Innenraumventilator sporadisch ohne Funktion

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Innenraumventilator sporadisch ohne Funktion

      Hallo liebes Forum,

      seit ca. 3 Wochen ist folgendes Problem 2x aufgetreten:

      Nach dem Start vom Motor keine Reaktion des Innenraumlüfters.
      Weder auf Automatik noch von Hand auf den Stufen 1-5.
      Es ist eine Klimaautomatik verbaut.
      Es funktioniet auf einem Weg, nach dem Abstellen und Neustart des Motors keine Funktion mehr. Auch ein Aus-Ein des Motors vom Elch brachte keinen Erfolg. Die Lampen an den Tasten für Klima Ein und Umluft leuchten/nicht leuchten jeweils in den richtigen Zuständen. Bei Umluft hört man auch die Klappe arbeiten.
      Während der Fahrt, bei nichtlaufendem Lüftermotor, kommt kaum merkbar Frischluft aus den Düsen.
      Habe viel im Forum gelesen, aber bei Fehlfunktion war immer der Widerstand der Übeltäter. Aber so sporadisch mal ohne Funktion deutet meiner Meinung nach nicht auf einen defekten Widerstand hin. Vom ersten Auftreten des Problems bis heute sind rund 3 Wochen vergangen. Das Fahrzeug wird innerhalb der Woche jeden Tag, am WE mindestens 1x am Tag bewegt. Innerhalb der Woche mindestens 3x gestartet. Bis heute war kein Ausfall feststellbar.
      Zum Glück ist der "Sommer" noch nicht wirklich angekommen. Wegen der Klima und so.

      Gruß

      Jürgen
    • diver945 wrote:

      Auch ein Aus-Ein des Motors vom Elch brachte keinen Erfolg.
      Hallo Jürgen,
      hast du dir die Leitungen am Lüfter dabei angeschaut bzw. mal bewegt?
      Bei meinem ist direkt am Lüftergehäuseeingang die Leitung gebrochen und nur in einer Position hat sie noch "Dauerkontakt".
      Ich habe auch noch keine neuen Lüfter verbaut weil die Kohlen noch nicht auf sind :) werde aber die Isolierung offen und die Bruchstelle entweder Löten oder pressen - je nach dem wie lang die Adern noch sind.
      Gruß
      Jörn
    • Wenn es ein 96er ist, wirst Du niemals Kohlen am Lüfter finden. Das Problem liegt in der Leistungsstufe die im Luftstrom neben dem Lüfter sitzt. Hier sind die Leistungstransistoren nicht mehr korrekt verlötet oder abgeflogen. Ausbauen, aufmachen und nachlöten. Danach sich freuen, daß der Lüfter wieder funktioniert. Es kann auch sein, daß sich der Lüfter entmagnetisiert hat. Dann passiert es auch, daß er mal anläuft und dann solange seiner Arbeit nachgeht, bis er abgeschaltet wird. Steht er dann günstig, läuft er wieder, wenn nicht, läuft er nicht an. Um das zu testen: Lüfter ausbauen und separat mit 12V beaufschlagen. wenn er nur mit anschieben anläuft ( in allen möglichen Stellungen) dann Lüfter Schrott.

      Und ja, ich hatte beide Fälle, gut auch doppelte Laufleistung!
      Grüße aus der schönen Oberlausitz

      Johannes



      Für Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben übernehme ich keine Gewähr
    • johannes945 wrote:

      Wenn es ein 96er ist, wirst Du niemals Kohlen am Lüfter finden. Das Problem liegt in der Leistungsstufe die im Luftstrom neben dem Lüfter sitzt. Hier sind die Leistungstransistoren nicht mehr korrekt verlötet oder abgeflogen. Ausbauen, aufmachen und nachlöten. Danach sich freuen, daß der Lüfter wieder funktioniert. Es kann auch sein, daß sich der Lüfter entmagnetisiert hat. Dann passiert es auch, daß er mal anläuft und dann solange seiner Arbeit nachgeht, bis er abgeschaltet wird. Steht er dann günstig, läuft er wieder, wenn nicht, läuft er nicht an. Um das zu testen: Lüfter ausbauen und separat mit 12V beaufschlagen. wenn er nur mit anschieben anläuft ( in allen möglichen Stellungen) dann Lüfter Schrott.

