Wagen lässt sich nicht mehr öffnen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wagen lässt sich nicht mehr öffnen

      Hallo zusammen,

      mein V70 I lässt sich unerfreulicherweise nicht mehr öffnen.

      Auf die Fernbedienung reagiert er überhaupt nicht und auch über Schlüssel und Fahrertür tut sich leider gar nix.

      Hat jemand eine Idee, wie dem beizukommen ist?

      Ich dachte ja, dass einfach die Stromverbindung gekappt wurde (Marder?). Aber ohne in den Wagen zu kommen, lässt sich das ja nur schwer beheben.

      Vielen Dank vorab

      Seb
    • Moin

      Sonst wirst Du wohl oder übel den ADAC rufen müssen. Wobei ich davon ausgehe das deine Batterie aufgegeben hat.
      Ich weiss ja nicht ob du zu Hause bist oder unterwegs.
      Solltest Du zu Hause sein probiere mal folgendes. Bocke dein Auto fahrerseitig auf. Gut sichern den du musst drunter.
      Demontiere das Plastikteil unter dem Kühlerpaket. Dann lege dich rücklings vorn links unter das Auto. Du solltest in der Position das fahrerseitige Haubenschloss sehen können. Mit einem langen flachen Schraubendreher kann man das betätigen sodas man wenigstens die Haube auf bekommt.
      Dann kannst Du entweder die Batterie tauschen oder ein anderes Auto mit Starthilfekabel verbinden.
      Volvo Driven by Choice....Not by Budget

      The post was edited 1 time, last by ICH ROLLE (volvo) ().

    • Stop Mal:
      Schlüssel ins Schloss der Fahrertür und trotz drehen geht der Pin NICHT hoch?
      Das hat nichts mit leerer Batterie oÄ zu tun, das ist ein mechanisches Problem.

      Der V70-1 hat noch kein Safelock.
      Mit Kunststoffkeilen eine der vorderen Türen oben "aufheben", da kann man ruhig gut biegen, kaputt geht da bei Volvo so schnell nichts.
      Dann mittels Draht und Schlaufe den Türgriff angeln und öffnen.
      Mal sehen wer schneller ist.
      Du, oder die Polizei die die Nachbarn rufen.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • die Beifahrertür hat kein Schloss beim V70-I
      .
      Dass man mit dem Draht die Tür auf bekommt beim V70-I glaube ich nicht. Dazu liegt der Aufzieher zu waagerecht und der Pin hat ja schon lange keinen Pilzkopf mehr.....und dass die Tür anschließend noch gerade ist, auch nicht.
      Hier zahlt sich die ADAC-Mitgliedschaft aus. Die machen das in weniger als 5 min.
    • sebb,
      versuche es mal über das Schloss der Heckklappe.

      Fall Du reinkommst, kannst Du von innen versuchen, eine (vorzugsweise) hintere Tür von innen zu entriegeln. Sollte es sich mechanisch verriegelt sein, musst Du nach vorne zum Tauben Entrigelungs Hebel durchreichen. Dann Batterie mit Fremdhilfe Kabel Brücken.

      Ich nehme auch an, dass die Batterie entladen ist.

      @Fredy_D5,
      mein T5R hat Safe Lock. Habe mich selbst schon ausgesperrt durch Batterie abklemmen nach Verrigeln der Tür. Ist ein schwedisches Fahrzeug.

      Beste Grüsse
    • alex 245 wrote:



      @Fredy_D5,
      mein T5R hat Safe Lock. Habe mich selbst schon ausgesperrt durch Batterie abklemmen nach Verrigeln der Tür. Ist ein schwedisches Fahrzeug.
      Moin.
      Welches Baujahr ist dein T5R? Wo sitzt der Schalter zum manuellen deaktivieren des Safelock?

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Hallo liebe alle,

      vielen Dank für eure Ideen und Vorschläge!

