sporadisches Dröhnen beim Bremsen Volvo 760-II

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • sporadisches Dröhnen beim Bremsen Volvo 760-II

      Ich bin mal wieder dezent ratlos...
      Vor knapp 8 Monaten (?!) habe ich fast meine komplette Bremsanlage erneuert. Neue Schläuche, neue Scheiben (EBC) neue Beläge (EBC vorne rot, hinten grün) und neue Sättel (PolarParts, habe irgendwo gelesen, dass selbst Fredy meinte, das könne man machen :D ). Lief/Läuft auch alles wunderbar, das Auto bremst wie es soll, wenn überhaupt besser als es soll.

      Jetzt stand die Karre letztens für einen Monat (die leichten Rostspuren an den Scheiben habe ich natürlich umgehend "weggebremst") und seitdem kommt es sporadisch zu komischen Geräuschen. Das ganze passiert nur, wenn ich langsam ausrolle und dabei leicht abbremse, z.B. wenn ich auf eine rote Ampel zurolle. Das Geräusch ist schon lange kein Quietschen mehr, das dröhnt richtig durchs ganze Auto, weswegen es auch schwer ist, zu lokalisieren woher es eigentlich kommt. Es ist mal lauter mal leiser, aber wenn es richtig laut ist, erschrecken sich die Fußgänger im Umkreis :D

      Ich habe bis jetzt erst eine Sichtkontrolle durchführen können, die Außenseiten der Bremsscheiben sehen alle gut aus, und auch die Beläge scheinen iO. Habe dann die Bremsen mit Druckluft gründlich ausgeblasen, dachte auch erst das sei es gewesen, aber jetzt ist es wieder in alter Frische da..

      Hat jemand so etwas schon einmal gehabt? Meine einzige Idee wäre, alles noch mal runter, Rückseiten anschauen, alles wieder rein und hoffen?!

      Vielen Dank schon Mal

      Paul
      Volvo engineering: 90% brilliant 10% WTF???
      -Breadbox-
    • So als erste Maßnahme würde ich mal die Scheiben und Beläge flächig dünn mit Silikonfett einstreichen. Aber nur original Volvo!!!

      Spaß beiseite.

      Ich würde mal vermuten, dass die Sättel doch nicht ganz so geil sind. Genaue Diagnose wird nur das Zerlegen der Bremse ermögliche.

      Lutz
      Es gibt immer einen Grund, noch einen neuen alten Volvo zu kaufen.
    • Ja, wie soll ich sagen....
      Wenn meine Frau den V70 ne lange Zeit gefahren ist, dann ist die Bremse auch "komisch".

      Ich fahre denn dann einmal ne beliebte Motorradstrecke hier in der Gegend rauf und wieder runter, danach rubbelt nichts mehr, dröhnt nichts mehr und er bremst auch wieder fein gleichmäßig.

      Sättel am V70 sind noch die ersten, da ist auch alles gangbar.
      Allerdings wird auch bei jeder Revision alles was beweglich ist mit Silikonfett aus der Volvotube eingeschmiert.

      Vorteil des D5 mit Automatik: der Panzer braucht alle 40 tkm neue Beläge und alle 80tkm neue Scheiben. Die Scheiben sind dann zwar nicht verschlissen, aber das Zittern im Lenkrad nervt dann einfach zu sehr.

      Scheiben: ATE powerdisc vo und hi
      Beläge: ATE Ceramic

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Schwergängigkeit, dann drücken die Kolben einseitig auf die Radlager - ist hinten stärker, bei dem Sätteln.
      Schieb die Klötze in den Sättel zurück (geht das gleich schwer?) und dann nur leicht auf das Pedal steigen - wenn sie gleichmäßig heraus kommen Glückwunsch - sonst weiter am Fahrwerk suchen (beim 2er sind HA Buchsen dann gern verdächtig).
      Ich habe die Sättel für den 9er auch von PP, aber vor der Montage die Kolben ausgebaut und mit ATE Paste neu eingesetzt (vorn nicht einfach). Die Gammel schnell mit dem Zeug was da original drin ist oder eben fast nicht vorhanden ist.

      Das Problem erhöht sich mit den EBC Belägen - die fahren sich kaum herunter und dann ist die Rückstellung durch die günstigen Dichtringe zu gering zumindest wenn die Kolben auch noch im Zylinder schwer laufen.

      Sehen (Thermographiekamera?) oder fühlen kannst du das Klemmen auch an der warmen Bremsscheiben wenn du nur eigentlich gerollt bist.
      Klar bremst er gut (oder sogar besser) die EBC rot(!) sind dann ja auch erst richtig auf Temperatur.

      Gruß
      Jörn
    • Sooo, Update, wir haben alles zerlegt und nichts gefunden :(

      Heute fahre ich mal auf den Prüfstand, mal sehen was der sagt... Ansonsten werde ich sobald Skandix liefert mal den Bremssattel hinten links "überholen" (der sieht halt noch aus wie neu, aber sei's drum :-D)

      Wenn das alles nix hilft, bleibt wohl nur Scheibe abdrehen lassen und hoffen, oder neue Scheiben und Beläge hinten, was angesichts der bisherigen Laufleistung leider n Witz wäre..
      Volvo engineering: 90% brilliant 10% WTF???
      -Breadbox-
    • ganz blöde Idee.