      Und ja, ich hatte beide Fälle, gut auch doppelte Laufleistung!
      Nein, hatte ich noch nicht. Ich habe noch nichts zerlegt um dem Fehler auf die Spur zu kommen. Was mir aber aufgefallen ist, wenn ich Stufe 3 habe hört man Laufgeräusche. Die auch auf den anderen STufen sind, aber da ist dann eine andere Geräuschkulisse, sag ich mal. Ich vermute wirklich dass es der Motor selber ist. 24 Jahre und ich habe ca. 7 Jahre im Außendienst gearbeitet mit rund 60.000 KM im Jahr. da ist der Gebläsemotor richtig lange gelaufen.
    • johannes945 wrote:

      Wenn es ein 96er ist, wirst Du niemals Kohlen am Lüfter finden. Das Problem liegt in der Leistungsstufe die im Luftstrom neben dem Lüfter sitzt. Hier sind die Leistungstransistoren nicht mehr korrekt verlötet oder abgeflogen. Ausbauen, aufmachen und nachlöten. Danach sich freuen, daß der Lüfter wieder funktioniert. Es kann auch sein, daß sich der Lüfter entmagnetisiert hat. Dann passiert es auch, daß er mal anläuft und dann solange seiner Arbeit nachgeht, bis er abgeschaltet wird. Steht er dann günstig, läuft er wieder, wenn nicht, läuft er nicht an. Um das zu testen: Lüfter ausbauen und separat mit 12V beaufschlagen. wenn er nur mit anschieben anläuft ( in allen möglichen Stellungen) dann Lüfter Schrott.

      Und ja, ich hatte beide Fälle, gut auch doppelte Laufleistung!
      Reicht es dann, so wie ich es in der Suche gefunden habe, das Handschuhfach und die untere Verkleidung abzubauen? Ja ich weiß, da gibt es am Lüfter eine Schraube die blöd zu erreichen ist. Aber ich habe keinen Bock auf die Abrißschraube an dem Steuergerät.
    • johannes945 wrote:

      Wenn es ein 96er ist, wirst Du niemals Kohlen am Lüfter finden. Das Problem liegt in der Leistungsstufe die im Luftstrom neben dem Lüfter sitzt. Hier sind die Leistungstransistoren nicht mehr korrekt verlötet oder abgeflogen. Ausbauen, aufmachen und nachlöten. Danach sich freuen, daß der Lüfter wieder funktioniert. Es kann auch sein, daß sich der Lüfter entmagnetisiert hat. Dann passiert es auch, daß er mal anläuft und dann solange seiner Arbeit nachgeht, bis er abgeschaltet wird. Steht er dann günstig, läuft er wieder, wenn nicht, läuft er nicht an. Um das zu testen: Lüfter ausbauen und separat mit 12V beaufschlagen. wenn er nur mit anschieben anläuft ( in allen möglichen Stellungen) dann Lüfter Schrott.

      Und ja, ich hatte beide Fälle, gut auch doppelte Laufleistung!
      Hi,

      bekomme den Lüfter nicht ausgbaut, da der Rahmen des Steuergerätes im Weg ist. Ich habe den Lüfter zumindesten so weit raus bekommen um ihn "anzuschieben". Dann läuft er, also ist er im Lüfterhimmel.
      Ich habe die Schraube, die das Steuergerät am Rahmen hält, gelöst und auch die beiden sichtbaren Torx-Schrauben oben und unten am Rahmen, aber ich bekomme den Rahmen nicht ab. Das Steuergerät kann ich zwar um etliche Zentimer nach vorne Richtung Beifahrersitz schieben, aber nicht so weit das ich sehen kann ob hinter dem Steuergerät auch noch Schrauben sind. Und der Rahmen des Lüfters steht dann beim Versuch das Teil raus zu bekommen immer auf dem Rahmen des Steuergerätes an. Gibt es da etwas, was ich übersehen habe. Möchte ungern in eine WErkstatt fahren, den Arbeitslohn würde ich gerne sparen.
      Ich habe schon überlegt, den störenden Teil des Rahmens mit einem Multi-Tool zu entfernen. Scherz an" Wofür gibt es Kabelbinder und gutes Gewebeband. Scherz aus"
      Wäre für einen schnellen Tip dankbar, da so ganz ohne Lüftung ist es echt blöd zu fahren.