      Mein Wagen (Baujahr/Erstzulassung 1999) hat kein Beifahrerschloss. An der Heckklappe habe ich eine kleine Klappe über dem Nummerschild gefunden (s.u.). Habe versucht, die unter der Klappe befindliche Kappe runterzuhebeln. Leider ohne Erfolg.

      Hat jemand eine Idee, ob das ein verdecktes Schloss ist und wie ich die Plastikkappe runterbekomme?

      Viele Grüße

      Seb
    • sebb wrote:

      Hat jemand eine Idee, ob das ein verdecktes Schloss ist und wie ich die Plastikkappe runterbekomme?
      Da ist kein Schloss hinter versteckt. Wenn die Kappe drauf ist gibt es kein Schloss in der Heckklappe.

      Es gibt doch zwei zerstörungsfreie Weg den Wagen zu öffnen,
      das Schloss in der Fahrertür - schreibt Fredy zum zweiten Mal
      und die Variante die Haube zu öffnen um die Batterie zu laden oder den Marderschaden zu beheben um dann mit der Fernsteuerung zu öffnen.
      Gruß
      Jörn
    • Vor langer Zeit habe ich in Ungarn mal die Beifahrertür vom Golf 2 zugeworfen, Schlüssel im Auto.
      Ich hatte keine Ahnung, und trotzdem war die Tür in 10 Minuten wieder offen.
      Fensterschachtleiste abgenommen, Draht mit Haken aus einem rostigen Maschendrahtzaun gebogen, etwas in der Tür gefischt, und Klack war der Pin wieder oben.

      Klar, das ist hier kein Golf 2, aber vielleicht geht ja was Ähnliches über den Fensterschacht.
      usparts.volvocars.com/Volvo_19…er/Body-and-Interior.html
      Images
      • GR-72448.jpg

        94.15 kB, 538×783, viewed 14 times
      • GR-73542.jpg

        80.25 kB, 538×782, viewed 7 times
    • Fredy_D5 wrote:

      Moin.Welches Baujahr ist dein T5R? Wo sitzt der Schalter zum manuellen deaktivieren des Safelock?

      Gruß
      Fredy
      Hallo Fredy,
      es ist ein 95er mit Schwedischer Erstauslieferung.

      Ich kenne keinen Schalter zum deaktivieren und habe bislang noch keine Beschreibung hierzu gefunden. Allerdings habe ich auch kein Bordbuch mitbekommen. Warum nur......Ich kann nur sagen, dass ausschließlich mein T5R mechanisch verbockt ist, wenn ich wie folgt vorgehe:

      - Motorhaube auf
      - mit FFB verriegeln
      - Batterie abklemmen
      - Haube verschliessen
      - in den Urlaub fahren, wiederkommen
      - Fahrertür aufschliessen wollen. Schlüssel lässt sich nicht drehen. Gleiches Beifahrerseite. Ersatz Schlüssel geht auch nicht
      - nix verstehen und die letzte einfache Möglichkeit über die Heckklappe versuchen. Funktioniert
      - versuchen von innen die hinteren Türen zu öffnen. Geht nicht. Mechanisch verriegelt.
      - also weiter zu den vorderen Türen kriechen. Geht auch nicht
      - versuchen den Haufen Riegel zu ziehen und wieder zurück kriechen. Batterie anklemmen
      - Fahrzeug mit FFB entriegeln und wie ein Mensch einsteigen

      Wenn ich im Auto sitze und mit der FFB verschliesse, komme ich auch nicht mehr raus. Blödes Gefühl.

      Mir ist schon klar, warum es diese Funktion gibt, aber ich würde sie auch lieber deaktivieren. Keine Ahnung, was da in den Türen passiert, damit sie verbockt sind


      Beste Grüsse!
    • Hallo sebb und zusammen,
      wenn es über Fredy's Methode nicht funktioniert, und das kann es nicht, falls das Fahrzeug Safelock hat- bliebe noch die Möglichkeit über den linken Blinker. Zumindest beim C70 kann ich den leicht vorziehen und dann die Rastnase am Scheinwerfer entriegeln. Durch das Loch müsste es möglich sein, einen Draht am Schloss einzutüddeln. Wahrscheinlich muss eine zweite Person von unten "den Weg zeigen"

      Keine Ahnung, ob das schon mal jemand versucht hat....

