Volvo 940 B200FT - Kleinigkeiten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 940 B200FT - Kleinigkeiten

      Hallo Zusammen.

      Ja, ich fahre jetzt (gestern geholt) einen 9er mit B200FT, 222tkm, M90 und das schaltet sich ganz gut aber,
      ist es richtig das das Kupplungspedal etwas Spiel im oberen Bereich hat?
      Leicht lässt sich das Getriebe nur schalten wenn ich wie beim M46 kurz warte (~1sec.) und dann schaltet.

      Drunter legen konnte ich mich noch nicht - hatte ja erstmal mit dem schwankendem Leerlauf um 2000 1/min zu tun, da hatte nur der Schlauch hinterm Leerlaufregler einen dreckigen Riss - nu ist die Drosselklappe und der Leerlaufregler auch schon sauber und geschmiert, weil ich den im Verdacht hatte.
      Gruß
      Jörn - 945t (?)
      Ich glaub ein Polar hat ein Sänften-Fahrwerk oder alle Dämpfer sind dran - was natürlich sehr wahrscheinlich ist.
    • Hej Jörn 945t. ;)

      Glückwunsch zum 9er!
      Bei der Kupplungshydraulik würde ich mal genau schauen. Da könnte was im Argen sein. Oder die Synchronringe sind nicht mehr ganz frisch. Mein M90 schaltet ganz prima ohne viel Druck und Spiel hat die Kupplung auch keins.

      Beim Fahrwerk sind bestimmt diverse Buchsen fällig...

      Guten Rutsch!
      Lutz
      Es gibt immer einen Grund, noch einen neuen alten Volvo zu kaufen.
    • Danke Lutz
      und allen ein Frohes Neues Jahr.

      Das hatte ich mir fast gedacht kein Spiel oder lose Bewegung im Pedalweg - ist dann wie das immer unter Druck/Spannung stehende Seil bzw. Ausrücklager.
      Entlüften ist ja so eine Problematik, hoffentlich schaffe ich das.

      Das müssen mehrere Buchsen vorn sein - beim Rückfahrt mit eingeschlagener Lenkung verspannt er sich so das er nicht allen rollt, werde ich später ( :S ) mal hoch nehmen und schauen.

      Deinen Spruch …
      Gruß
      Jörn
    • 245T Jörn wrote:

      ...Das hatte ich mir fast gedacht kein Spiel oder lose Bewegung im Pedalweg - ist dann wie das immer unter Druck/Spannung stehende Seil bzw. Ausrücklager.Entlüften ist ja so eine Problematik, hoffentlich schaffe ich das. ...
      Hej Jörn,

      meine Variante Kupplung entlüften, wenn es nicht auf Anhieb "normal vorwärts" funktioniert, ist: Erstmal von oben für neue Flüssigkeit im Kupplungssystem sorgen, dabei den Bremsflüssigkeitsbehälter nicht vollständig auffüllen. Dann von unten mit einer größeren mit Bremsflüssigkeit gefüllten Spritze und passsendem (auch schon gefülltem) Schlauch von unten nach oben entlüften (und falls notwendig oben wieder absaugen). Das funktioniert auch bei "schwierigen" Patienten.

      Ca. 5 mm „Spiel“ am Kupplungspedal hat meiner auch, wenn man das Pedal in der Endlage von Hand zurückzieht (vermutlich zwischen Endlage Geberzylinder und einem Anschlag des Pedals). Die Kupplungen der alten Volvos (u.a. beim M90) haben ja den den „Sonderfall“, dass das Pedal ausschließlich durch den Kupplungsautomaten über Ausrücklager (welches immer anliegt), Nehmerzylinder und Geberzylinder ohne irgendeine weitere Feder zurückgedrückt wird. Da kann erst in der Endlage des Geberzylinders „Spiel“ auftreten.

      Viele Grüße,

      Jörg

      The post was edited 1 time, last by volvo-4789 ().

    • 245T Jörn wrote:

      Entlüften ist ja so eine Problematik, hoffentlich schaffe ich das.
      Besonders achten das der Spiegel im Ausgleichsbehälter schön hoch steht, auf Max oder darüber.
      Die Kupplung hat im Ausgleichsbehälter praktisch eine eigene Kammer,
      damit wenn dort etwas undicht wird die Bremse noch genügend Bremsflüssigkeit hat.

      245T Jörn wrote:

      beim Rückfahrt mit eingeschlagener Lenkung verspannt er sich so
      je beiter die Reifen umso mehr,
      da ist ein großer Unterschied zwischen 195 und 205

      mfg
      gm1
    • Hallo Jörg.

      Die Anleitung hatte ich gesucht, werde ich gleich machen, danke dir.

      Kann mir den Vogel in gleich von unten anschauen (steht endlich auf der Bühne), vielleicht ist auch noch der Zylinder undicht oder der Stift schon in der Gabel eingegraben.
      Dann gleich ganze Arbeit und den Bolzen vom Pedal im Fussraum schmieren - dann quakt der auch nicht mehr, ach ja und den Drehpunkt der Gabel durch das Loch irgendwie schmieren.
      Die Bremsflüssigkeit kommt neu, weil ich den Wechsel nicht gemacht habe und somit das alter nicht kenne und das ist ja einfacher / schneller als beim 2er mit dem 2x3 Kreis.
      Neben bei das Sattelklemmen vorn - vermutlich die Stifte - beheben.
      Beste Grüße
      Jörn
    • eben gefunden - die Suche ist auch nur mit den richtige Begriffen zufrieden...
      B230FT mit M90 - Getriebe (?) zirpt - Kupplungsausrücklager?

      werkstatt1 wrote:

      Hallo.
      Zwischen dem Druckbolzen und dem Ausrückhebel ist kein Spiel und im nicht getretenen Zustand auch kein Druck .
      Auto hochheben bei laufendem Motor den Hebel berühren leicht bewegen und schauen ob sich was verändert .wenn das Geräusch sich verändert weiß man es kommt aus der Kupplungsbetätigung.den Gummi zwischen Hebel und Getriebeglocke raufummeln und nach außen stülpen.dann Sprühdose mit hoch Temperatur fett und langen aufgesetzten schläuchchen einführen und die Führungshülse des Ausrücklagers schmieren.beim rausziehen noch zwischen Umlenkung/Kugel und Hebel schmieren und zw Druckbolzen und Pfanne im Hebel.
      Wenn’s dann immer noch zirpt Getriebeausbauen und Ausrücklager prüfen.
      Gruß Richard
      Das habe ich erfolgreich machen können - alles schmieren und
      ruhe, weicher, leichter bedienbar.

      Die Luft ist aus dem Zylinder ohne Probleme in der Vorwärtsrichtung heraus gekommen - mit einem langen Schlauch, vielleicht saugt das dann ausreichend, auch ohne Vakuumpumpset.

      Das kann ich dann wenn die Sättel da sind, noch einmal machen - der linke geht gar nicht:


      Stage 0 ist fast abgeschlossen - was für ein Öl da heraus kam, lecker.

      Das Getriebe könnte sich auch eine neue Füllung bekommen - M90, ich finde im Haynes nur Volvo Synthetic Öl...
      Lutz welches Getriebeöl empfiehlst du?

      Gruß
      Jörn
    • Hallo Lutz.
      Vier neue Sättel (alle vorher geöffnet und die Kolben mit ATE Paste geschmiert) und einen Auspuff-Halbsatz, noch einmal die Kupplungshydraulik von unten und oben - geht besser aber nicht so wie ich das mir vorstelle, der Dichtsatz für beide Zylinder kommen morgen rein (war beim Hauptbremszylinder vom 2er so einfach).
      Rost - der 9er ist definitiv nicht vollverzinkt, die Schweller Bereiche hinter den Wagenheberaufnahmen sind jetzt schön mit Leinöl bearbeitet, wie der Vorderachsträger oder die vielen kleine Schrauben am Unterboden.

      Die Niveau Dämpfer heben das Heck auch mit Anhänger locker hoch - ist das der Grund warum er keine Leuchtweiterregulierung hat, obwohl nach Bj. 90?

      Frage zur Funktion - die Betriebsanleitung und die Unterlagen der Alarmanlage sind nur auf Italienisch:
      Wie werden die Kopfstützen hinten herunter gestellt, gibt es einen Kopf oder Hebel?
      Rechts geht nix mit nur runterdrücken.
      Gruß
      Jörn
    • Marco765FT-LPG wrote:

      Im Volvo-Ölbuch steht: 75W90 GL4+...
      Hallo Marco,

      hmmm... soweit mir bekannt war das ursprünglich Z.B. laut 940 Bedienungsanleitung verwendete Öl mit der damaligen Teilenummer 97308 ein GL4 75W-80, dem das von Lutz empfohlene Ravenol entspricht. (Viele vollsynthetische GL4 ohne „+“ gibt es ja nicht mehr.)

      Aber wesentlich und sicher unstrittig ist, dass man kein GL5 im M90 verwenden sollte.

      Viele Grüße, Jörg

      PS: Man wird ja älter und erinnert sich vielleicht auch nicht mehr so genau was vor 25 Jahren war, aber ich meine damals war noch gar kein GL4+ üblich. GL4 kam ins Schaltgetriebe (auch bei den Frontkratzern) und GL5 in reine Differentiale.
    • Danke Euch.
      Zwei Liter vom MTF4 75W 80 Gl4 habe ich noch stehen.

      Das mit dem Geberzylinder ist ja . es gibt ja diverse unterschiedliche Zusammenstellungen von Geber zu Nehmer.

      Gestern endlich die Zündkerzen getauscht, jetzt läuft er schon rund, was verbackene Kerzen aus machen.
      Es sind erstmal BPR 6ES - der B200FT soll ja keinen Standard Wärmewert haben, so viel kann ich in der italienischen BA lesen Bosch WR6DC statt den WR7DC beim B230FT.

      Grüße
      Jörn
    • 245T Jörn wrote:



      Rost - der 9er ist definitiv nicht vollverzinkt, die Schweller Bereiche hinter den Wagenheberaufnahmen sind jetzt schön mit Leinöl bearbeitet, wie der Vorderachsträger oder die vielen kleine Schrauben am Unterboden.
      der ist aber sowas von vollverzinkt!!! Zumindest rundum bis zur Fensterunterkante! Heckklappe nicht weil Alu.
      Grund für den Rost?!? Ernste Frage? 30 Jahre Umwelteinflüsse inkl gut gewürzter Straßen... Das macht keine Verzinkung mit. Hinzu kommt das die Zinkschicht sich über die Jahre abbaut weil sie wie eine Opferanode wirkt.
      Volvo ist damals von 20 Jahren ausgegangen und wie man sieht fangen die meisten 7er und 9er nach 25 Jahren an zu rosten.
      Die in Belgien gebauten erstaunlicherweise früher, schneller und großflächiger als die in Schweden gebauten.


      245T Jörn wrote:

      .


      Die Niveau Dämpfer heben das Heck auch mit Anhänger locker hoch - ist das der Grund warum er keine Leuchtweiterregulierung hat, obwohl nach Bj. 90?
      bj 90, Niveau, Italo... Der hat aus mehreren Gründen keine lwr.
      Allerdings musst du bedenken daß auch Nivomaten ihre "Dämpferfunktion" irgendwann verlieren, auch wenn sie das Heck noch Hochpumpen.
      Nach 200.000km sind die idr durch...



      245T Jörn wrote:




      Frage zur Funktion - die Betriebsanleitung und die Unterlagen der Alarmanlage sind nur auf Italienisch:
      Wie werden die Kopfstützen hinten herunter gestellt, gibt es einen Kopf oder Hebel?
      Rechts geht nix mit nur runterdrücken.
      Gruß
      Jörn
      alarmanlage? Guard 1 oder Guard 2?

      Kopfstützen hinten: leicht nach vorne ziehen, dann reinschieben. Oder die Rückbank einmal umklappen und wieder aufrichten.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Fredy_D5 wrote:

      Guard 1 oder Guard 2?
      Das steht dann wo? Auf den der Sirene im Motorraum nicht, auf dem Steuergerät, das dann wo sitzt?
      Ich habe bisher nur den Kontaktschalter der Haube und die Sirene sowie einen Lautsprecher im Beifahrerfußraum gesehen.

      Hat Guard 2 dann einen Innenraumbewegungssensor und /oder Anhebesensoren?

      Die Kopfstützen vorziehen probiere ich nachher gleich aus - danke.
      Gruß
      Jörn