740 GLE - Leerlauf zu hoch, CO2 zu hoch, Lambda zu hoch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Helle.
      87er - LH2.2, keine Blinkbox, daher keine Fehlercodes?

      Wie sieht es mit der Batterie aus - schon mal die Spannung gemessen? Wenn die Spannung recht gering ist und erst mit Lichtmaschine die Spannung steigt kann es sein das der Benzindruck nicht erreicht wird (messen) oder die Zündung nicht die ausreichende Spannung aufbauen kann.
      Meine Lieblings Frage und mein Indikator für die Verbrennung: Wie sehen die Zündkerzen aus? Stecker, Kabel, Verteiler (vorn?) in Ordnung?
      Wenn du ohne Gasstoß nach und nach die Zündkabel abziehst gibt es einen Zylinder dem es egal ist ob der Stecker gesteckt ist?
      Schwarze Lambda Sonde - oder nur Rußig? Die schraube ich nach den Zündkerzen heraus.
      An der Sondenleitung ohne sie zu trennen die Sondenspannung messen.

      Gruß
      Jörn
    • 245T Jörn wrote:

      87er - LH2.2, keine Blinkbox, daher keine Fehlercodes? stimmt!


      Wie sieht es mit der Batterie aus - schon mal die Spannung gemessen? ja, einwandfrei

      das der Benzindruck nicht erreicht wird ..exakt 2 bar im Leerlauf, reagiert auf Gas (steigt kurz auf ca 2.5 bar)


      ..gibt es einen Zylinder dem es egal ist ob der Stecker gesteckt ist? Der Motor läuft im Betrieb rund, nur zu schnell und zu fett


      oder nur Rußig? ja, ist aber eine ungenutzte am KAT, nicht die im Krümmer


      An der Sondenleitung ohne sie zu trennen die Sondenspannung messen. Die LS ist nagelneu, hat nichts verändert
      Gruß
      Helle
    • Wie hast du das Zitiert?

      Immer der Glaube das neue Bauteile auch in Ordnung sind - wurde die neue Lambdasonde gemessen?

      2bar oder 2,5bar
      Der Druck ist mit abgezogenem Unterdruckschlauch 3bar - wenn er die im Leerlauf nach dem Starten nicht erreicht stimmt der Druck nicht - kann die Pumpe sein, kann die geringe Spannung sein
      - nur damit läuft er dann nicht zu fett - das hast du ja festgestellt :-).

      Zu fett läuft er wenn die Lambdasonde nicht funktioniert und er im "Notprogramm" sicherheitshalber anfettet.

      Und die Zündkerzen sehen wie aus - Foto?

      Zurück auf Anfang:
      Im Themen Text steht - Lambda zu hoch - was ist für dich "zu hoch" über 1 oder AFR von >15, wie ist der Lambdawert gemessen worden. CO2 zu hoch ??
      Das bedeutet doch er läuft zu mager und es fehlt Kraftstoff. - Kerzen anschauen.
      Weiß - zu mager, Fehlluft
      Schwarze Isolatoren - zu fett oder viel verbranntes Öl oder Zündzeitpunkt - deiner hat noch den Hallsensor am Verteiler, richtig?
      Wie hoch ist die Batteriespannung vor dem Starten und wie hoch direkt nach dem Starten ohne Gasstoß?
      Gruß
      Jörn
    • Hallo Helle.
      Er läuft unruhig in Leerlauf/Standgas, säuft, das Abgas riecht nach Kraftstoff und die Zündkerzen …
      bitte ausbauen, Foto hier rein.
      Kannst du selbst die Spannung der Batterie messen, oder in die Werkstatt?

      Zur Erklärung CO hoch bedeutet nicht vollständig verbrannte Kraftstoff, CO2 hoch bedeutet (auch) viel Luft Überschuss - der Motor läuft mager, das ist ein Unterschied und CO2 steht im meinem AU Nachweis nicht.
      Der "kurz Test" wie im A-Z beschrieben funktioniert immer noch - Bremse treten: Drehzahl geht leicht hoch = Fett, geht runter = mager.


      hheck wrote:

      zugegeben etwas flapsig.
      ich kann mit bis zu gewissen Grad damit um …
      Keine Daten zum Motor und den Vorschlägen nicht nachgehen dann bin ich raus.

      Edit 2: Nach dem Bauteiltausch die Steuerung resetten - sonst braucht die LH lange um die neue Lambdasonde zu adaptieren.
      Gruß
      Jörn
      Denk was ist ein Enkelauto "820"? Edit1: Ist jetzt geändert war wohl ein Tippfehler

      The post was edited 3 times, last by 245T Jörn ().

    • Ok, bin jetzt so weit:
      LMM-Daten (für 0280 212 007) hab ich von Bosch bekommen. Hab den durchgemessen. Alles in Ordnung.

      Bleibt Lambdasonde:
      keine Spannung an Sondenheizung.
      Doppelrelais (135) gefunden, ausgebaut und geprüft. Beide Relais fuktionieren und Diode für Folgerelaisspule ist ok.
      Aber keine Masse für Folgerelais. Diese Masse soll von der Steuerung Pin 17 kommen. Kommt aber nix.
      Kabel in Ordnung. Also kein vernünftiger Wert von der LS, sprich: Steuerung geht in Notlauf.

      Meine Frage: Wann schaltet die Steuerung ( 0280 000 544) die Masse auf Pin 17, bzw wann nicht?
      Oder ist die kaput?

      Edit:
      Die Heizung der LS muß doch wohl mit dem Einschalten der Zündung beginnen, oder?

      Gruß
      Helle
      Images
      • Bosch001.png

        71.62 kB, 525×411, viewed 30 times
      • Bosch002.png

        38.2 kB, 445×550, viewed 28 times

      The post was edited 1 time, last by hheck ().