      Ich glaube, ich lege mal zu Sicherheit eine Notschlaufe bei meinen Fahrzeugen. Mein Kumpel hat neulich bei seinem Nissan Figaro den Haubenzug abgerissen. Das Haubenschloss sitzt sn der Spritzwand.

      Die Karre blockiert 4 Fahrzeuge. Der k***zt einen andicken Strahl.

      Viel Erfolg. Daumen drück!
    • Nun, das interessante ist das safelock in Deutschland abschaltbar sein muß.
      Stell dir vor deine Kids sind im Auto, du gehst schnell einkaufen und du schließt ab damit keiner von außen ins Auto kommt, von innen muss man aber raus können.
      Beim P2x drückt man dazu vor dem aussteigen eine Taste unterm Radio. Bei VW und co drückt man nach dem abschließen nochmal auf "zu", dann bleibt das Auto zwar zu, aber safelock ist deaktiviert.

      Aber Mal was anderes.
      Warum kommst du die Batterie für den Urlaub ab?

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Hallo Fredy,
      dass es abschaltbar sein muss stimmt und ist auch richtig so. Ich kann ja die Türen mit der FFB entriegeln, wenn ich im Auto sitze. Aber das hilft demjenigen (den Kindern, Mitfahrer, etc) nicht, wenn der Fahrer die FFB beim Aussteigen mitnimmt, weil er nur mal kurz etwas erledigen möchte....

      Meistens klemme die Batterien ab, weil meine Auto's wochen und teilweise monatelang rumstehen. Der T5R war zum letzten Urlaub unser Neuzugang und ich hatte einen stillen Verbraucher, den ich noch nicht eleminiert hatte. Schuld war das peinliche Schrott Radio.

      Beste Grüsse!
    • alex 245 wrote:

      Hallo sebb und zusammen,
      wenn es über Fredy's Methode nicht funktioniert, und das kann es nicht, falls das Fahrzeug Safelock hat- bliebe noch die Möglichkeit über den linken Blinker. Zumindest beim C70 kann ich den leicht vorziehen und dann die Rastnase am Scheinwerfer entriegeln. Durch das Loch müsste es möglich sein, einen Draht am Schloss einzutüddeln. Wahrscheinlich muss eine zweite Person von unten "den Weg zeigen"

      Keine Ahnung, ob das schon mal jemand versucht hat....

      Ich glaube, ich lege mal zu Sicherheit eine Notschlaufe bei meinen Fahrzeugen. Mein Kumpel hat neulich bei seinem Nissan Figaro den Haubenzug abgerissen. Das Haubenschloss sitzt sn der Spritzwand.

      Die Karre blockiert 4 Fahrzeuge. Der k***zt einen andicken Strahl.

      Viel Erfolg. Daumen drück!
      Funktioniert nicht zerstörungsfrei. Ich hatte in meiner ersten Antwort geschrieben wie es geht. Hab ich beim 850 auch so gemacht als mein Haubenzug ausgehängt war.
      Volvo Driven by Choice....Not by Budget
    • Liebe alle,

      ich habe den Wagen abschleppen lassen müssen und die Diagnose meines Freundlichen ist ein Batteriedefekt gepaart mit einer Zweifachverriegelung, die nach Abschließen über die Fernbedienung nach einigen Minuten wohl dafür sorgt, dass sich der Wagen nicht mehr mit dem Schlüssel öffnen lässt. Bin leider selbst mit euren Tipps nicht weitergekommen. Danke trotzdem für den Input!

      Viele Grüße

      Sebb