Empfehlung Retro Autoradio

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Empfehlung Retro Autoradio

      Hallo zusammen,

      ich ziehe mir gerade noch einen fahrbaren Untersatz an Land, diesmal kein Volvo. Ich berichte, wenn es soweit ist. ;)

      Zur Frage: Die Kiste ist 37 Jahre alt, leider ist aber ein modernes Radio verbaut. Da ich da aber gern alles zeitgenössisch haben möchte, überlege ich, ein Retro Radio einzubauen. Hat jemand Erfahrungen?
      Ich brauche keine Hifi-Megasoundmaschine. Es sind vier Lautsprecher vorhanden, die entsprechend der Zeit von 83 sind und die Einbautiefe reicht nicht für CD Laufwerk und Kühlrippen. CD brauche ich auch nicht. Bluetooth wäre gut und vielleicht ein versteckter USB Anschluss. Alternativ auch Klinke. Nur Bluetooth reicht aber auch. Alles andere wäre nicht so wichtig.
      Das Radio sollte sich in die braune 80er Plastelandschaft einfügen. Der Einbaurahmen ist 1 DIN. Die Beleuchtung sollte grün sein.

      Wenn jemand da etwas weiß, wäre ich für Tipps dankbar. Ich habe leider überhaupt keine Ahnung auf dem Gebiet.

      Danke!

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Moin,

      das sei wohl ganz gut:

      Blaupunkt Bremen SQR 46 DAB

      Lässt sich auch auf grün umstellen.

      Ob das von der Tiefe her passt müsste man messen. (Kenne das Problem eigentlich nur vom B-Ascona/Manta...)

      Kostet aber gepflegte 350,-
      Kumpel hat sich das in sein Auto eingebaut, hab allerdings noch keine Rückmledung, da Winter und eingelagert.
      Im 240er werde ich erstmal eine bluetooth Boombox nutzen bis ich Lust und Laune hab da was unsicht- und brauchbares einzubauen.

      Gruß Cord



    • Servus,
      gibt von Continental einfache Radios im 80er Look. Werden mit unterschiedlichen Funktionen angeboten. Die Beleuchtung ist Orange. Preis von ca 80 Euro - 160 Euro, je nach Ausstattung. Mit Bluetooth und USB für unter 100 Euro. Ich finde die ganz hübsch.
      z.b. hier caraudio24.de/Autoradios/VDO:::3733_8918.html
      Es gibt die auch baugleich von VDO mit blauer Beleuchtung. Beim Blaupunkt entspricht die Verarbeitung nicht dem Preis. Hat mit Blaupunkt von Früher nichts gemein.

      Grüße, Rudi
    • Hab gerade Mal schnell zwei Testberichte zu dem Blaupunkt überflogen. Da gab es schon einige Kritikpunkte, die mich auch stören würden.

      Wenn sich die orange bzw blaue Beleuchtung nicht umstellen lässt, fände ich das nicht so gut. Mit neutraler weißer Beleuchtung könnte ich leben, aber alles andere sieht immer nach Nachrüstlösung aus.

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Hi Lutz,

      wie sieht es mit den VDO oder Continental Radios aus?:
      kienzle-shop.de/radios-navigation/audio-12-volt/vdo/
      kienzle-shop.de/radios-navigation/audio-12-volt/continental/

      Ich fahre seit vier JAhren mti dem VDO CDD718UB-BU herum.

      Tolle Freisprecheinrichtung auch ohne Zusatzmicro. Es ist dabei, musste es aber bis heute nicht verbauen.
      In meinen Augen ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis.