      Gruß

      Jürgen
    • Ist zwar etwas eng, aber daß der Lüfter gar nicht am Steuergerät vorbeigeht hatte ich noch nicht gehabt.
      Zwischen FK und FT sollte es da eigentlich keine Unterschiede geben.
      Kannst Du das SG nicht etwas im Rahmen verschieben ?

      Merkwürdig nur daß Du keinen Fehler auslesen konntest, gerade die Leichtgängigkeit des Lüfters wird eigens überwacht.

      Aufpassen beim Lüfterkauf daß Du auch den richtigen bekommst, ECC und NICHT etwa den vom 960, auch wenn der gleich aussieht !
    • Errollt wrote:

      Ist zwar etwas eng, aber daß der Lüfter gar nicht am Steuergerät vorbeigeht hatte ich noch nicht gehabt.
      Zwischen FK und FT sollte es da eigentlich keine Unterschiede geben.
      Kannst Du das SG nicht etwas im Rahmen verschieben ?

      Merkwürdig nur daß Du keinen Fehler auslesen konntest, gerade die Leichtgängigkeit des Lüfters wird eigens überwacht.

      Aufpassen beim Lüfterkauf daß Du auch den richtigen bekommst, ECC und NICHT etwa den vom 960, auch wenn der gleich aussieht !
      Das SG kann ich in Richtung des Beifahrersitzes schieben, aber der Rahmen bleibt im Wege. Ich habe da echt bestimmt 1 Stunde gebastelt, Teppich so weit es geht auf Seite, Rahmen so weit es geht gebogen, aber ich bekomme den Lüfter da nicht dran vorbei. Den alten Lüfter raus würde mit Gewalt funktionieren, aber den neuen Lüfter würde ich ohne das Lüfterrad zu beschädigen nicht rein bekommen. Den passenden Lüfter gibt es bei Polar-Parts.
    • Rohwi wrote:

      Hallo...
      Wenn das Problem wieder auftritt dreh mal den Zündschlüssel noch ein klein wenig in richtung aus.
      Ich gehe davon aus dass das Zündschloß nicht ganz wieder in die Pos II geht nachdem gestartet wurde.


      mfG Rohwi
      Hi Rohwi,

      wenn ich den Zündschlüssel in Position I stelle, den Lüfterregler auf 1 dreht sich der Lüfter nicht. Wenn ich das Lüfterrad mit der Hand anstoße dreht sich das Lüfterrad. Und zwar in allen Lüfterstufen. Wenn ich den Lüfterregler auf 0 stelle, warte bis das Lüfterrad steht und dann den Lüfterregler wieder auf 1 stelle, bewegt sich das Lüfterrad nicht, erst wieder bis ich es anstoße.
      Daher schließe ich das Problem mit Zündschloss aus
    • Hallo an Alle,

      ich habe mich heute noch mal an des Ausbau des Lüfters gewagt. Nachdem ich die Kabel vom SG irgendwie anders gelegt habe, konnte ich es komplett aus dem Halter ziehen. Danach habe ich die 3 Befestigungsschrauben des Halters gesehen und entfernt. Lüfter liegt auf der Werkbank. Neuer wird gleich bestellt. Danke für die Tips.

      Gruß

      Jürgen
    • wenn das "dicke-Schlüsselbund-Problem" besteht, läuft das Radio auch nicht. Kann man so einfacher testen.
      Ich flexe einfach immer die Abreißschrauben ab. Das dauert keine halbe Minute.
      .
      Dass der Lüfter im Lüfterhimmel ist, war klar an der Stelle, als klar war,. dass es laaange gelaufen hat. Die Dinger verrecken im Moment reihenweise, weil gefühlt 2/3 der 940er gerade in dem Alter/km sind.
    • Marco765FT-LPG wrote:

      wenn das "dicke-Schlüsselbund-Problem" besteht, läuft das Radio auch nicht. Kann man so einfacher testen.
      Ich flexe einfach immer die Abreißschrauben ab. Das dauert keine halbe Minute.
      .
      Dass der Lüfter im Lüfterhimmel ist, war klar an der Stelle, als klar war,. dass es laaange gelaufen hat. Die Dinger verrecken im Moment reihenweise, weil gefühlt 2/3 der 940er gerade in dem Alter/km sind.
      Hallo Marco,

      ich hatte das auch mit den Abreißschrauben gelesen, aber ich habe wohl Glück: bei mir gibt es es keine. Das SG ist mit einer normalen M6 und 2x Torx angeschraubt. Der Halter vom SG mit 3x Torx.

