Volvo 740 Turbo Testfunktion 2

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 740 Turbo Testfunktion 2

      Hallo zusammen! Bin hier neu und habe folgendes Problem.
      Seit einigen Wochen hat mein 740 Turbo ein verschlechtertes Ansprechverhalten. Nun hat er auch einen Fehlercode hinterlegt und die Lambdaleuchte ist an.
      Der Code ist 2-3-1 (=Adaptive Lambdaregelung abgemagert oder angereichert Teillast). Nun wollte ich de Drosselklappenschalter überprüfen mit der Testfunktion 2 der Diagnoseeinheit. Doch anstatt mir den korrekten Bestätigscode für den Volllastkontakt 3-3-3 rauszugeben krieg ich in allen Positionen 3-3-2 raus?
      Was heisst das nun konkret? Der Code 3-3-2 ist gem. A-Z Bestätigung für die korrekte Einstellung des Drosselklappenschalters.

      Noch so als Info: Das KfZ ist ein Mj 90‘ mit einem b230ft, jedoch bereits mit der LH-2.4

      Vielen Dank im Vorraus!
    • Hallo hacker744t,

      wenn der Bestätigungscode 3-3-3 für den Volllastkontakt nicht ausgegeben wird, heißt das logisch, dass die Vollastfunktion des Schalters nicht gegeben ist.

      Ergo die (logische) Fehlermeldung: Funktion des Vollastkontaktes wird nicht bestätigt.

      Die Ausgabe 3-3-2, also die Bestätigung der korrekten Einstellung des Drosselklappenschalters, steht dazu nicht im Widerspruch, da der Schalter zwar richtig eingestellt sein kann, das aber nicht heißt, dass die Funktionalität stimmt, also, dass das entsprechende Signal dann auch im MSG ankommt.

      Mögliche Ursache(n): Z.B. Kabelbruch / Kontaktfehler / defekter DK-Schalter ...
      Abhilfe: Die Leitung(en) vom DK-Schalter zum Steuergerät und die Kontakte an DK-Schalter und Steuergerät prüfen / ggf. sanieren. Gleiches für die entsprechenden Kontaktstellen.

      Danach den Speicher kpl. löschen (z.B. Masse und Spannungskabel an den Batteriepolen abnehmen und kurze Zeit miteinander verbinden - 1 Minute genügt völlig). Dabei sicherstellen, dass die Kontakte des Akkus nicht versehentlich kurzgeschlossen werden.

      Dann eine Strecke fahren und erneut auslesen.

      mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • Als aller erstes möchte ich mich für die schnellen Auskünfte bedanken!

      volvo-4789 wrote:

      Beim Turbo mit LH 2.4 ist m.E. ist der Volllastkontakt gar nicht (an einem Steuergerät) angeschlossen.
      Das nicht Vorhandenseins eines Volllastschalters war mir für die Turbo mit LH-2.2 bekannt. Da im A-Z aber unter LH-2.4 kein Unterschied zwischen sauger und turbo gemacht wird ging ich davon aus dass der Volllastschalter bei beiden vorhanden ist.
      Wie sicher bist du dir dass dieser Kontakt auch bei der LH-2.4 nicht vorhanden ist, bzw. gibt es eine Möglichkeit dies zu überprüfen?
      (Und noch doofe Randfrage: Wie weiss das StG wann Volllast gefordert ist?)


      k-c-f wrote:

      wenn der Bestätigungscode 3-3-3 für den Volllastkontakt nicht ausgegeben wird, heißt das logisch, dass die Vollastfunktion des Schalters nichtgegeben ist...
      Vielen Dank für deine Ausführliche Antwort, wenn ich das richtig verstehe gilt dies gem. Jörg aber nur für die Sauger mit LH-2.4.

      Freundliche Grüsse

      Hacker
    • hacker744t wrote:

      Nun hat er auch einen Fehlercode hinterlegt und die Lambdaleuchte ist an.
      Hallo
      Dann zu Anspringverhalten,
      Der Fehlercode kommt nach einem Resett wieder?
      Luftfilter und Zündkerzen sind neu und die Lambda Sonde schon mal getauscht? Der Benzindruckregler funktioniert oder ist nicht undicht, steht im Rail nach dem Abstellen noch lange Druck an - Verschraubung kurz öffnen oder am Ventil (wenn vorhanden) gleich den Druck messen.
      Gruß
      Jörn
    • volvo-4789 wrote:

      Ich gehe davon aus, dass es beim 740 nicht anders ist.
      Würde Sinn machen, suche demnach den Fehler anderswo. Danke dir für die Aufklärung.

      245T Jörn wrote:

      Dann zu Anspringverhalten
      Springt meistens recht gut an, ausnahmsweise dauert es länger (so ca. 2s?), aber das ist eigentlich nicht die Norm.


      245T Jörn wrote:

      Der Fehlercode kommt nach einem Resett wieder?
      So weit bin ich noch nicht gekommen, werde mich aber hoffentlich kommedes Wochenende mal dran machen.


      245T Jörn wrote:

      Luftfilter und Zündkerzen sind neu und die Lambda Sonde schon mal getauscht? Der Benzindruckregler funktioniert oder ist nicht undicht, steht im Rail nach dem Abstellen noch lange Druck an - Verschraubung kurz öffnen oder am Ventil (wenn vorhanden) gleich den Druck messen.
      Luftfilter und Zündkerzen sind vor ca. 4000km neu und noch gut in Schuss. Die Lambdasonde hab ich noch nie angetastet- kann man da eine eindeutige Diagnose stellen ohne sie zu erneuern?
      Dicht ist soweit alles, wie es um den Druck steht kann ich allerdings nicht sagen. Eventuell kann ich ein Manometer auftreiben und mir das mal genauer ansehen.
    • Ist ja jetzt nicht so das man bei der LH2.4 den Volllastkontakt nachrüsten muss wenn man ein Turbo plus Kit einbaut...

      Den Fehlercode bitte NICHT durch Kontakte zusammenhalten löschen. Dadurch kann man diverse STG Himmeln weil in den Kondensatoren noch Restspannung anliegt.

      Motor starten
      Bei laufendem Motor auslesen

      10 sek drücken
      Led geht aus, Led geht an. Wenn an nochmal 10 sek drücken.
      Beim loslassen verschluckt sich der Motor kurz. Daran merkt man das auch sämtliche adaptivwerte gelöscht wurden

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt