Wo finde ich technische Info zum V40, erste Serie (~2000)?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • moechtegernschwede wrote:

      ...
      Kannst du (oder jemand anderes) mir mal -offen- erklaeren was mit dem V40 los ist?
      ...
      Der V40 entstammt einer Kooperation von Mitsubishi und Volvo, produziert im früheren DAF-Werk in den Niederlanden. Daraus resultieren erhebliche Unterschiede z.B. zu den 850/V70I (zu den alten Heckschleudern erst recht) – neben technischen u.a. bzw. vor allem bei der Fertigungs-Qualität und Rostvorsorge. Daraus resultiert eine gewisse Skepsis gegenüber dem V40 (ähnlich wie bei den 400ern) bei den „echten“ Volvo-Fahrern, für die ein V40 u.U. eben einfach überhaupt nicht in Frage kommt.

      Da ich selbst noch keinen hatte, kann ich zum V40 selbst nichts sagen. Beim 480 kann ich gewisse Vorbehalte in dem einem oder anderen Bereich durchaus bestätigen – in anderen Bereichen aber auch wieder nicht.

      Viele Grüße, Jörg
    • Mit dem V40 ist garnichts.... er ist nur irgendein Zwischenmodell, dass inzwischen auch 20a alt ist und von dem du keine Wunder mehr erwarten kannst. In diesem Forum gibt es ganze zwei Beiträge zum V40 ....

      Besorg dir vielleicht alte Verkaufsprospekte mit den Motorisierungen und Ausstattungen.
      Phase I und II Modelle von 1.6 - 2.0T .....

      Da das Modell hier nicht offenbar nicht sonderlich oft vertreten ist, hilft vielleicht auch die Nachfrage bei Prüforganisationen TÜV / ADAC

      Man kann sich nicht immer gleich angep....t fühlen, wenn man keine konkreten Fragen stellt und hofft das andere Leute auf verallgemeinerte Fragen Antworten geben, die jedem im Netz zugänglich sind.

      Vielleicht änderst du die Überschrift in "Kaufberatung für V40 gesucht"
      Zwei Optionen:
      - entweder melden sich danach bisher nicht bekannte V40 Fahrer
      - oder du bereicherst das Forum mit deinen Erkenntnissen :thumbsup:


      .... Wenn du dann den Motor deiner Wahl identifiziert hast können wir dir auch helfen, da der auch in anderen Fahrzeugen verbaut wurde (Ford Ära)
    • Schwedenprojekt wrote:

      .... Wenn du dann den Motor deiner Wahl identifiziert hast können wir dir auch helfen, da der auch in anderen Fahrzeugen verbaut wurde (Ford Ära)
      Mit Ford haben die Motoren der V40 erste Serie absolut nichts zu tun. Die Benziner sind entweder von Volvo (ein auf 4-Zylinder „gekürzter“ White-Block) oder von Mitsubishi (GDI), die Diesel von Renault (glaube ich).

      Viele Grüße, Jörg

      The post was edited 1 time, last by volvo-4789 ().

    • ich bin ja auch ein Heckantriebler aber nach dem Lutz über den Tellerrand schaut...

      Der V40 vom meinem Onkel ein 2.0, 160PS Turbo mit Automatik und Gasanlage, hatte am Anfang Software Probleme - mehrmals war er in der Volvo Werkstatt des Bekannten in Sennestadt, dann jahrelang ruhe.
      Aber in der Werkstatt wurde der Korrosionsschutz gleich mit Wachs "verbessert".
      Der zieht gut und da er luftig im Carport steht, gammel der Holländer nicht wie ein Gouda.

      Wenn meine Tante den nicht mehr fahren kann/will - an den traue ich mich.
      Gruß
      Jörn
    • S/V40 der ersten Serie haben bekanntermassen gern Rost. Absolutes Todesurteil in meinen Augen ist die Aufnahme des oberen Querlenkers der HA, die sitzt im Träger und ist wegen gesammeltem Dreck gern faul und aufwändig zu reparieren. Haben Charisma oder Lancer aus der Zeit auch gern.

      Getriebe sind wie die Motoren bei den Dieseln (und nur da!) von Renault und haben eine nach unten führende Schaltwelle. Wenn deren Abdichtung hin ist, läuft die Schaltbox irgendwann komplett leer und manchmal merkt man es wegen der Dämmung erst wenn es zu spät ist. Dafür gibts aber einen Rep-Satz, der die Getriebezerlegung spart. Das Problem gabs schon beim 400er (dort bei allen) und ist bei vielen Renault (5/9/11/19, Twingo usw...) hinlänglich bekannt.

      Viel mehr weiss ich über die Gurken auch nicht, soviel war ich da noch nicht dran.
      Bin nicht monogam, zähle (derzeit) auch BMW, Saab und VW zum Fuhrpark. Ich fahre, was mir grad gefällt oder bei annehmbarer Halbarkeit ausnehmend billig ist..
    • Ich hatte mal einen v40 bj 2003 2.0T 163PS version 220.00km gelaufen (als ich ihn kaufte)

      es war die komplette Historie dabei.

      Ausßer Wartungsarbeiten war eig nichts auffällig.

      Hier mal nen Bremssattel, da mal ne größere Schelle weil die Auspuff Verbindung verrostet war, neue Lenkmanschette

      Motorseitig ist negativ aufgefallen:

      Simmerring Nockenwellenverstellung (haben die fast alle,oder gar die Verstelleinheit selber defekt)
      Dichtung Ölrücklauf Turbo
      Flexrohr nach Turbo
      Dichtung Ölpeilstab


      Das Schlimmste war eig,dass die Schraube von der Kurbelwellenriemscheibe so fest war, dass nichtmal mein geliehener 1" Schlagschrauber das ding gelöst hat.

      Daher hab ich den neuen Zahnriemen da mehr oder weniger dran vorbei gequält und es dabei belassen.

      Alles in allem war ich aber sehr sehr zufrieden mit dem Auto (ja ok,er ist grottenhässlich und kein echter volvo :D )