Volvo 240 B230F schüttelt sich, ruckt, läuft leider einfach nicht schön!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      245T Jörn wrote:

      Die hast du jetzt noch nicht "erfahren" oder? Das bedeutet doch zusätzliche Luft die nicht gemessen wurde, je nach Luftfilter zustand kann das recht viel sein...
      Diese Stelle meinte ich:


      Mit selbstverschweißdendem Klebeband eine ordentliche Basis geschaffen und danach noch einmal damit umwickelt.
      Nebeltest -> keine Undichtigkeit mehr. Wie gesagt, sie war minimal!

      Danach keine Verbesserung.
    • New

      Fabian240 wrote:

      ...Ich bin mir dessen bewusst, Messwerte werde ich schon erhalten, nur muss ich das Gerät zu bedienen wissen, sonst bringen sie am Ende nur falsche Erkenntnisse und Verwirrung in meine Problematik! ...

      Natürlich ist ein Oszillograf das Mittel der Wahl, um das Signal vom Bezugsmarkengeber zu analysieren. Ob ein Signal da ist, wird man auch sehen – was aber erstmal nicht viel bringt, weil eins da sein muss, wenn der Motor läuft. Aber wie das Signal tatsächlich 100 % richtig aussehen muss (Form, Amplitude etc.) weiß doch keiner – oder hat hier jemand Bilder/Aussagen dazu? So gesehen ist eine genaue Analyse m.E. kaum möglich. Einzig wenn – u.U. Drehzahlabhängig - zwischendurch immer mal einzelne „Takte“ fehlen oder anders sind, könnte man das vielleicht sehen. Genau genommen müsste man eigentlich mehrere Umdrehungen der Kurbelwelle gleichzeitig darstellen, was praktisch nicht gehen dürfte. Selbst eine einzelne Umdrehung wird schon schwierig, da erst nach x (wieviel Löcher hat die Schwungscheibe am Umfang?) "Hochs" bzw. "Tief" die "Lücke" mit der Bezugsmarke kommt. Hinzu kommt, dass man die Analyse eigentlich im tatsächlichen Fahrbetrieb machen müsste, was mit dem abgebildeten Gerät ja nicht geht.

      Aber vielleicht ergibt sich ja doch etwas. Wenn Du es zum Laufen bringst, könntest Du ja evtl. mal Bilder vom Signal machen und einstellen. Es würde mich auch interessieren, wie das Signal aussieht.

      Viele Grüße, Jörg
    • New

      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.

      The post was edited 1 time, last by 245erGerd ().

    • New

      Fabian240 wrote:

      @Kiste: In deinem Thread beschreibst du ähnliches mit der Drehzahl.
      ich habe gestern mit meinem Vater telefoniert, der immer wieder Aussetzer im Teillastbereich hat, dementsprechend oft die Adaption neu einfährt. Er meinte: "ja, das mit dem Leerlauf habe ich immer wenn ich die Adaption neu einfahre, irgendwann ist es weg."..also vielleicht einfach warten?

      Btw. Hast du m Schalter oder Automat?

      The post was edited 1 time, last by Kiste ().

    • New

      Fabian240 wrote:

      Hallo Kiste,

      Kiste wrote:

      Bist du mal mit abgeklemmter Lambda gefahren? Läuft bei mir dann besser das Auto.
      Habe ich jetzt einfach mal gemacht, wobei mir nicht ganz klar ist, was mir das dann sagen soll?Der Motor läuft dann nicht besser, eher etwas schlechter.
      Oder willst du damit auf ein anderes Bauteil zielen? Ist mir gerade nicht ganz klar...

      Kiste wrote:

      Signal vom OT Geber mit nem oszi geprüft?
      Das habe ich noch nicht.Nun ist das Wort Oszi nicht nur in meinem Thread, sondern auch in anderen oft gefallen.
      Ich konnte mir gestern eines vom Bekannten leihen:


      An dieser Stelle muss ich sagen und gestehen: Ich bin kein E-Techniker.
      Ich bin mir dessen bewusst, Messwerte werde ich schon erhalten, nur muss ich das Gerät zu bedienen wissen, sonst bringen sie am Ende nur falsche Erkenntnisse und Verwirrung in meine Problematik!
      Ich gebe dennoch mein Bestes und lese mich gerade in die Bedienung eines Oszis ein!

      Etwas interessanter wird es allerdings jetzt:
      also, ich würde das als Test nehmen um zu schauen ob die Lambda irgendwie falsch gegenregelt - ich habe bisher noch nichts über Falschluft auf der Abgasseite gelesen, das sollte ja somit ausgeschlossen sein - oder den nebler Mal in den Auspuff hängen.

      Wie ich ganz am Anfang geschrieben habe, gibt es am 16V das Phänomen einer wegebrannten Zwischenwand im Krümmer, da holst du dir mehr Abgase als beliebt in den Zylinder zurück und die Kiste läuft nicht sauber.


