Pinned C40 Recharge

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • C40 Recharge

      Volvo spielt auch in der Zukunft mit:

      autozeitung.de/volvo-c40-2021-preis-motoren-198934.html

      Bevor jemand moppert, das ist keine Konkurrenz zu meinem Volvo Amazon 3;o)

      Für den Alltag würde mir der c40 aber sicher Spass machen xgrin
      nen bunten gruss dirk
      seit 2015 mit Volvo Amazon P120 _g
      Facebook: AlterSchwede.eu

      weich ist weich und hart ist hart, aber immer weich das ist hart
    • volvo-4789 wrote:

      Hmmm… Dauervolllast reicht die Batterie (theoretisch) für ca. 15 min. Aber gut, für 180 km/h reichen ja auch ca. 90 PS aus, da schafft die Batterie dann ja immerhin etwas über 1 Stunde.

      Viele Grüße, Jörg

      Du zeigst mir das mit den 15 Minuten Dauervollast auf deutschen Autobahnen und ich schau mir das an. _g aber nicht als Beifahrer

      Aber Spass beiseite die Rahmenbedingungen sind doch fein:

      "78 kWh fassenden Lithium-Ionen-Akku unter dem Fahrzeugboden. Der Speicher soll eine elektrische Reichweite von bis zu 420 Kilometer (WLTP) ermöglichen – der Akku lässt sich an einer DC-Schnellladesäule in 40 Minuten zu 80 Prozent füllen"

      Habe gestern beim Laden einen XC40 getroffen der hat auf jeder Achse 200 PS. Spass macht das sicher xeek

      Schon 200 elektrische PS sind nicht soooo schlecht.
      nen bunten gruss dirk
      seit 2015 mit Volvo Amazon P120 _g
      Facebook: AlterSchwede.eu

      weich ist weich und hart ist hart, aber immer weich das ist hart
    • dirk_amazon wrote:

      Du zeigst mir das mit den 15 Minuten Dauervollast auf deutschen Autobahnen und ich schau mir das an. _g aber nicht als Beifahrer...
      Daraus wird ja sowieso nichts, da er bei 180 km/h abgeregelt sein dürfte. 408 PS sollten eher für 300 km/h gut sein. xgrin

      Dass 408 elektrische PS bestimmt mal Spaß machen, steht außer Frage.

      Aber als normales Alltagsauto betrachtet sind für mich solche „Konfigurationen“ völlig unverständlich und auch ökologisch m.E. völlig unsinnig. Da frage ich mich schon, was man damit verfolgt/bezweckt, und auch wer dann so etwas wirklich „kauft“.

      Viele Grüße, Jörg
    • ... wie Du ja selbst sagst, man kann muss aber nicht. Ich fahre ja seit drei Jahren elektrisch und die ersten Wochen habe ich dann an der Ampel so ziemlich alles stehen lassen, aber unterdessen bewege ich mich mit einem Verbrauch von 16kw/h im Sommer und 20kw/h im Winter durch die Welt. 75.000 auf der Uhr.

      Der XC40 mit den 400PS -leider nicht meiner- ist ja auch nicht die Basisversion. Wer den kauft der hat das nötige Kleingeld , pirat

      Habe in meine Amazone jetzt auch 100 Oktan geschüttet die sicher nicht Bio waren ... Aber jeder sein Mass an Spass.

      Reimt sich ....
      nen bunten gruss dirk
      seit 2015 mit Volvo Amazon P120 _g
      Facebook: AlterSchwede.eu

      weich ist weich und hart ist hart, aber immer weich das ist hart
    • karl toffel wrote:

      Jörg, da wird genau die Käuferschicht angesprochen, die jetzt BMW x40D, Audi 4,5 TDI etc. fahren und genau solche Drehmomentmonster wollen.
      Ob denen – wenn sie fahren wie sie immer fahren – die dann vermutlich unter 200 km Reichweite bis zu den nächsten 40 min "Tanken" gefallen, wage ich anzuzweifeln. ?(

      M.E. sind die Zielgruppe eher Firmenwagenfahrer, die doch auch aufs private Geld schauen, und sich mit den nur 0,5 % Geldwerten Vorteil (bei den E-Autos) auch ein teureres Auto „leisten“ können.

      Ich freue mich für jeden, der sich 400 PS oder auch 1000 PS leisten kann, und seinen Spaß damit hat, und kann mich dafür auch begeistern. Das ist nicht die Frage. Aber in einem Elektro-Familien-Auto finde ich solche Leistungen völlig inkonsequent – aber jeder wie er mag.

      Viele Grüße, Jörg
    • volvo-4789 wrote:



      Ich freue mich für jeden, der sich 400 PS oder auch 1000 PS leisten kann, und seinen Spaß damit hat, und kann mich dafür auch begeistern. Das ist nicht die Frage. Aber in einem Elektro-Familien-Auto finde ich solche Leistungen völlig inkonsequent – aber jeder wie er mag.

      Wie gesagt das macht men eine Woche lang wenn der Wagen neu ist. Danach habe ich jetzt den Ökomode drin und wunder mich dass ich bei 80 auf der Beschleunigungspur trotzdem noch die Räder zum durchdrehen bringe wenn es doch mal schnell gehen soll.

      Wie Du schreibst 400PS in einem Familien-Auto braucht kein Mensch aber die ruft dann auch kein Mensch mit dem "Gaspedal" ab xgrin

      Das Problem ist dass es eben auch nicht merkbar mehr kostet richtig Drehmoment zu verbauen :)
      nen bunten gruss dirk
      seit 2015 mit Volvo Amazon P120 _g
      Facebook: AlterSchwede.eu

      weich ist weich und hart ist hart, aber immer weich das ist hart