V70 II Gaspedal wechseln

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • V70 II Gaspedal wechseln

      Hallo zusammen,

      meine Werkstatt empfiehlt, das Gaspedal zu wechseln,
      weil der Geber nicht mehr "sauber" arbeitet.
      Das führt dazu, dass sporadisch ein Beschleunigungsvorgang
      reduziert wird. Nach einigen Sekunden ist dieser Vorgang
      (Verzögerung) dann wieder verschwunden.

      Meine Frage ist: Gibts vielleicht noch andere Ursachen,
      die mit dem Pedalgeber garnichts zu tun haben?

      Vielen Dank vorab für Lösungsvorschläge!
    • Moin,

      viele, sehr viele, unheimlich viele Möglichkeiten für das Verhalten.
      Die Kiste ist ja schon ziemlich vollgestopft mit Elektronik.

      Um hier irgendwas sagen zu können, müsste man deutlich mehr Informationen haben.
      Angefangen bei der Motorisierung (da gibt's schon Unterschiede zwischen Benziner, Diesel,
      mit/ohne Turbo), die Km-Leistung, Bj. usw.

      Im Allgemeinen sollten in jedem Fall die Fehlercodes ausgelesen und hier gelistet werden...

      Viele Grüße
      Ralf
      Geldmangel ist die Wurzel allen Übels.
    • Ralf855Gle wrote:

      Um hier irgendwas sagen zu können, müsste man deutlich mehr Informationen haben.

      Angefangen bei der Motorisierung (da gibt's schon Unterschiede zwischen Benziner, Diesel,
      mit/ohne Turbo), die Km-Leistung, Bj. usw.
      wie? Es gibt mehr als nur einen Motor und ein Getriebe im V70-2?????
      Bist du dir da ganz sicher????

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Ralf855Gle wrote:

      Moin,

      viele, sehr viele, unheimlich viele Möglichkeiten für das Verhalten.
      Die Kiste ist ja schon ziemlich vollgestopft mit Elektronik.

      Um hier irgendwas sagen zu können, müsste man deutlich mehr Informationen haben.
      Angefangen bei der Motorisierung (da gibt's schon Unterschiede zwischen Benziner, Diesel,
      mit/ohne Turbo), die Km-Leistung, Bj. usw.

      Im Allgemeinen sollten in jedem Fall die Fehlercodes ausgelesen und hier gelistet werden...

      Viele Grüße
      Ralf

      Fredy_D5 wrote:

      Ralf855Gle wrote:

      Um hier irgendwas sagen zu können, müsste man deutlich mehr Informationen haben.

      Angefangen bei der Motorisierung (da gibt's schon Unterschiede zwischen Benziner, Diesel,
      mit/ohne Turbo), die Km-Leistung, Bj. usw.
      wie? Es gibt mehr als nur einen Motor und ein Getriebe im V70-2?????Bist du dir da ganz sicher????

      Gruß
      Fredy
      Das Fahrzeug hat eine 2,4 l Maschine mit 103 kw, Benziner, Schaltgetriebe
      Bj. 2000, Laufleistung ca. 400 000 km. Ohne größere Probleme.
    • Der Fehler sagt für mich das der Gutmann, typisch für das Ding, weil von Leuten programmiert wurde, die den Unterschied vieler Bauteile nicht kennen, den Unterschied zwischen einer Fehlerhaften Drosselklappe und einem Fehlerhaften Gaspedalsensor nicht kennt.
      Nun gibt's auch Autos die ne Drosselklappe mit Poti haben, die aber über einen Seilzug vom Gaspedal bedient wird.
      Was macht man da? Den Seilzug tauschen? Das Gummi vom Gaspedal erneuern?

      Tausch die Drosselklappe bzw lass deine instandsetzen.
      Eine aus nem gebrauchten Auto einbauen geht bei der Magnet Marelli nicht "einfach so".

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • ich hab einen Bekannten, da war am V70T5 ein Droselklappenpoti verreckt. Hatte er zu
      ecu.de
      geschickt. Die bieten den Umbau auf Hallgeber an anstelle der Potis. "soll" etwas länger halten. Läuft seitdem 1A.
      Was es gekostet hat, weiß ich nicht mehr genau. Im Verhältnis zur neuen DK spottbillig.
      .
      jemand, der den Beruf gelernt hat nach 1985 oder jemand, der weiß, wie man in dem Fall weiter vor geht zur Eingrenzung der Fehler, sollte auch mit einem Multimeter (oder einem Oszi) ein defektes Drosselklappenpoti von einem Fahrpedalpoti unterscheiden können
    • Marco765FT-LPG wrote:

      ich hab einen Bekannten, da war am V70T5 ein Droselklappenpoti verreckt. Hatte er zu
      ecu.de
      geschickt. Die bieten den Umbau auf Hallgeber an anstelle der Potis. "soll" etwas länger halten. Läuft seitdem 1A.
      Was es gekostet hat, weiß ich nicht mehr genau. Im Verhältnis zur neuen DK spottbillig.
      .
      jemand, der den Beruf gelernt hat nach 1985 oder jemand, der weiß, wie man in dem Fall weiter vor geht zur Eingrenzung der Fehler, sollte auch mit einem Multimeter (oder einem Oszi) ein defektes Drosselklappenpoti von einem Fahrpedalpoti unterscheiden können
      Wenn ich einen Ersatzpoti auf Verdacht im Web gebraucht kaufe, muss dann wieder "angelernt" werden?
    • Hallo, vielen Dank für den Hinweis.
      Bei meinen "Anlern-Überlegungen" ging ich davon aus,
      dass das Poti, sobald seine Software verändert wurde
      oder aus einem anderen Fahrzeug stammt,
      durchaus wieder "angelernt" werden muss.

      Lieg ich da wirklich so falsch?
      Aber ich lass mich gern eines Besseren belehren.