Volvo 164 und das bzw. der OD Overdrive

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 164 und das bzw. der OD Overdrive

      Hallo Volvoraner/innen,

      bei meinem 164er funktioniert der oder das(?) Overdrive nicht mehr!

      Die Lampe leuchtet zwar im Cockpit, jedoch bleibt die Drehzahl auf "Getriebe"...

      Nun wurde das Getriebe überholt (leckte), mit der Angabe zum OD.

      Funktioniert immer noch nicht...

      Nun ist guter Rat teuer:

      Ich hoffe, es liegt "nur" am Schalter, aber hoffen und wissen sind bekanntlich 2 unterschiedliche Schuhe.

      Wer bitte hat einen guten Hinweis oder Tipp? confused


      Eine langweilige Frage zum Schluß:
      Das oder der Overdrive?

      Das Getriebe, logo, doch wenn mit Volvoranern gesprochen wird, kommt auch gerne der Overdrive...
    • Hallo dortmunder,

      Deine Frage "ich hoffe, es liegt nur am Schalter" markiert den Ausgangspunkt für die Fehelersuche:

      Wenn bei eingeschalterter Zündung und eingelegtem 4. Gang der Schalter betätigt wird, und kein leises Klicken des Zugmagneten zu hören ist, erst mal 3 Prüfungen vornehmen:

      - Sicherung, Sicherungshalter, Kontakte und Massekontakt überprüfen
      - Leitungen & Kontakte zum Schalter, zum Getriebeschalter und zum Zugmagneten (dto - Masse) überprüfen
      - Funktion der Schalter überprüfen ( z.B. mittels Messgerät oder Prüflampe)

      Fallen diese Überprüfungen positiv aus, d. h. sind die Bereiche o.k., kann sicherheitshalber der Zugmagnet separat mit Spannung beaufschlagt werden. Wenn er darauf reagiert, also hörbar klickt, muss erneut die Leitungs-/Schalter- / Kontaktsituation überprüft / penibel saniert werden.

      Führt auch das nicht zum Erfolg, obwohl Spannung anliegt, ist zu überlegen, den Zugmagneten prüfungshalber gegen einen funktionierenden zu tauschen. (Ja, u.U. problematisch, denn wer hat schon einen auf Reserve liegen, oder "verleast"
      dieses relativ kostspielige und seltene Teil ...)

      Wenn man eines hat, oder findet, der Austausch durchgeführt wurde und die oben beschriebenen Vorüberprüfungen / Sanierungen des Systems erfolgreich waren, müsste die Sache funktionieren.

      Wenn auch dann noch nicht, geht es an den/das Overdrive: Hier zunächst mal den Systemdruck messen. Es existiert ein Anschluss für ein Manometer.

      So weit mal für den Anfang - mehr dazu gerne später, falls erforderlich.
      Zunächst aber Erfolg bei den Überprüfungen ...

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • k-c-f wrote:

      sind die Bereiche o.k., kann sicherheitshalber der Zugmagnet separat mit Spannung beaufschlagt werden
      Hallo Dortmunder.
      Eine Plus Leitung von der Batterie würde ich als erstes ziehen um den Magneten auf Funktion zu prüfen.

      Und wenn der Overdrive gerade überholt wurde - ist der Ölstand den korrekt aufgefüllt?
      Wie: Ich stelle den Wagen vorn auf die Rampe, fülle auf (2,3Liter), warte 1/2h damit es in den OD läuft, dann gerade und ggf. nachfüllen. Wenn keine 2,3 Liter reingehen wurde die Dichtung so montiert das der Durchlass dicht ist, dann lebst der OD nicht lange.
      Gruß
      Jörn
    • Hallo dortmunder,

      ... wenn Spannung direkt via Kabel vom Plus-Pol der Batterie angelegt wird (s. k-c-f, Beitrag 3; Jörn, Beitrag 5), sind immer noch mögliche Kontaktfehler im Bereich Masse und Getriebeschalter nicht ausgeschlossen.

      Deshalb: Wenn schon separate Spannungsversorgung zwecks Überprüfung der Funktion des Zugmagneten, dann auch gleich die Masse separat mit anschließen.

      Das ergibt dann ein eindeutiges Ergebnis bezüglich der Funktion des Solenoids.

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f