Neubeginn mit einer Volvo Duett

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Jörg,

      Nicht unbedingt, denn die 6V Anlage arbeitet ja mit fast 90 Ah bzw. 85 Ah laut Handbuch. Montiert ist momentan eine 80Ah Batterie, die aber auch schon sehr müde arbeitet. Die 60Ah laut Handbuch haben sich ja bereits auf die 12V Anlage bezogen.

      Ich hätte vielleicht ein bisschen runter gehen können bezogen auf den "Kaltstart-Faktor" der hier in Deutschland ja praktisch ausfällt, aber ich bin mir sicher das eine 12V 30Ah Batterie für eine Anlage die auf 12V 60Ah ausgelegt ist doch ein bisschen zu schwach gewesen wäre...

      Viele Grüße
      Georg
    • Hallo Georg,

      Georg_95 wrote:

      …Nicht unbedingt, denn die 6V Anlage arbeitet ja mit fast 90 Ah bzw. 85 Ah laut Handbuch. ... Die 60Ah laut Handbuch haben sich ja bereits auf die 12V Anlage bezogen. …
      o.k. dann hatte ich das falsch verstanden :( . 6V 60Ah passte gut zu meinen Erinnerungen an die „6V-Zeiten“ wo so ca. 50 bis 65 Ah üblich waren und 80/84 Ah schon recht viel.

      Georg_95 wrote:

      … Ich hätte vielleicht ein bisschen runter gehen können bezogen auf den "Kaltstart-Faktor" der hier in Deutschland ja praktisch ausfällt, aber ich bin mir sicher das eine 12V 30Ah Batterie für eine Anlage die auf 12V 60Ah ausgelegt ist doch ein bisschen zu schwach gewesen wäre...
      M.E. wäre heute in Deutschland wahrscheinlich z.B. auch eine 12V 44 Ah (natürlich auch eine größere) im Duett völlig ausreichend. Bei den alten Autos ist ja eher eine evtl. vorhandene Gleichstromlichtmaschine das „Nadelöhr“ der Stromversorgung.

      Georg_95 wrote:

      … Montiert ist momentan eine 80Ah Batterie, die aber auch schon sehr müde arbeitet. …
      Dass bei 6V der Anlasser nicht so „munter“ durchdreht wie gewohnt muss nicht unbedingt an der Batterie liegen. Oft liegt es an Übergangswiderständen an den (alten) Kabeln und Verbindungsstellen die sich bei 6V eben „doppelt“ auswirken. Aber im Rahmen eines 12V Umbaus wirst Du die ja sowieso alle in die Hand nehmen (und an Stellen wo es nötig ist vermutlich reinigen bzw. erneuern).

      Viele Grüße, Jörg
    • Guten Abend Jörg!

      Ja, ich werde mir die Kabel genauer ansehen und die Verbindungsstellen vernünftig aufarbeiten, reinigen und mit Polfett neu verbinden.
      Neue Kabel werde ich nur da ziehen wo es unbedingt nötig ist. Das werden wahrscheinlich sowieso genügend sein, da ich im Motorraum schon die ein oder andere Lüsterklemme gefunden habe... Je nach Aufwand werde ich dann ggf. neu ziehen oder mit zeitgenössischen Klemmen aus Bakelit den Motorraum aufräumen.

      Das Nadelöhr "Gleichstromlichtmaschine" bleibt bestehen, denn trotz aller Vorzüge einer Drehstromlichtmaschine möchte ich mir dann doch den Charme eines 60er Jahre Oldtimers beihalten. Behutsames Aufarbeiten ohne zu Verbasteln mit zeitgenössischem 60er Jahre Tuning ist der Leitfaden den ich mir für die Duett einhalten möchte. "modernes" Tuning hat bei mir nur Platz wenn es der eigenen Sicherheit dient und den Charakter des Autos nicht irreversibel verändert (zb. Automatikgurte, Kopfstützen, H4 Licht etc.)

      Viele Grüße
      Georg