Klimaanlage kühlt nach ein paar KM nicht mehr

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Klimaanlage kühlt nach ein paar KM nicht mehr

      Hallo,

      ich habe gerade meine Klimaanlage auffüllen lassen bei einem 960er Kombi, Bj 94. Nach drei Kilometern kam, wie vorher, warme Luft. Ich habe die Anlage dann für ein paar Kilometer ausgeschaltet. Nach dem erneuten Anschalten kühlte sie wieder. Dieses Spielchen wiederholt sich andauernd und anscheinend verliert sie auch Flüssigkeit. Sie war fast leer, obwohl die letzte Füllung erst zwei Jahre her ist. Wer kann mir bei der Fehlersuche helfen, bevor die Werkstatt mir teure Ersatzteile einbaut.

      Grüße

      Haeberl
    • Lecksuche online funktioniert leider nicht.
      Da wirst Du Dich schon selbst auf die Suche machen müssen oder gleich einen erfahrenen Klimamann beauftragen.
      Mit Schwarzlicht nach grünen Rinnspuren Ausschau halten
      (ja Fredy, ich weiß...)
      Typische Leckstellen beim 9-er:
      Kondensatornetz beschädigt/korrodiert
      Kondensator Anschlüsse undicht/verkantet
      Aluleitung zum Verdampfer korrodiert/durchgescheuert
    • Wenn die Magnetkupplung nicht anspringt, kann man mit einem langen Stock oder abgesägten Besenstiel vorsichtig vorne gegen die Kupplung klopfen. Wenn sie dann anzieht und sich mitdreht, klemmt sie. Es gibt hier im Forum und anderswo diverse Tipps und Tricks, wie man sich da ohne Austausch der Kupplung helfen kann (hab's selbst noch nicht gemacht). Oder Du nimmst immer einen Besenstiel mit :) Wenn Du an einer roten Ampel mal eben mit einem Besenstiel bewaffnet aus dem Auto springst und gegen die Kupplung haust, hast Du die Aufmerksamkeit aller anderen Autofahrer.
    • Die Kupplung neu einstellen dauert keine 20 min, warum man da permanent mitm Besenstiel ausm Auto springen soll erschließt sich mir nicht.

      Die Kabelbindermethode scheidet bei den Heckfräsen auch eigentlich aus, die Kompressoren haben eine minimal andere Kupplung die dann permanent mitläuft.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Bei laufendem Motor kontrollieren: Läuft nur die Riemenscheibe am Klimakompressor, oder läuft auch der Innenteil mit?
      Wenn der Innenteil nicht mitläuft, kannst Du den Niederdruckschalter (an der Trocknerflasche) kurzzeitig überbrücken.
      Schaltet die Kupplung jetzt, fehlt Kälemittel, andernfalls ist es höchstwahrscheinlich die Kupplung.
      Dann Spalt einstellen, siehe oben....

      Deine Symptome passen gut zu einem vergrösserten Kupplungsspalt, kalt schaltet sie gerade noch, warm dehnt sie sich aus und zieht nicht mehr an!

      Viel Erfolg
      Peter
    • V0LV0V90 wrote:



      Deine Symptome passen gut zu einem vergrösserten Kupplungsspalt, kalt schaltet sie gerade noch, warm dehnt sie sich aus und zieht nicht mehr an!
      Das hat mit der Ausdehnung nicht viel zu tun. Eher damit, dass der Generator, wenn warm, weniger Spannung bringt als kalt.
      Habs selbst mal erlebt, einmal beim 940 TDIC und einmal beim 850 TDI.
      Beim 940 kalt alles gut, nach 3-5km nichts mehr. Spannung am Kompressor durch Verluste usw. nur noch 12,8v statt kalt 13,4. Magnetfeld nicht mehr stark genug um die Mitnehmerscheibe (das was du mit Innenteil meinst) weit genug ran zu ziehen.

      Beim Sandenkompressor kann man den Riemen drauf lassen, Motor aber unbedingt aus lassen.
      Vorne die Inbusschraube raus, dann die Mitnehmerscheibe raus und die 1-3 Einstellscheiben auch rausnehmen.
      Die DÜNNSTE Scheibe weglassen und wieder zusammenbauen.
      Nun starten. Zuckt die Mitnehmerscheibe zwischendurch obwohl Klima aus? Dann ist der Spalt nun zu klein.

      Scheibe wieder ab, Einstellscheibe wieder rein und den Stumpf an der Mitnehmerscheibe mal 4-5 mal über ein 1000er Papier ziehen das auf einem GLATTEN Untergrund liegt.
      Einbauen, fertig.

      Bei den Frontfräsen ist es ähnlich, nur das man a) sehr bescheiden dran kommt und b) etwas mehr auseinanderbauen muss um das Spaltmaß einzustellen.
      Also hab ich da einfach 4 Kabelbinder (klein, dünn, UV beständig) an die Mitnehmerscheibe gemacht. Diese übertragen dann einfach die Kraft. Hat auch 100.000km gehalten.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Lupus 945 wrote:

      Fredy_D5 wrote:

      Die Kupplung neu einstellen dauert keine 20 min, warum man da permanent mitm Besenstiel ausm Auto springen soll erschließt sich mir nicht.
      Das fördert die eigene Durchblutung und erheitert die anderen Verkehrsteilnehmer.
      und kostet Lebenszeit meiner Hupe... Sofern ich dahinter stehe.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt