blockierter linker Wischerarm bei 740er

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • blockierter linker Wischerarm bei 740er

      Hallo in die Runde


      bin neu hier und seit 1 Woche stolzer Besitzer eines 740 GL Diesel Jg. 86. Als das Auto gebaut wurde war ich 26 - Mann ist das lange her ;)

      Es war irgendwie Liebe auf den ersten Blick. Die kantige Form und der unendlich grosse Laderaum haben es mir angetan. Im Alltag bin ich mit einem C30 unterwegs. Der Wechsel zwischen den Fahrzeugen lässt die Entwicklung von 30Jahren Fahrzeugtechnik deutlich spürbar werden. Leistung und Strassenlage des C30 sind eine ganz andere Welt. Aber ich habe mich bewusst für den 740 mit Diesel ohne Turbo entschieden. Der entschleunigende Effekt wird fast automatisch und unmittelbar spürbar. Man gibt nicht Gas man nimmt Fahrt auf und bewegt sich irgendwie anders im Verkehr. Mir macht es Spass und ich hoffe der 740er wird mir noch ein paar Jahre gut funktionierend die Treue halten.

      Wie ist das eigentlich mit dem Zahnriemen - der wurde 2011 beim Volvo Schrauber zum letzten Mal gewechselt und hat jetzt gut 30`000km hinter sich - aber eben auch 8 Jahre - muss der altershalber runter?


      Ich habe beim Kauf alles geprüft und alles lief wie es soll. Heute habe ich mich reingesetzt und den Scheibenwischer eingeschaltet. Der Arm auf der Beifahrerseite bewegte sich ganz normal - der Arm auf der Fahrerseite zuckt nur ein wenig - bewegt sich aber nicht weiter. Er lässt sich aber ohne grossen Kraftaufwand von Hand bewegen.


      Erste Recherchen haben ergeben, dass die Demontage des Bleches vor der Windschutzscheibe nichts Entscheidendes zu Tage bringen wird - die ganze Mechanik sitzt wohl weiter hinten (hinter dem Armaturenbrett?) :-(((

      bin froh um Tips und hoffe, dass ich nicht als erstes das halbe Auto zerlegen muss.

      An Tips ist bis jetzt eingetroffen (in dem Faden wo ich das Thema irrtümlicherweise eingestellt hatte), dass wohl der Bowdenzug gerissen oder abgerutscht ist und das Problem mit dem Anbringen desselben behoben werden kann. Anscheinend muss dazu tatsächlich ein Teil des Armaturenbrettes runter :( Eine Anleitung wäre für den Fall nicht schlecht - wenn jemand so was vorrätig hat, wäre das sicher hilfreich. Was müsste ich vorher an Ersatzteilen besorgen?


      Danke für eure Hilfe und Grüße aus Freiburg


      Uli
    • Moin,

      zunächst Glückwunsch.

      1. Zahnriemen muss neu. Die Gummimischung altert und wenn der reißt, folgt kapitaler Motorschaden!

      2. Deine Information zum Scheibenwischer ist falsch. Es reicht, das Windleitblech auszubauen. Beim 7er/9er liegt dann die komplette Mechanik und der Motor offen. Das Armaturenbrett kann bleiben, wo es ist.

      Grüße,
      Lutz
      Es gibt immer einen Grund, noch einen neuen alten Volvo zu kaufen.
    • ich werde mir den Keilriemen auf jeden Fall mal anschauen bevor ich das Fahrzeug wieder bewege. Was kostet der Wechsel bei diesem Fahrzeug in etwa? Ich habe eine gute freie Werkstatt - erinnere ich aber trotzdem ungern an die Rechnungen für Riemenwechsel.
      Lohnt sich der (vermutlich teurere Kauf) beim Volvo Händler oder bei VW? Von Contitech gibts den Komplettsatz Riemen Spannrolle WaPu für 70 Euronen.
    • Hallo Uli.
      Glückwunsch zum Volvo mit dem robusten VW Diesel.

      Kairon wrote:

      Der entschleunigende Effekt wird fast automatisch und unmittelbar spürbar. Man gibt nicht Gas man nimmt Fahrt auf und bewegt sich irgendwie anders im Verkehr. Mir macht es Spass und ich hoffe der 740er wird mir noch ein paar Jahre gut funktionierend die Treue halten.
      Das ist mit dem Motor sehr ausgeprägt - die Geräusche sind (waren es bei meinen) für den Beifahrer stark Einschlaffördernd.

      Kairon wrote:

      Von Contitech gibts den Komplettsatz Riemen Spannrolle WaPu für 70 Euronen.

      Den Contitech Satz schnell einbauen wie Lutz schreibt kann der Riemen nicht ewig halten - ich sachmal der kann bei der nächsten schnellen Drehzahländerung reißen, beim Diesel dann kostentechnisch schnell das Ende.
      Es ist ja nicht nur das Alter - der Riemen "stand" sicher auch länger in einer Position und wenn dann noch etwas Flüssigkeit wie Öl ihn benetzt altert er noch mehr, Wasser/Kondensat bewirkt eine Korrosion auf dem Zahnrad/Riemenrad, das mag ein Zahnriemen auch nicht.

      Einfach den Satz kaufen und tauschen - kann jeder mit zwei Händen ohne linke Daumen dran.
      Der Diesel hat auch einen Zahnriemen hinten für die Pumpe - wenn der reist gibt es nicht gleich Kleinholz.

      Kairon wrote:

      Erste Recherchen haben ergeben, dass die Demontage des Bleches vor der Windschutzscheibe nichts Entscheidendes zu Tage bringen wird - die ganze Mechanik sitzt wohl weiter hinten (hinter dem Armaturenbrett?) :-(((
      Hattest du das Blech schon entfernt? Oder nur im Netz gelesen?
      Mach das mal ab wie Lutz schreibt - mein Tip (in anderen Thread) war bezüglich 240er, ist ja beim 7/9er anders.

      Gruß
      Jörn
    • danke für eure Antworten! Bin froh auf das Forum gestossen zu sein. Es geht doch nichts über eine geballte Ansammlung von viel Erfahrung und Hilfsbereitschaft :)

      Ich hab bis jetzt das Blech noch nicht entfernt - werde das aber nachher mal machen und vielleicht ist es ja mit dem Festziehen der Schraube auch schon getan.

      Ist bei dem Contitechsatz das Material das Problem oder geht es um den fachgerecht ausgeführten Einbau? Ich würde/kann das nicht selber machen - es wäre also der Fachmann dran.

      euch allen einen schönen Sonntag!

      Uli
    • Ich würde niemandem ohne entsprechende Erfahrung raten, den Zahnriemen an dem LT Diesel selbst zu wechseln. Geht schon damit los, dass man einen Drehmomentschlüssel braucht, der die 460 nm für die Zentralschraube kann. Und man braucht auch einiges an Spezialwerkzeugen oder Improvisationstalent...

      Lutz
      Es gibt immer einen Grund, noch einen neuen alten Volvo zu kaufen.
    • Zahnriemen mach ich mit Sicherheit nicht selber.
      Ich habe ihn mal angeschaut und optisch sieht soweit alles gut aus. Keine Korrosion auf den Zahnrädern und auch der Riemen selber mach einen guten Eindruck - trocken kein Öl oder sonstige Feuchtigkeit. Ich denke der wird mir nicht die nächsten paar km um die Ohren fliegen. Trotzdem mach ich gleich mal einen Termin zum Wechseln.


      [Blocked Image: https://www.bilder-hochladen.net/files/big/m66w-1-9ce8.jpeg]

      Bin mir nicht sicher ob das mit dem Bild so klappt und ihr das sehen könnt (blockierte Grafik)..?

      Hat hier jemand Erfahrungen mit einem guten Schwedenschrauber in der Gegend von Freiburg. Eine Nachbarin - auch begeisterte Volvo Fahrerin - hat mir Fred Krosse in Kappel-Grafenhausen empfohlen. Ist leider etwas weit weg um mal eben das Auto ab zu geben und mit dem Fahrrad 2 Std. zurück zu radeln.

      An sich denke ich ein VW-erfahrener Schrauber müsste das ja auch hinbekommen.

      The post was edited 3 times, last by Kairon ().