      Ich warte jetzt nur auf die Lieferung und trockenes Wetter zum Einbau. Habe leider keine Garage in der ich drinnen schrauben kann.

      LG

      Jürgen
    • Errollt wrote:

      Ist zwar etwas eng, aber daß der Lüfter gar nicht am Steuergerät vorbeigeht hatte ich noch nicht gehabt.
      Zwischen FK und FT sollte es da eigentlich keine Unterschiede geben.
      Kannst Du das SG nicht etwas im Rahmen verschieben ?

      Merkwürdig nur daß Du keinen Fehler auslesen konntest, gerade die Leichtgängigkeit des Lüfters wird eigens überwacht.

      Aufpassen beim Lüfterkauf daß Du auch den richtigen bekommst, ECC und NICHT etwa den vom 960, auch wenn der gleich aussieht !

      diver945 wrote:

      Marco765FT-LPG wrote:

      wenn das "dicke-Schlüsselbund-Problem" besteht, läuft das Radio auch nicht. Kann man so einfacher testen.
      Ich flexe einfach immer die Abreißschrauben ab. Das dauert keine halbe Minute.
      .
      Dass der Lüfter im Lüfterhimmel ist, war klar an der Stelle, als klar war,. dass es laaange gelaufen hat. Die Dinger verrecken im Moment reihenweise, weil gefühlt 2/3 der 940er gerade in dem Alter/km sind.
      Hallo Marco,
      ich hatte das auch mit den Abreißschrauben gelesen, aber ich habe wohl Glück: bei mir gibt es es keine. Das SG ist mit einer normalen M6 und 2x Torx angeschraubt. Der Halter vom SG mit 3x Torx.

      Ich warte jetzt nur auf die Lieferung und trockenes Wetter zum Einbau. Habe leider keine Garage in der ich drinnen schrauben kann.

      LG

      Jürgen

      Errollt wrote:

      Ist zwar etwas eng, aber daß der Lüfter gar nicht am Steuergerät vorbeigeht hatte ich noch nicht gehabt.
      Zwischen FK und FT sollte es da eigentlich keine Unterschiede geben.
      Kannst Du das SG nicht etwas im Rahmen verschieben ?

      Merkwürdig nur daß Du keinen Fehler auslesen konntest, gerade die Leichtgängigkeit des Lüfters wird eigens überwacht.

      Aufpassen beim Lüfterkauf daß Du auch den richtigen bekommst, ECC und NICHT etwa den vom 960, auch wenn der gleich aussieht !
      Hallo Errollt,

      habe den Lüfter von Polar Parts erhalten. Es gibt 2 Unterschiede zum Original: Am Zubehörlüfter ist ein Kabel mit Stecker vorhanden, kann aber problemlos verbunden werden. Etwas blöder ist die Tatsache dass die Plastikabdeckung des alten Motors nicht auf den Motor paßt. Die Lageraufnahme des alten Motors ist etwa 18 mm im Durchmesser, die vom neuen Motor etwa 27 mm. Daher bekommt man die Abdeckung zum befestigen des Motors nicht plan angelegt. Außerdem passt die Abdeckung nicht über das nun vorhandene Kabel. Ich habe einfach im Bereich des Kabels und der Lageraufnahme mit einem Dremel Platz geschaffen. Funktioniert tadellos und der Einbau erfolgt wie der Ausbau. Funktion gegeben. Meiner Meinung nach kommt nun auch wieder mehr Luft, bei gleicher Stellung des Reglers, aus den Öffnungen. War wohl echt im Himmel der alte Lüfter.

      Gruß Jürgen

      Jürgen
      Da