Wartungsplan Buckelvolvo B4B, wie oft sollt man...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wartungsplan Buckelvolvo B4B, wie oft sollt man...

      Hallo an alle,

      da ich relativ neu dabei bin im Club der Volvo-Oldtimer-Fahrer wollte ich mich mal schlau machen, welche regelmäßigen Wartungsarbeiten ihr für einen 1952 Buckel mit B4B Maschine empfehlt.

      Habe mir mal das alte Service-Manual durchgelesen (networksvolvoniacs.org/images/5/56/Instruction_Book_444.pdf), aber sicher sind die ein oder andere Angabe überholt und man muss das ja auch dem Oldie-Fahrverhalten (langer Stand im Winter und kurze intensive Sommerphase) anpassen.

      Daher hier diverse Fragen zu Wartungsarbeiten:

      A. Motoröl
      Das Motoröl und Filter wechseln?
      Jedes Frühjahr? oder lieber direkt nach dem Sommer und mit frischem Öl einmotten?
      10W40 oder 15W40 Mineralöl sollt klar gehen oder?

      B. Getriebeöl
      Welches Öl muss rein und wie oft?
      kann man den Füllstand eigentlich prüfen?

      C. Hinterachs-Differenzial
      Das braucht sicher auch Öl, nicht wahr?
      Welches Öl und wie oft?

      D. Lenkung
      die hat ja vermutlich keine Flüssigkeit oder liege ich da falsch?

      E. Bremsflüssigkeit
      wie oft sollt man die erneuern?
      und was für eine Flüssigkeit braucht man genau? Dot 4 oder braucht man was auf Mineralölbasis? wenn ich richtig weiß ist die bei mir aktuelle vorhandene relativ dunkel...

      F. Benzinfilter
      wie oft wechseln? einmal im Jahr oder seltener?

      G. Luftfiler
      hab den neulich mal auseinander genommen, aber wirklich was zum ersetzen oder reinigen hab ich da nicht gefunden :D

      H. Ventilspiel
      wie oft sollte man das Ventilspiel einstellen?
      0.30mm und 0.35mm steht glaube ich auf der Plakette am Motor.

      I. Unterboden mit Leinöl behandeln ein bis zwei Mal im Jahr.
      Und Schmiernippel fetten.


      Hab ich irgendwas essentielles vergessen?
      Würde mich riesig freuen, wenn ihr mal euren Senf zu dieser Liste abgeben würdet :)
      Ich will ja dass das gute Stück noch mal 70 Jahre hält! :)

      Danke!
    • sei mir nicht böse, aber besorg dir erstmal eine Bedienungsanleitung und das Werkstatthandbuch.

      Gibt es sicher irgendwo und da steht auch drin, was du hier fragst.

      DOT4 ist mineralisch, kann also rein. Nur bitte nicht mit der Bremspedal-Methode-durchtreten-Methode, ich habe hiermit seit über 20 Jahren ausfallfrei beste Erfahrungen gemacht:
      mafa-shop.de/Industriebedarf-W…gs-System-BSE2::1050.html
      in Verbindung mit dem Füllbehälter eins drunter!
      Die haben auch DIY-Teile, wenn der Deckel nicht passt, dann brauchst du einen weiteren, der zum Buckel passt und fertigst dir den Anschluss an.

      Wie oft Getriebeöl getauscht werden soll, steht sogar in deinem Link... dito Motoröl.
      Wechsel vor dem Winterschlaf, damit die Rückstände im alten Öl nicht monatelang Zeit haben zu 'wirken'. 15W40 oder 20W50. Wird ja im Sommer gefahren.

      Das Lenkgetriebe hat natürlich eine Ölfüllung, die man ab und zu kontrollieren muss. Das steht aber in der Bedienanleitung.
      So kenne ich es vom FK1000.
      Wie oft abgeschmiert wird, findet sich da ebenfalls.

      Um die Spezialliteratur wirst du nicht drumherum kommen.

      Gruß Thomas