Gebläsemotor beim 240 (Bj. 93) ausbauen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hi Andreas,

      teile uns noch mit, welches Heizungssystem Dein 240 hat. CU-Heizung (mit drei Tasten und evt. Klimaanlage) oder die Standardheizung (mit vier Stellrädern - keine Klimaanlage)?

      Das zu wissen ist wichtig, da die Systeme kpl. unterschiedlich sind und dementsprechend der Wechsel des Lüftermotors
      grundlegend verschieden ist.

      Bei der CU-Heizung kann der Motor nach Demontage der Seitenteile der Mittelkonsole und des Heizungskastens ausgewechselt werden, ohne den ganzen Kasten auszubauen.

      Die Standardheizung stellt dagegen bezüglich des Motorwechsels umfangreichere Anforderungen: Der Heizungskasten muss dazu ausgebaut und getrennt werden.

      Es muss übrigens nicht unbedingt ein defekter Motor sein, der da bei schlechter Straße klappert; es kommt schon mal vor, dass sich Fremkörper (kleiner Zweig, Glassplitter etc. im System befinden, die dann aufgerüttelt werden und klappern).

      Aber auch um dies zu beheben, muss demontiert bzw. ausgebaut werden - lediglich dann, ohne den jew. Motor zu wechseln.

      Soviel mal kompakt. Bei Fragen / Problemen gerne weitere Einzelheiten.

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f

      The post was edited 2 times, last by k-c-f: Präzisierung ().

    • Hallo
      danke für die Hinweise. Es handelt sich um die normale Heizung ohne Klimaanlage. 4 Schieberegler. Es ist definitiv der Motor, der die >Geräusche macht. Hatte das schon mal bei dem Vorgänger. da war dann schließlich das Lager fest und es begann zu qualmen. das habe ich dann reparieren lassen. War ganz schön teuer. Einen neuen Motor habe ich schon bei skandix gekauft. Sollte es doch sehr kompliziert sein, so werdeich es doch machen lassen.

      Gruß
      Andreas
    • Plane etwa 7 Stunden ein...

      Ich habe damals den Heizungskreislauf nicht aufgemacht, war aber eine üble Fummelei.

      Bei dem Stundensatz, den die Werkstätten heute aufrufen, wird das ziemlich teuer, wenn du es machen lässt.

      Im Zweifel immer den höherwertigen Motor verbauen (lassen) - selbst wenn der 100 Euro mehr kostet, Hauptsache, er hält so lange wie möglich.
    • Ich würde mich mal an das Thema dranhängen wollen:

      Der Lüftermotor in meinem 1993er 240 (4 Schieberegler) macht in den Stufen 1 und 2 nach ein paar Minuten immer dauerhaft so zwitschernde/zirpende Geräusche, da dann auch nicht mehr aufhören, es sei denn, man durchfährt ein tiefes Schlagloch, dann setzt das Geräusch kurz aus. Ist mitunter etwas nervig.

      Deutet sich da etwa der Anfang vom Ende des Motors an?
    • Hallo meepmeep,

      Deine Vermutung kann richtig sein - mit der von Dir beschriebenen Symptomatik kündigen sich i.d.R. Lagerprobleme des Lüftermotors an.

      Das kann noch eine zeitlang gut gehen, aber das Ableben des Motors ist in Sicht. Es sei denn, das Gräusch stammt von Blättern oder anderen Fremdkörpern.

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • @Fabian 240:

      Hi Fabian,

      meinst Du den folgenden Text?


      gerade selbst getauscht

      8. November 2009
      Hi,
      habs gerade selbst gemacht (Wechsel Lüfter).

      Lüftermotor selbst gibt es für rund 100 Euro (habe
      meinen in der Bucht geschossen).
      Unbedingt gleich neuen einbauen, sonst macht
      man den ganzen Quatsch zweimal, so wie ich.

      Wenn Laub oder anderes den Lüfter blockert
      geht entweder der Wiederstand kaputt oder die
      Aufnahmen der Kohlen schmelzen weg, wie bei mir.
      Dazu kommt noch, dass die Gleitlager hin sind, mein
      245er ist Bj.91 und hat 360Tkm runter, da ist das schon ok.

      Arbeit ist sehr zeitaufwendig, man schaffts an einem
      Tag, ist aber voll das Gefummel, daher besser Reserve
      einplanen.
      Kurz die Schritte:
      - Handschuhfach raus
      - Matten raus, dass man von unten an das Amat.Brett rankommt
      - Plasteverkleidungen Mittelkonsole re/li ab
      - Lüfterschläuche raus
      - 3 Bowdenzüge (1li/2re) am Luftverteilerkasten ab
      - 2 Heizungsschläuche li am Wärmetauscher ab und
      blind-Stopfen, Vorsicht, da kommt etwas Flüssigkeit raus
      - Untere und obere Schrauben an Befestigungsblechen re/li raus
      - Befestigungsblech re komplett raus
      - untere Befestigungswinkel re/li am Luftverteilerkasten demontieren
      - 3 Kabel am Lüfterschalter abziehen
      - untere Lufteinführungen nach unten abziehen
      - versuchen den ganzen Lüfterkasten aus der Mittelkonsole
      nach rechts in den Beifahrerfußraum rauszuiehen

      - Lüfterkasten kann nach Entfernung Klammern in zwei Hälften
      geteilt werden, dann siehts Du den Lüftermotor und kannst ihn
      tauschen,

      - ggf. gleich mitchecken, ob Wärmetauscher ok und dicht ist,
      wenn man das Ding auseinander hat,

      - in umgekehrter Reihenfolge zusammen und einbauen, Sorgfalt
      walten lassen, auf unteren Entwässerungsschlauch achten,

      Also besser Zeit nehmen, sonst macht man den ganzen Quatsch
      zweimal, ist machbar und wie immer Volvo-like kann man alles
      selbst wieder in vertretbarem Aufwand fixen.

      Kann bei dem zeitlichen Aufwand auch verstehen, dass Werkstatt
      keine (wirtschaftliche) Option ist.

      Meine Frau sollte auch mal wissen, was meine Arbeitsstunde wert ist

      Gruß



      Das Einfügen ging einfach: Mit rechts markieren / kopieren, und dann dann hier einfügen.

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • ... so, wieder klar, wie das ging: Ganz einfach von selbst; ich habe vom Titel an alles markiert, dann mit rechts kopiert und eingefügt.

      Ob die Verlinkung allerdings funktioniert, wurde nicht ausprobiert.

      Die von Dir angesprochene "elegante Funktion" hatte es eigentlich auch werden sollen - hat sich aber dann so wie oben präsentiert.

      Ich werde es später erneut versuchen.

      Gruß

      k-c-f