      Das mit dem Oszi ist von mir eine aktuelle Idee, die ich bei meinem gerne prüfen würde, habe es selber noch nicht umgesetzt, aber einen oszi organisiert. Was nützt ein intakter OT Geber, wenn beim Automatik das Blech für den Geber verzogen ist ? - Aussetzer....schlechter Lauf etc...

      Vielleicht ist es ja für dich auch eine Option mal die 160eur in Wasted Spark zu investieren, ein merklicher Unterschied!
    • New

      Ich meinte nicht irgendwelche allgemeinen Überlegungen zu dem Signal. Da weiß ich auch ohne Internet wie so etwas aussehen kann. Aber allgemeine Aussagen, wie so etwas in etwas aussehen kann bzw. theoretisch aussieht, nutzt praktisch bei der Fehleranalyse nichts. Für eine wirkliche Analyse ob das Signal passt (oder nicht) braucht man konkret die Kurve inkl. Amplitude von der LH 2.4 am B2x0 – ansonsten bleibt es mehr oder weniger bei der Feststellung, dass der Geber ein Signal liefert – was man aber, wenn der Motor läuft, schon weiß.

      Was man mit dem Oszi relativ einfach überprüfen kann ist z.B. die Regelzeit der Lambdasonde (bzw. des gesamten Regelkreises) oder wie die Ansteuerung des Leerlaufstellers reagiert, wenn man eine Störgröße ins System einbringt.

      Viele Grüße, Jörg
    • New

      Jörg er ist Anfänger. Es sollte ja nur dafür gut sein das er einen Anhaltspunkt hat was er da sieht.
      Da muss Richard oder jemand der weiss was für Werte(nicht Kurven) da zu stehen haben.
      Das ist jetzt Lernen beim Ausprobieren.
      Er kann ja erst einmal froh sein das er sowas handliches hat.
      Bei meinem Philips Kanonenofen brauchste beinahe einen Kran.
      Einen Gutmann würde ich natürlich vorziehen.
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.
    • New

      Er hat auch das passende Werkstatthandbuch (WHB) und ich vermute, er hat es sich zu Gemüte geführt.
      Hab schon lange nicht mehr eine so gute Fehlersuche gesehen.
      Kommt auch in die "Besten Threads"
      Beispielseite 174.pdf
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.
    • New

      Es passt wie die Faust aufs Auge.
      Heute bei VOX bei auto mobil waren die Autodoktoren zugange.
      Die haben auch nur auf die Signale gesehen und die Werte waren nicht relevant.
      Nur beim Abgastester aber das wissen die ausm Kopf, zumindest annähernd.
      Ich will hier keinem vors Knie treten oder sonstiges, liegt mir nicht.
      Dient nur als Hilfestellung.
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.
    • New

      @volvo-4789 & @245erGerd, ihr habt beide Recht mit eurer Argumentation.
      Aus diesem Grund war ich mit der Info, dass ich ein Oszi da habe, sehr zögerlich, da ich genau diese Diskussuion, die ihr nun hattet, verhindern wollte...
      Ich habe daraus gelernt. Ich beschäftige mich erst einmal damit und es kommt erst zum Einsatz, wenn ich an einem Punkt bin, wo nichts mehr geht!!!!

      17. LPG-Zündmodul

      @Rohwi: Guter Hinweis. Die Ansteuerung der Benzineinspritzventile geht zwangsläufig immer durch dieses.
      Aus diesem Grund habe ich bereits ein neues verbaut:

      01-2021 - 375500 km - LPG-Steuergerät und Zündmodul gewechselt

      Nichtsdestotrotz kann es Störungen verursachen.

      -> somit: Überbrückung LPG Zündmodul steht noch aus ;)

      @Kiste:

      Kiste wrote:

      ich verstehe nicht was das Teil bringen soll? Kann mir das Mal jemand erklären?
      Bitte stelle eine solche Frage in deinem Thread. Es überlädt den Meinigen und womöglich hat bald der eine oder andere keine Lust mehr sich die überladenen Texte durchzulesen. Vielen Dank!


      Fährt dein Vater einen B230F mit LH 2.4?
      Ich möchte nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen, das bringt mich nur schwer ans Ziel.
      Der Auspuffkrümmer des B230F sollte dieses Problem nicht haben.
      Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
      Risse oder ähnliches entstehen eher bei einem B230FT.
      Auch hier, bitte Korrektur, wenn dem nicht so ist.

      Ja, ich fahre ein AW71.

      An dieser Stelle, bitte: Das Oszi kommt erst später zum Einsatz, lasst uns das Thema bitte nicht weiter ausschlachten, vielen Dank.

      Zum Ende der Woche hin werde ich meine Punkte noch einmal sauber auflisten, um wieder Struktur und Übersicht reinzubringen.
      Bis dahin habe ich noch ein paar Sachen zu erledigen und ich fahre erst einmal weiter, um die Adaption zum Abschluss zu bringen.

