Auto zu holen. Mal schauen, wie weit ich komme und dann wieder alles mögliche ausprobieren, wenn er nicht mehr fährt.

      Wie kann ich den Benzindruck prüfen? Mein rail hat leider noch kein so ein Ventil an der Stirnseite. Kennt jemand die Bezeichnung der Verschraubung des Benzinschlauches, dann könnte ich mir ein T-Stück besorgen und an nen Manometer anschließen? Oder weis jemand, wo ic was passendes bestellen kann?

      Habt ihr sonst noch Ideen, was ich ausprobieren kann, wenn er wieder steht? Einfach mal Benzinverschraubung vorne lösen und schauen, ob überhaupt was kommt? Zündung werde ich auch mal untersuchen. Wie geht das bei den Einzelzündspulen am besten? Auch einfach losschrauben, Kerze rein stecken und an Masse heben?

      Bin dankbar für jede Inspiration. So blöde Wackelkontakt- oder Wärmeprobleme sind echt ein Horror.

      Grüße, Christian