Vorzündung (Zündwinkel) beim B2xx - wie messen und verstellen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Jörg.
      Meine Blitzpistole hat keine Drehzahlanzeige.
      Ich habe die Markierung auf der Riemenscheibe mit einen weißen Strich "verstärkt" und die Striche und Zahlen auf dem Gehäusedeckel auch weiß gemacht - dann sehe ich das besser. Dann mit dem Impuls vom 1. Zündkabel die Blitzpistole versorgen und auf die Riemenscheibe gehalten - geht zu Prüfen sonst immer sehr gut, zumindest beim B230f, B21ft und dem B230ft von Micha letztes Jahr.

      Das ist rein visuell. Wenn ich schief schaue ist das ein Grad weniger - ich schaue 90° auf die Riemenscheibe dann ist der Fehler gering - kann sein das der Deckel völlig verbogen ist/das Plastikteil schief, daher werde ich die Scheibe in Winkelgrade einteilen und gegen der 0 Grad Markierung (es ist OT1. Zylinder) prüfen. Danke dir für den Impuls, das anders zu Markieren.

      Des elektronische DWell Messgerät HP 760-J oder BT 760-J ist ein Multimessgerät das Drehzahl und eben den Schließwinkel messen kann.
      In der Anleitung von Volvo wird ein mechanische beschrieben, erforderlich zur Einstellung beim einen kontaktlosen Zündung jedoch ohne Kennfeldsteuerung, also z.b. dem B21FT.
      Es wird gemäß Anleitung an der Zündspule und Masse angeschlossen und kann über die aufbauenden Ströme wohl den Zündwinkel angeben - so habe ich es aus der Beschreibung von blauweiss246 mir zusammen gereimt.

      Warum es 6 Grad (?) anzeigt?
      Dazu gibt es meine ich drei Lösungen
      - die Zündspule ist nicht mehr die beste dann zeigt es im Leerlauf 6 an, denn mit steigende Drehzahl ist es mehr (bei ca. 1500 waren es dann 20 Grad)
      - das Gerät funktioniert nicht beim 9er mit dem Verteiler hinten oder
      - der Verteiler ist falsch montiert,
      aber wird dann an der Zündspule 6 Grad "gemessen" und an der Riemenscheibe 15Grad angezeigt? - Dann müsst der Finger und die Kappe jedoch schon deutliche Brandspuren aufweisen.
      Die sehe ich mir an wenn sie rauskommen … dauert leider - Brexit sei dank.

      Ich gehe mal die Riemenscheibe einteilen und gegen den OT/0Grad Punkt blitzen.
      Gruß
      Jörn
    • Hi Jörn



      245T Jörn wrote:

      Es wird gemäß Anleitung an der Zündspule und Masse angeschlossen und kann über die aufbauenden Ströme wohl den Zündwinkel angeben - so habe ich es aus der Beschreibung von blauweiss246 mir zusammen gereimt.

      Warum es 6 Grad (?) anzeigt?
      Dazu gibt es meine ich drei Lösungen
      - die Zündspule ist nicht mehr die beste dann zeigt es im Leerlauf 6 an, denn mit steigende Drehzahl ist es mehr (bei ca. 1500 waren es dann 20 Grad)
      - das Gerät funktioniert nicht beim 9er mit dem Verteiler hinten oder
      - der Verteiler ist falsch montiert,
      aber wird dann an der Zündspule 6 Grad "gemessen" und an der Riemenscheibe 15Grad angezeigt? - Dann müsst der Finger und die Kappe jedoch schon deutliche Brandspuren aufweisen.
      Die sehe ich mir an wenn sie rauskommen … dauert leider - Brexit sei dank.

      Ich gehe mal die Riemenscheibe einteilen und gegen den OT/0Grad Punkt blitzen.
      Gruß
      Jörn
      Sorry aber ich muss Dich jetzt bitten eine genauere Terminologie einzuhalten.
      Was bitte soll der Zündwinkel sein?
      Es gibt:
      a) einen Schliesswinkel und
      b) eine Vorzündung
      Die beiden sind absolut und vollkommen unabhängig voneinander einstellber (soweit da was einzustellen ist)
      Der Schliesswinkel wird mit einem Messgerät gemessen, dass nur an der Zündspule (und evtl Strom bzw Masse) angeschlossen wird
      Die Vorzündung wird (meist) mit einer Stroboskoplampe ermittelt.

      Ein Gerät das nur an der Zündspule angeschlossen ist, kann niemals die Vorzündung anzeigen. Dazu bräuchte sie ja auch eine Information wo die Kurbelwelle gerade steht, und die ist dort nicht vorhanden.

      mfg blauweiss245

      PS und Edit wass Du noch probieren kannst ist deine Stroboskoplampe am Zündkabel für den 4ten Zylinder anzuschliessen. Dort sollte sie die gleiche Anzeige liefern wie an Zylinder 1. Tut sie das nicht gibt es ein prinzipielles Problem mit Deiner Zündanlage.