      Hintere Beläge:
      Sind die antidröhn-Platten zwischen belag und Kolben montiert?
      Sind die ebc seitlich abgeschliffen, oder an allen Seiten eine 90° Kante am Belag?

      Wenn die nicht abgeschliffen sind, dann entgrate die 90° Kante "oben und unten", sprich die Seiten wo die scheibe dran vorbeiläuft.
      Das ganze sollte so aussehen.

      Tausch mal die Beläge von innen nach außen!

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • soooo, neue Erkenntnisse nach dem Prüfstand..

      Vorne und hinten rechts alles super, Hinten links wohl definitv ein Schlag in der Scheibe... die Anzeige für hinten links blieb nie konstant, sondern schwankte regelmäßig... Laut meinem LKW-Bremsen Techniker ein klarer Fall... frag mich nur wo das herkommt, aufgetreten is das Geräusch ja nach Standzeit, und nicht nach dem Nürburgring... _b

      Was nun?! Den Schuppen mal anschreiben, wo ich die her hab?! Oder is Kulanz/Reklamation/etc bei Verschleissteilen wie Bremsen aussichtslos?! Man kriegt die ENC leider mWn nicht einzeln, das wäre schon mies, jetzt gleich wieder 2 kaufen zu müssen, wo die HR doch noch super is xroll
      Volvo engineering: 90% brilliant 10% WTF???
      -Breadbox-
    • wenn das sofort aufgetreten wäre, könntest du dir Hoffnung machen auf Kulanz. nach ACHT MONATEN aber nicht mehr. Kannst es versuchen, sehe ich aber nicht.
      Die FRage ist ja ---wenn es neu noch nicht war --- warum die Scheibe nun krumm ist. Da muss erst nach der Ursache geguckt werden, sonst kannst du nach 500km die 2. Scheibe aus deinem neuen Doppelpack einbauen xroll
      .
      Ich würde mal den Sattel ab bauen, einen Kolben mit einer Schraubzwinge blockieren und den anderen mit dem Pedal (nur halb treten !) zu 3/4 raus drücken und dann mit 2 Daumen wieder rein drücken. Wenn das gut geht, die Zwinge ab und das selbe Spiel am anderen Kolben. Wenn einer nicht mit 2 Daumen zu drücken geht, isser kaputt/"fest". Versuch dann eher eine Reklamaztion des Sattels als der Scheibe.
      Etwas rätselhaft bleibt mir --ehrlich gesagt-- wie man >500 eur für den Satz EBC rundrum ausgeben kann und dann den billigen Mist an Sättel dazu kauft. soooo teuer ist ATE nun auch nicht. Oder die alten überholen mit neuen Kolben
    • klotzwasser wrote:

      Hinten links wohl definitv ein Schlag in der Scheibe
      wurde der Seitenschlag an der Scheibe gemessen - nein.
      Warum wird der Bremssattel nicht auf Leichtgängigkeit geprüft? Siehe Beitrag 8.
      Nur weil die Anzeige von Bremsenprüfstand schwankt hat die Scheibe keinen Schlag - das hat der LKW Techniker nicht richtig bewertet.

      Mach die Sättel auseinander und verwende ATE Paste zur Schmierung - die sind von Werk nicht ordentlich geschmiert.
      Gruß
      Jörn
    • Sorry Jungs,

      da habe ich mich nicht deutlich genug ausgedrückt. Beim Auseinandernehmen der Bremsanlage hinten haben wir natürlich auch die Freigängigkeit der Kolben gecheckt, die gehen butterweich rein.. Nichtsdestotrotz habe ich mir einen Überholsatz (ohne Kolben) bestellt und werde den Sattel (und wenn es die Zeit zulässt auch die anderen 3) noch mal auseinanderbasteln und neu schmieren, irgendwas KÖNNTE da ja trotzdem im Argen sein, und so sehe ich wenigstens wie die Kolben "von innen" aussehen. (habe den von Skandix, der 10€mehr kostet, als die bei Motointegrator... lohnt sich der Mehrpreis da?! ) Beläge sahen astrein aus, kaum abgefahren. nicht verkantet, alles wie ausm Katalog, bis auf das Geräusch halt...

      In dem Zuge messen wir natürlich auch noch mal die Scheibe nach, wir hatten letztes Mal keine Messuhr, und auf den Prüfstand wollten wir eh mal, auch um zu sehen ob es andere Auffälligkeiten an der Bremsanlage gibt, zum Glück gab es da ausser dem Ausschlagen hinten links keine weiteren Überraschungen..

      Ich halte euch auf dem Laufenden und sag schon mal Danke!
      Volvo engineering: 90% brilliant 10% WTF???
      -Breadbox-