LMM Bosch 0280212016 Messwerte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • LMM Bosch 0280212016 Messwerte

      Hallo zusammen,
      ich bin gerade auf der Suche nach der Ursache für meinen nicht so perfekten Leerlauf und hohen Verbrauch. Habe einige Fehler gefunden und behoben, nur eine Sache konnte ich heute nicht direkt ausschließen und zwar die einwandfreie Funktion meines Luftmassenmessers. Kann auch sein das ich schon alles gefunden habe und mir jetzt noch unnötig Gedanken machen, will das aber sicher ausschließen.

      Ich habe zwar Messwerte hier aus dem Forum und aus dem A-Z auch, aber ich bin mir nicht sicher welche stimmen bzw. ob die überhaupt die richtigen für mich wären.

      Kann mir bitte wer mit den korrekten Messwerten zum Abgleich aushelfen?

      Gruß
      Marco
    • Der HFM6 wurde soweit ich das rausfinden konnte erst 2002 auf den Markt gebracht, also leider zu neue Technik, aber Danke!

      Ich präzisiere mal genauer was meine Probleme beim messen sind:

      Aus einem Beitrag von @Ingo-960SE im A-Z habe ich die Aussage:


      Ingo-960SE wrote:

      <p style="caret-color: rgb(255, 255, 0); color: rgb(255, 255, 0);">Hat die Klemme 1 des LMM einwandfreien Massekontakt? Messen, zwischen Karosseriemasse bzw. Minuspol und Klemme 1. Wert soll in etwa 0 Ohm betragen (0.05-0.07 zeigt der Multimeter normalerweise).
      <p style="caret-color: rgb(255, 255, 0); color: rgb(255, 255, 0);">Zwischen Klemme 5 und Masse bzw. Minuspol sollte bei EINGESCHALTETER ZÜNDUNG die Batteriespannung anliegen.
      <p style="caret-color: rgb(255, 255, 0); color: rgb(255, 255, 0);">Zwischen Klemme 3 und Masse bzw. Minuspol sollte bei EINGESCHALTETER ZÜNDUNG eine Spannung von ca. 1.4V anliegen.
      <p style="caret-color: rgb(255, 255, 0); color: rgb(255, 255, 0);">Zündung aus, LMM-Stecker abziehen: Dann zwischen Klemme 3 und Masse bzw. Minuspol den Widerstand messen. Er sollte unendlich groß sein.
      Bis auf den letzten Punkt passt alles, hier fehlt mir aber auch das genaue Verständnis, wenn ich Klemme 3 auf Minuspol messe, bei abgezogenen Kabel kann ja nichts rauskommen, da der LMM keine Verbindung zur Masse haben kann, da Kabel abgesteckt. Also kann ja nur eine Messung durch den Fahrzeukabelbaum gemeint sein, oder? Aber was genau ist da dazwischen was mir einen unendlichen Widerstand erzeugen kann.

      Die zweite Anleitung die ich habe kommt aus dem Beitrag zur LH von Rennelch im A-Z, dort schreibt er:


      Rennelch wrote:

      Technische Daten der Komponenten der LH 2.4
      LUFTMASSSENMESSER B230 F, FT. GT
      Bosch.nr 016 oder volvo .nr 3517020-8
      Wiederstaende
      Zwischen Klemmen 2 und 3 2,5 -4 Ohm

      Zwischen Klemmen 2 und 6 0-1000 Ohm

      Ich messe bei Klemme 2 auf 6 einen unendlichen Widerstand, getestet mit zwei verschiedenen Messgeräten, könnte also ein defekt sein?
    • Du musst jetzt nur bedenken das diese Anleitungen mit einem Analogen Meßinstrument gemacht wurden.
      Das "kann" dann anders aussehen.
      Hast du ein Handbuch für LH2.4?
      Du hast Post.
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Es ist eine bekannte Tatsache, daß man mit gewissen Schlagworten der leichtgläubigen Menge nach Belieben Sand in die Augen streuen kann.

      The post was edited 1 time, last by 245erGerd ().

    • Hallo Marco,
      bei 1k sollte es egal sein, ob Drehspulinstument oder Digital- der Effekt wäre auch eher umgekehrt, weil Zeigerinstrumente einen geringeren Innenwiderstand haben und somit der Parallelwiderstand geringer ist.
      Über dies sind das ja eh nur Orientierungswerte, aber "unendlich" ist eine Unterbrechung.
      Es kann natürlich auch sein, dass die LMM Hersteller redesigned haben und nun passiv "unendlich" in Ordnung ist.
      Viel Erfolg
    • Dank Gerd habe ich jetzt die Prüfanleitung von Volvo. Leider konnte ich nur bis zu dem Punkt schließen sie die Prüfbox an arbeiten, die hab ich nämlich nicht.

      Aber Masse und Spannungswerte passen und kommen auch an der Jetronic an.

      Sagt mir leider nichts über die Drähte im LMM, optisch würden sie aber gut aussehen. Naja jetzt muss er dieses Wochenende erst mal 300-400km abspulen mal schauen ob ich mein Problem nicht eh vorhin gefunden habe und der LMM sogar unschuldig ist.
    • Was für das redesign sprechen würde, wäre übrigens das mein LMM 6 Polig verkabelt ist und auch alle 6 Gegenpins im LMM sind. In den meisten Schaltplänen ist er 5 Polig.

      Gestern bin ich 150km gefahren, nach 100km ruckeln etc. Lief im Stand wie ein Sack Nüsse, ersäufte den Motor regelrecht in Sprit. Fehlercodes habe ich natürlich notiert, wenn das Problem sich nicht wie unten beschrieben lösen lässt mache ich einen neuen Thread mit allen Infos, seit Beginn des Problems.

      Bin nun bis morgen bei meinen Schwiegereltern, da kann ich nicht schrauben. Um den LMM jetzt aber auszuschließen habe ich folgende Idee:
      Ich stecke ihn ab, die LH setzt Ersatzwerte. Wenn die Heimfahrt über, außer LMM keine Verbindung, keine weiteren Fehler abgelegt werden, er den Motor nicht mit Sprit flutet, dann weiß ich das es am LMM lag.
      Kann das so klappen?