      The post was edited 2 times, last by blauweiss245 ().

    • Hallo blauweiss245

      blauweiss245 wrote:

      Was bitte soll der Zündwinkel sein?
      Es gibt:
      a) einen Schliesswinkel und
      b) eine Vorzündung
      ja verstehe - die Bezeichnung Zündwinkel passt nicht zu dem, zuvor genannten.
      Ich hatte in der Zwischenzeit das Bild gefunden war der Bezeichnung gefolgt:
      hier steht Zündwinkel an der x Achse.
      Das ist wie ich meine die Vorzündung - ein Angabe im Grad vor dem OT.


      Die Winkel bei einer Zündung mit Kontakten sind bei der Erklärung des Schließwinkels und des Öffnungswinkels ganz gut (finde ich) - eine mögliche Erklärung was das Messgerät anzeigt, den Winkel Alpha.


      Ich werde mich auf die Riemenscheibe und ggf. die Löcher in der Schwungscheibe mit dem Winkel zwischen OT und den zwei fehlenden Löchern "stürzen".

      Ich hatte gehofft mit der Dwell Messung an der Zündspule eine Überprüfung der Veränderung durch die Brücken (18,19,20) am Zündsteuergerät leicht machen zu können (auch während der Fahrt) - das geht dann wohl nicht.

      Gruß
      Jörn
    • Hallo Jörn
      Vergiss den Schliesswinkel,den brauchst du nur bei Kontakt gesteuerten Zündanlagen,wie du ja in deinem letzten Beitrag bereits andeutest.Der Schliesswinkel ist der Ersatzwert,wenn man den Unterbrecherkontakt nicht mit der Fühllehre auf0,6 einstellen will sondern ohne öffnen des Verteilers überprüfen will.Auch bei bereits benutzten Kontakten ,wenn die Kontaktfläche schon Brandspuren hat,lässt sich eine exakte Einstellung über Schliesswinkel trotzdem durchführen.Das war vor 40 Jahren ganz modern und täglich Brot bei jedem KD und ist heute einfach nur noch für Autos vor 1980/82 zu verwenden.Der Schliesswinkel ist ganz schlicht der Winkel den die Nockenwelle des Verteilers beschreibt solange der Kontakt geschlossen ist.soviel aus der Rentnerecke.
      Grüße Richard
      DAS TRAGISCHE AN JEDER ERFAHRUNG IST,DASS MAN SIE ERST MACHT,NACHDEM MAN SIE GEBRAUCHT HÄTTE.
      Von F.W.Nietzsche
    • Hallo Richard.
      Rentner? Gehörst du schon zu der "Spezies"?

      Es gibt neben dem Kontrollieren im Stand an der Riemenscheibe keine Möglichkeit die Zündung zu prüfen oder kennst du eine Messung die platzsparend im Wagen positioniert werden kann (ein Boschmotortester passt in den Kofferraum aber...)?

      Sonst vertraue ich auf den Kopfsensor mit der der Zurücknahme der Zündung und die Anpassung der Kraftstoffmenge.

      Gruß
      Jörn
    • Hallo Jörn
      Nicht ganz ernst gemeint, aber,wenn du dir ein Stropo im Motorraum fest installierst,und dann das blitzen mit einer Kamera aufnimmst und mit einem Bildschirmverbindest kannst du per Mäusekino immer deine Zündung im Blick behalten.das ganze kann man ja noch durch verschiedene Gimniks wie farbwechsler und Rückfahrkamera ergänzen....
      Und zu deiner Frage,ja den Unruhestand betreibe ich im7 Jahr,nur Rente bekomme ich keine ,da ich immer Sebständig war.
      Grüße Richard
      DAS TRAGISCHE AN JEDER ERFAHRUNG IST,DASS MAN SIE ERST MACHT,NACHDEM MAN SIE GEBRAUCHT HÄTTE.
      Von F.W.Nietzsche
    • Wobei man schon die Möglichkeiten schaffen könnte, das ganze ohne Stroboskop zu verfolgen. Bei meinen etwas älteren Lieblingen mit elektronischen Zünd- und Einspritzanlagen (späte 70er früher 80er) befindet sich original ein zusätzlicher „echter“ OT-Geber im Motorraum (vorn an der Kurbelwelle/Keilriemenscheibe), der nicht mit den Steuergeräten verbunden ist, sondern nur für ein OT-Signal für die klassischen Motortester vorgesehen ist, um z.B. den Zündzeitpunkt einfach messen zu können. (Wofür man heute ja nicht mehr auf den Kofferraum zurückgreifen müsste ;) .)