      Gruß
      Fabian
    • Hej Lutz,

      eher alternativ: Ich habe in den Kisten aus den 80ern Blaupunkt Radios aus der frühen RDS-Zeit verbaut (um 1990). Bei mir mit roter Beleuchtung aber m.E. lassen die sich auch auf grün umschalten. Dazu bei Bedarf ein Yatour o.ä. und man hat eine relativ authentische Lösung. Allerdings wird man da etwas suchen müssen, wenn man einigermaßen preiswert davonkommen möchte. Oder – wenn man auf RDS (bzw. Radio überhaupt) sowieso keinen Wert legt – nimmt man ein Blaupunkt aus den frühen 80ern. Die „reinen“ Radios hatten häufig einen Kassettenrecorder-Anschluss über den man ein beliebiges NF-Signal einspeisen kann. Bei welchen mit Kassette war ein Verstärkeranschluss nicht selten, der auch den Zweck erfüllen könnte. Aber klar, alles irgendwie aufwendiger und auch weniger funktional als das „Blaupunkt Bremen SQR 46“. Das ist aber das einzige von den Retro-Radios (die ich so gesehen habe), welches mich vom Design her (bei Fahrzeugen aus den 80ern) wirklich überzeugt - was aber zwangsläufig zu Abstrichen bei der Bedienung/Funktionalität führen muss. Man kann nicht alles haben im Leben…

      Viele Grüße, Jörg

      PS: Ein VW Beta oder Gamma aus der Endzeit der „grünen Phase“ kommt vermutlich eher nicht in Frage? Duck und weg… :whistling:
    • volvo-4789 wrote:

      Hej Lutz,

      eher alternativ: Ich habe in den Kisten aus den 80ern Blaupunkt Radios aus der frühen RDS-Zeit verbaut (um 1990). Bei mir mit roter Beleuchtung aber m.E. lassen die sich auch auf grün umschalten. Dazu bei Bedarf ein Yatour o.ä. und man hat eine relativ authentische Lösung. Allerdings wird man da etwas suchen müssen, wenn man einigermaßen preiswert davonkommen möchte. Oder – wenn man auf RDS (bzw. Radio überhaupt) sowieso keinen Wert legt – nimmt man ein Blaupunkt aus den frühen 80ern. Die „reinen“ Radios hatten häufig einen Kassettenrecorder-Anschluss über den man ein beliebiges NF-Signal einspeisen kann. Bei welchen mit Kassette war ein Verstärkeranschluss nicht selten, der auch den Zweck erfüllen könnte. Aber klar, alles irgendwie aufwendiger und auch weniger funktional als das „Blaupunkt Bremen SQR 46“. Das ist aber das einzige von den Retro-Radios (die ich so gesehen habe), welches mich vom Design her (bei Fahrzeugen aus den 80ern) wirklich überzeugt - was aber zwangsläufig zu Abstrichen bei der Bedienung/Funktionalität führen muss. Man kann nicht alles haben im Leben…

      Viele Grüße, Jörg

      PS: Ein VW Beta oder Gamma aus der Endzeit der „grünen Phase“ kommt vermutlich eher nicht in Frage? Duck und weg… :whistling:
      Hej Jörg,

      ja, die Variante hatte ich auch überlegt. Es ließe sich ja auch ein Bluetooth-Empfänger in ein altes Radio einlöten.
      Und Abstriche muss man da immer machen. Es ginge ja auch ein Radio in Originaloptik im Schacht und ein modernes im Handschuhfach. Da finde ich die Bedienung aber auch mehr als unschön.
      Ich überlege mal noch ein bisschen, wie ich das löse.

      Die Betas und Gammas aus der grünen Endphase sind zu neu und sehen auch irgendwie ganz schön solala aus. Wie kommst du darauf? _g

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Eine weitere Idee: Ein gutes gebrauchtes Becker Indianapolis Pro BE7953. Das hat eine grüne Hintergrundbeleuchtung.

      Ich überlege in die Limousine ein BE7950 einzubauen. Das hat dann eine gelbe Hintergrundbeleuchtung und passt gut in den 240er.

      Edit: Das Navi kann man natürlich vergessen, dafür würde ich es mir nicht zulegen...
      Ich habe noch einmal recherchiert: Es geht dann natülrich auch das Becker Grand Prix BE7993

      The post was edited 1 time, last by Fabian240 ().

    • Moin Fabian,

      ich denke, dass die Becker Geräte zu tief sind. Die werden nicht passen.
      Ich schwanke mittlerweile zwischen dem Blaupunkt Bremen SQR 46, wobei mich der Preis schon abschreckt für die Kompromisse, und einem Radio aus den 80ern, in das ich einen Bluetooth Empfänger einbaue. Der Vorteil hier sind eindeutig die Originaloptik, der günstige Anschaffungspreis und natürlich, dass ich noch etwas zum Basteln habe. xgrin

      Vielleicht lass ich mir das Blaupunkt auch einfach schenken. :whistling:


      Auf jeden Fall muss das neumodische Radio raus.

