Nachbau Kat und Abgasanlage 960II

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Nachbau Kat und Abgasanlage 960II

      Moin,

      nach 11 Jahren und 100tkm melden sich der End- und Mitteltopf bei meinem 2.5er 960 II Mj96. Leichtes brummen, ein kleines Lock am Anschluss zum Kat, Endtopf kurz vor Durchrostung an einer Stelle, Halterschellen sind auch kritisch. Denke noch diesen Winter und dann wirds kritisch. TUV steht auch bald an. Der Kat sieht auch nicht mehr frisch aus, aber Optik kann taeuschen.

      Habe nun eine rel. guenstige Walker Anlage ab Kat fuer einen 960er (1. Modell) gefunden. Der Mitteltopf passt von der Nummer, auf dem Endtopf steht leider keine Nummer. Das Problem ist das der Endtopf etwas anders aussieht (oval statt leicht eckig), das Endrohr ist laenger gebogen und ohne Endstueck. Hier ein Bild des Endtopfes:



      Weiss jemand ob der Endtopf von einem 960 Ier passen koennte? Entscheidend ist da meines Wissens die Achse. Da der 960 II auch das Multilinksystem hat, sollte das funktionieren oder liege ich da falsch?

      Nun zum Kat, es wird mir ein neuer Nachbau von GAT aus Gladbeck angeboten. Kennt die jemand von frueher, sind nicht mehr am Markt!Herst.Datum 2006. E9 Eurozulassung. Taugen die Nachbauten was, neuer OriKat ist doch etwas happig


      Jemand Erfahrung mit Nachbaukats dieser Marke? Passgenauigkeit waere da wohl ein Thema?

      LG
      Tomi
    • Die gefundene Anlage ist für den 960-1, also bis 94.
      Theoretisch passt die bei dir drunter, nur sieht der Endtopf dann nicht mehr nach 960-2 aus. Klanglich macht es nur nen minimalen unterschied.

      ABER:
      willst du dir echt ne Walker Anlage antun? In spätestens 2 Jahren fluchst du und schmeißt die eh wieder raus...

      Ich persönlich würde nur noch Edelstahl nehmen, einmal investieren, dann vergessen.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Der Kat hält normalerweise ewig, wenn mit dem Motor alles OK ist. Selbst wenn er von außen kagge aussieht, funktioniert er vermutlich noch normal.
      Bei der Auspuffanlage bin ich ganz bei Fredy. Wenn Du den Wagen nur noch 2 Jahre fahren willst, reicht eine billige Anlage locker aus, wenn's aber länger werden soll, würde ich etwas mehr Geld in die Hand nehmen. Ich hatte vor fast 5 Jahren beim Kauf meinen 945 mit einem neuen Puff ab Kat versorgt, für gerade mal gut 100 Euro. Üblicherweise wechsele ich meine Autos spätestens nach 2-3 Jahren, teilw. sogar jährlich. Nun kam es aber, dass mir mein Auto so gut gefiel, dass ich ihn einfach nicht verkaufen wollte, somit zeigte sich ganz profan, dass es auf Dauer nichts bringt, Billigkram drunterzuschrauben. Keine 5 Jahre und gerade mal 41.000 km später war das Ding durch. Ich fahre hauptsächlich Motorrad, daher die geringe Laufleistung, aber so gut wie nie Kurzstrecken. Und naturgemäß mehr im Winter als im Sommer, d.h. anteilig mehr nasse und salzige Straßen als bei einem voll ganzjährig genutzten Fz.
      Wenn es Dir nichts ausmacht, alle 5 Jahre neue Pötte drunterzuschnallen, nimm eine billige Anlage, wenn Du darauf keinen Bock hast, investiere in Edelstahl...
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Diejenigen, die das binäre System verstehen, und die, die es nicht verstehen... :D
    • New

      855 wrote:

      Der Kat hält normalerweise ewig, wenn mit dem Motor alles OK ist. Selbst wenn er von außen kagge aussieht, funktioniert er vermutlich noch normal.
      ...

      Wenn es Dir nichts ausmacht, alle 5 Jahre neue Pötte drunterzuschnallen, nimm eine billige Anlage, wenn Du darauf keinen Bock hast, investiere in Edelstahl...

      Vor ein paar Jahren ist mein Kat kaputt gegangen. Aus Sicht der Abgasanlage alles wunderschön, aber vom Krümmer aus war alles mit Bröseln vollgestopft. Da hatte der Motor aber so etwas von gar keine Leistung mehr. Obwohl der gute Mann vom ADAC auf meinen Wunsch zwei Löcher in das Gehäuse gemacht hat, um das Abgas zu entsorgen. Der 960-II in blau damals langsam auf der Standspur der A2 kriechend war meiner.
      Passiert also.

      Abgasanlagen haben nach dem Abgesang der Erstanlage niemals mehr als 2 Jahre gehalten, Original oder Bosal ist gleich. Die 5 Jahre halte ich (bei Strecken ausschließlich > 50 km und auf LPG) für illusiorisch. Die Anlage von rakarör ist seit knapp 2 Jahren drunter und klingt wie am ersten Tag, sieht auch gut aus. Diesen Monat ist HU, mal sehen...
    • New

      Ja, einen zerbröselten Kat hatte ich auch schon Mal, bei einem Peugeot 306. Da gab's auch keine Leistung mehr. Das habe ich aber nur ein einziges Mal erlebt in meiner Autokarriere.

      2 Jahre Lebensdauer sind aber schon sehr wenig. Ist LPG-Betrieb so eine Tortur für die Abgasanlage? Bildet sich dabei mehr Wasser als bei Benzin?
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Diejenigen, die das binäre System verstehen, und die, die es nicht verstehen... :D