      Viele Grüße
      Fabian
    • New

      Fabian240 wrote:








      @Kiste:
      Fährt dein Vater einen B230F mit LH 2.4?
      Ich möchte nicht Birnen mit Äpfeln vergleichen, das bringt mich nur schwer ans Ziel.
      Der Auspuffkrümmer des B230F sollte dieses Problem nicht haben.
      Bitte korrigiert mich, wenn ich falsch liege.
      Risse oder ähnliches entstehen eher bei einem B230FT.
      Auch hier, bitte Korrektur, wenn dem nicht so ist.

      Ja, ich fahre ein AW71.
      ja B230f 2.4

      Stell den Krümmer ruhig zurück, aber bisher lese ich dazu nur: "wohl eher nicht" und "sollte".... Also nach hinten stellen, aber nicht verwerfen.

      AW71 hat diese ominöse Blech für den OT Geber - evtl durch den Anlasser Eingang prüfen falls möglich? Hab ich selber aber auch noch nicht gemacht
    • New

      Fabian240 wrote:

      9. Lichtmaschine prüfen
      zusätzliche Masseleitung verlegt, Test steht aus, Messwerte folgen.
      Hierzu ein Update:

      9. Lichtmaschine prüfen

      Ich habe vor und nach dem Verlegen der Masseleitung die anliegende Spannung gemessen.
      Nach dem Verlegen bin ich drei Tage ca. 150 km gefahren.

      vorher dünn geschrieben / danach dick geschrieben
      alle angaben in Volt

      a. Vor dem Starten des Motors -> 12,28 / 12,35
      b. Leerlauf nach dem Start ohne einmal die Drehzahl anzuheben -> 13,7 / 13,80
      c. Mit erhöhter Drehzahl (3000 U/min) -> 13,96 / 14,07
      d. B+ Anschluss Lichtmaschine zu - Pol Batterie -> 14,03 / 14,10
      e. B+ Anschluss Lichtmaschine zu Gehäuse Lichtmaschine -> 14,15 / 14,16
      f. 20 km BAB + 5 Stadt -> 13,54 / 13,47
      g. abgestellter Motor -> 12,63 / 12,74
      h. nach 2 Stunden -> 12,39 / 12,44
      i. nach 5 Stunden -> 12,34 / 12,37
      j. nach 9 Stunden 12,29 / 12,30
      k. Abgestellter Motor -> ??? Volt

      Allein durch das Messen der Spannung kann ich keine Aussage zur zusätzlichen Masseleitung treffen.

      @RC24: Sollte ich hier noch tiefer ins Detail gehen?
      Du hast ja einen eventuell nicht ausreichenden Ladestrom der Lichtmaschine in den Raum geworfen? :)

      Besten Dank und Gruß
      Fabian
    • New

      Hallo Fabian.
      Was für ein perfekte Messreihe - klasse.

      Fabian240 wrote:

      h. nach 2 Stunden -> 12,39 / 12,44
      i. nach 5 Stunden -> 12,34 / 12,37
      j. nach 9 Stunden 12,29 / 12,30
      Das ist nicht in Ordnung - nach zwei Tagen sollte die Batteriespannung noch >12,6 Volt sein.
      Nach 9 Stunden auf 12,3 = du hast ein Betriebsmittel das die Batterie entlädt (die Uhr geht bei meinem schwer und zieht Strom). Dazu die Sicherungen raus und den Strom an der Batterie in Reihe messen - Sicherungen rein und

      12,44 - 12,37:
      Dann muss die Lichtmaschine natürlich erst viel aufholen - 14,16 B+ zum Gehäuse ist nicht viel... aber

      Fabian240 wrote:

      d. B+ Anschluss Lichtmaschine zu - Pol Batterie -> 14,03 / 14,10
      e. B+ Anschluss Lichtmaschine zu Gehäuse Lichtmaschine -> 14,15 / 14,16
      Da verliert die "Ladereglung" etwas - deine neue Leitung könnte verbessert werden :-). Ich hätte da die gleichen Werte erwartet.
      Das Problem ist einfach das der Regler gegen (oder auf) die Referenzspannung regelt - die ist dann an Gehäuse höher und der Ladestrom geht zurück.
      Ich behaupte daher ist die Batteriespannung auch nach 2 Stunden nur noch 12,44 Volt. Die Batterie ist nie ganz geladen.

      Meine Empfehlung alle Anschlüsse an der Lichtmaschine putzen. Vorsichtig den B+ lösen, damit das Isolierteil nicht bricht/verdreht.

      Gruß
      Jörn
    • New

      Nimm die Lima auch in deine Prüfliste auf.
      Im Stillstand prüfen ob da Strom fließt, sollte nicht.
      Ist ein gant verrückter Gedanken aber dein Bild.......
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.