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Hallo,

      mit so einem Transmitter fahre ich seit über zwei Jahren im Smart rum: zusammen mit einem Originalen Cassettenradio und dem Soundpaket vom 450 ergibt das einen ordentlichen Klang. Im 8er mit Originalbestückung (SC-805 und vier Lautsprecherpaare) hatte ich den Transmitter auch schon im Einsatz. Da waren dann Qualitätsverluste bei der UKW-Übertragung hörbar. Es ist bei dieser Lösung nach meiner - sicher nicht repräsentativen - Erfahrung demnach für den Hörgenuss entscheidend, was die verbaute Mucke im Auto hergibt.

      Andererseits: die Dinger kosten nur ein paar Euro, oft im knapp zweistelligen Bereich. Das kann man für einen Test schonmal ausgeben. Dafür höre ich jetzt via Smartphone fast nur noch Radio Caroline (Quality Album Chanel), die großteils Musik aus "meiner Zeit" spielen. Eine erfrischende Alternative zum Dudelfunk. Aber das ist subjektiv.

      Gruß, Martin smile
      Kurze Strecken legen Vögel auch zu Fuß zurück. (Erwin Grosche) - Fotoalbum
      Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind. (Charles Bukowski)
      Das Staatsverbrechen muss immer durch den Anschein der Rechtmäßigkeit gedeckt sein. (Maurice Druon)
    • Moin,

      also grundsätzlich ist so ein Transmitter eine Überlegung wert, klar. Allerdings habe ich im Moment auch kein passendes zeitgenössisches Radio zum Ausprobieren.
      Was ich auch nicht schön finde, ist, dass man bei allen Lösungen der Art immer das Telefon in die Hand nehmen muss, wenn man beispielsweise zum nächsten Titel springen will. Das hat mich beim Yatour immer genervt.
      Gut, ich werde nicht so lange Strecken mit der Kiste fahren. Ich geh mal in mich und überlege, mit welchen Kompromissen ich am ehesten Leben kann.

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Zählen eigentlich die Blaupunkt Schwanenteile auch dazu?
      Da hab ich noch 2. Analog- und Digitalanzeige, sogar mit dem Kassettenteil dazu.
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Das Auto ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat.
    • Gerd, das müsste ich erstmal in Netz suchen. Die Dinger sind der Hammer. Hatte ein Cousin von meinem Vater in seinem Audi damals. Da kam ich mir als Bengel aus dem Osten natürlich vor wie bei Star Trek. :thumbsup:

      Bei meinen Recherchen stelle ich gerade fest, dass die zeitgenössischen Radios inzwischen auch sauteuer geworden sind. Zumindest die interessanten.
      Oh Mann, ich dachte, ich brauche nur mal eben ein Radio...

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Da sehe ich mich heute mal genauer in unserem kürzlich erworbenen Haus um, da steckt doch in der Wand einer der zwei Küchen ein Blaupunkt Mannheim CC21. Wenn ich jetzt eine saubere Lösung hinbekomme, mein Handy per Bluetooth/FM-Transmitter o.ä. damit zu verbinden, könnte ich sicher gut damit leben. zeitgenössisch ist es auf jeden Fall und funktioniert.

      Lutz
      Plastic Cars for Plastic People.
    • Hallo Lutz, habe in meinem 245er ein Denon Radio aus den frühen 90ern mit Kassettenteil.
      Das Radio hat an der Front schon einen CD Anschluss per kleiner Klinke. Da ich ich nicht immer Lust habe nach Kassetten im Auto zu wühlen habe ich bei Amazon einen Bluetooth Adapter mit Akku gekauft, den kann man per 3.5mm Klinke hier anschließen.

      Zum "Soundtuning" liegt unter dem Beifahrersitz noch ein Untersitz Subwoofer, der Sound ist so wirklich klasse!
      Eventuell hilft das ja schonmal weiter :)
      Viel Erfolg!
      LG Nico