Kardanwelle rumpelt und vibriert

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Feintuning: Wwenn du es dann ganz ordentlich machen willst, baust die hintere Welle aus, löst das Mittellager ein Stück (beim 7/9er die ganze Platte) und hebst mit geschlitzten U-Scheiben unten dem Getriebelager das Getriebe so weit an bis das kurze Stück Kardanwelle ohne auf dem Mittellager viel Druck aufbaut drehbar läuft (von Hand durchdrehen).
      Ich habe eine ca. 2mm Scheibe zum neuen Gummiblock verbaut dann ist die Hardyscheibe unbelastet beim Durchdrehen und die Vibrationen noch geringer.
      Wenn das Getriebe zu hoch ist - kann der Getriebeträger an der Karosse abgesenkt werden oder beim 7/9er die Mittellagerplatte mit Scheiben angesenkt werden.
      Gruß
      Jörn
    • New

      So, Lager ist drin, halbe Stunde Arbeit und feddich. Die Vibrationen sind in der Tat weniger geworden, was schon mal gut ist, aber ganz weg sind sie nicht. Ich denke, die Welle ist einfach nicht mehr ganz ausgewuchtet. An einer Stelle sind die Auswuchtplättchen schon an den Rändern abgerostet und stehen seitlich hoch, bereits mehrere mm weiter nach außen als ursprünglich. Scheint so, als müsse ich mal zu ELBE in Köln, wenn ich endgültig Ruhe haben will...
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Diejenigen, die das binäre System verstehen, und die, die es nicht verstehen... :D