      Viele Grüße, Jörg
    • Hallo Lutz
      Nun was soll der Tester denn da messen.Es geht da jeder Standard Motortester der Generation vor Obd Stecker.am besten eine Ausführung mit OSZI. Damit kann man den gesamten Zündungsbereich schön darstellen und hat schnellen Zugriff auf alle Fehler in diesem Bereich.den Rest blinkt man aus .Es gab von Volvo einen prüfkoffer für Die Lh mit dem ich gearbeitet habe,der war aber etwas umständlich in der Bedienung, und die Erfahrung half da ganz entschieden zu viel schnellerem Fehler finden ohne diesen. Der Rest läuft da ja über durchmessen der Komponenten.
      Gruss Richard
      DAS TRAGISCHE AN JEDER ERFAHRUNG IST,DASS MAN SIE ERST MACHT,NACHDEM MAN SIE GEBRAUCHT HÄTTE.
      Von F.W.Nietzsche
    • Ich will ja ich Zündung (Vorzündung) verstellen können, laut Stoni sind die Kontakte 18,19,20 der EK 116Z dazu verwendbar,
      ob ich richtig gezählt habe sehe ich dann morgen


      Mit den zwei Steckern kann dann die Wahl der Brücke nach Kraftstoff gewählt werden.
      Warum -3 oder -6 das habe ich mich auch gefragt aber bei dem Amis (in dem Link von Stonis-World) wird wohl auch ein Turbo mit 91 Oktan gefahren - irre und das ohne Wasser.
      Ich teste mal die -3° und dann die +3° :-).
      Messen geht nicht da im Leerlauf und beim Volllast die Grundwert automatisch aktiviert sind, oder?
      Edit: Natürlich auch hier b230fk.de/chip-tuning-ezk116/ zu finden.
      Gruß
      Jörn

      The post was edited 1 time, last by 245T Jörn ().

    • 245T Jörn wrote:


      Messen geht nicht da im Leerlauf und beim Volllast die Grundwert automatisch aktiviert sind, oder?
      Hi Jörn

      Wenn im Leerlauf automatisch die Grundwerte aktiviert sind ist doch nur noch die Frage wie der Leerlauf erkannt wird.
      Wenn es über der Schalter an der Drosselklappe ist (würd ich mal vermuten) würde doch schon eine geringe Anhebung so auf 1500 U/min ausreichen um den Sprung auf die von Dir anders gewählten Zündzeitpunkte anzuzeigen.


      mfg blauweiss245
    • blauweiss245 wrote:

      würde doch schon eine geringe Anhebung so auf 1500 U/min ausreichen um den Sprung auf die von Dir anders gewählten Zündzeitpunkte anzuzeigen
      geht nicht, dann zieht die EZK schon die Zündung auf 20-25 Grad (auf der Riemenscheibe).

      Oder wenn ich das Signal Drosselklappe geschlossen vorgebe - während ich die Drehzahl anhebe? Ich muss in den Unterlagen von Jörg schauen.

      Da ich es nicht messen kann muss ich der EZK vertrauen.
      Der Klopfsensor kommt zur Sicherheit neu und der Signalweg wird vorher (Stecker ab = -10Grad) getestet.
      Dazu brauche ich mal 1/2 Stunde oder mehr.
      Gruß
      Jörn
    • Hi

      Da mag ich jetzt nochmal nachfragen: Willst Du die Zündungsveränderung über die Pins einmalig machen und dann dauerhaft fahren oder soll das während das Betriebs umschaltbar werden?

      mfg GS_man

      PS Du hast doch auch die Möglichkeit den Drosselklappenschalter los zu machen und so zu justieren, dass der das Leerlaufsignal nicht schaltet, ohne die Stellung der Drosselklappe zu verändern.
    • Nein das Umschalten während der Motor läuft, soll nicht gut sein. Selbst das Umschalten wenn die Batterie angeschlossen hat einem das Steuergerät gekostet, wenn ich das richtig übersetzt habe.
      Ich will die Veränderungen ausprobieren können - dafür kurz den Trenner an der Batterie auf ist schnell gemacht.
      Umstecken ist nur angesagt wenn der Tank leer ist, also der Wassertank :) und -6° nur sollte ich mal Normalbenzin tanken müssen.

      blauweiss245 wrote:

      Drosselklappenschalter los zu machen und so zu justieren
      Den fasse ich nicht an - läuft gerade so gut, ich hab einen zweiten Schalter den ich einfach in geschlossen Position anschließe.
    • New

      Heute konnte ich mit beiden Steckern / Brücke 18+19+20 = -3° fahren, richtig fahren...
      Irre Ladedruck nur 0,6 bar aber im unteren Drehzahlbereich hat er viel mehr biss und erzeugt dann mehr oder früher Ladedruck - genial:-). Er spricht viel schneller auf Gaspedaländerungen an.
      Klar der Ladeluftkühler ist nicht original, hat mehr Durchsatz und die Wassereinspritzung startet ab 0,4 bar (ich will die Brennräume frei machen) doch das hatte ich schon vor den Brücken gefahren und es war gut - jetzt ist es sehr gut.

      Der B230f mache ich in den nächsten Tagen "scharf".
      Wenn der auch (noch) besser geht sollte kann die Massnahme auch für die nicht aufgeladen empfehlen.
      Gruß
      Jörn