Feststellen lagerverschleiss Generator Wasserpumpe Volvo340 1.4

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Feststellen lagerverschleiss Generator Wasserpumpe Volvo340 1.4

      Hallo,

      Ich habe einen V340 1.4 vario mit etwa 160T auf die Uhr.
      Ich finde, die Geraeuschkulisse bei laufenden Motor (im Stand, Haube auf) hat sich etwas geaendert (=mehr geworden).
      Ich habe Wasserpumpe und/oder Generator unter Verdacht.
      Ich habe beide auf Hoehe dessen Lager mit einen Werkstattstethoscop abgehoert:
      hoere zwar raeuschen, weiss aber nicht inwiefern dies normal ist.
      Ohne Laeute wird ein Lager nicht drehen denke ich mir so.

      Wie stelle ich am besten fest ob einer dieser Lager hinueber ist (ohne im Blindgang neue Aggregate zu kaufen und
      diese anzuschrauben?

      Danke fuer Ratschlaege.

      moechtegernschwede
    • Hallo moechtegernschwede,

      wenn Du Dir bei der Geräuschidentifikation mittels Stethoskop bei laufendem Motor unsicher bist, kannst Du (Motor natütrlich abgestellt) die Aggregate von Hand einigemale durchdrehen - dazu Riemen abnehmen ( nicht nur entspannen).

      Hört man - ohne Stethoskop - bei abgenommenem Riemen während des Drehens ein deutlich scheuerndes oder noch lauteres/härteres Geräusch, kann man von defektem /(n) Lager(n) ausgehen. I.d.R. spürt man auch beim Drehen eine Vibration oder ein etwas leicht rückiges Laufen des Aggregates.

      Wird dagegen nur ein ganz leichtes, leises unauffälliges Gleitgeräusch hörbar, sind die Lager i.d.R. noch o.k.

      Bevor Du die Kontrolle bei abgenommenem Riemen durchführst, kann noch geprüft werden, ob das Geräusch evt. nur durch den/die Riemen selbst verursacht wird. Das kommt gelegentlich bei feuchter Witterung, Temperaturwechsel o.a. vor.

      Der Test ist einfach: Bei laufendem Motor
      - entweder eine Portion Wasser in Höhe der Riemenscheibe direkt auf den Keilriemen geben,
      - oder: Riemen gezielt mit WD - 40 o.ä. besprühen.

      Wenn es nur ein durch den Riemen verursachtes Geräusch ist, lässt das nach der Beaufschlagung sofort für ein Weile nach.

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • Hallo moechtegernschwede,

      gerne doch - und sollten Schwierigkeiten aufkommen, gleich anfragen.

      Ich bin zwar fahrzeugtechnichsch kpl. anders sortiert, hatte aber vor vielen Jahren auch mal
      einen DAF Marathon, später einen Volvo 66, einen 340 und einen 360 im Bestand, und auch gelegentlich auf Anfrage Reparaturen durchgeführt.

      Eigenwillige & eigenständige, zu ihrer Zeit zielgruppenspezifische Fahrzeuge, heute schon fast Exoten, aber gerade deshalb interessant.

      Besonders um den Marathon tut es mir heute leid, ihn nicht aufgehoben zu haben; der hatte schon ein verblüffendes Temperament, besonders beim Anfahren (und natürlich auch beim Rückwärtsfahren :) )

      Speziell der 340 ist mir aus einigen Karosserieinstandsetzungen wegen seines absolut massiv konstruierten Vorderwagens in deutlicher Erinnerung geblieben.

      Dir wünsche ich noch viel Vergnügen mit dem 340 ...

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f