Unstimmigkeiten bei Motorlauf

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Unstimmigkeiten bei Motorlauf

      Hallo Volvo Freunde,
      mein 740glt ist nun seit 4 Jhren abgemledet, da mir keinen Rat mehr weiß.
      Bei letzten ASU wurde dieser mir verweigert, da mein Motor anders rum tourt. D.h. beim Kaltstart läuft er bei 1500 und wenn er warm ist tourt er bei 1800/1900. Wir haben vor Jahren den Luftmengenmesser schon getauscht. Allerdings war der gebraucht. Ich würde meinen Schweden gerne wieder suf die Straße bringen. Weiß mir jemand Rat ? confused
    • Hallo Volvohexe57,

      ... es sollte zunächst einmal geklärt werden, um was für eine Motorisierung es sich handelt.

      Dir Fragestellerin / der Fragesteller schreibt, einen 740 GLT reaktivieren zu wollen. Und gibt als Eigenfahrzeug einen 740 GLT
      aus 1983 an.

      740-er aus `83 hatten als Benziner aber entweder Vergasermotoren (740 GL),
      oder oder waren mit CI Anlagen ausgerüstet (740GLE); also reine K-jetronic, die kein Steuergerät für die Gemischaufbereitung -/ -bemessung besitzt und deshalb auch nichts neu adaptieren kann.

      Auf eine K-Jetronic verweist auch der Hinweis, es sei vor Jahren der Luftmengenmesser ausgetauscht worden.

      Widersprüchlich zum 83-er Modell ist allerdings der Zusatz GLT; das könnte dann eher kein 83-er Modell sein.

      Es müsste also vorab noch stimmig geklärt werden, ob es um ein Fahrzeug mit K-Jetronik, oder mit LH 2,4 geht (hilfreich: FIN mitteilen, wegen des darin genannten Motorcodes & des MJ des Fahrzeugs).

      Wenn man vorläufig mal beim 83-er mit K-Jetronic bleibt, wäre. wie Jo240 schreibt, in jedem Falle eine Überprüfung aller Möglichkeiten auf Eintritt von Falschluft zu prüfen und diese ggf. zu eliminieren.

      Außerdem - wenn K-Jetronik - prüfen:
      - Kraftstoff - Systemdruck & Steuerdruck
      - Funktion des Leerlaufstellers
      - korrekte Funktion des Mengenteilers (Steuerkolben kompl. freigängig?)
      - Funktion der Einspritzventile
      - Funktion des Kaltstartventils und des Warmlauf- / Steuerdruckreglers
      - die entsprechende Sensorik - und deren korrekte Funktion (ggf. sicherstellen / wieder herstellen).
      - Grundeinstellung / Abgas - CO /
      - grundsätzlich immer: alle el. Anschlüsse / Masseanschlüsse ...

      Soweit mal vorläufig bis zur Klärung der vorliegenden Motorisierung des 740.

      Mit freundlichemGruß

      k-c-f
    • 83er wäre wenn LH, dann 2.2. OL aus _b
      Grüße Gerd

      Wenn ich einen Fronttriebler haben will, kauf ich mir ´ne Gartenfräse.
      Das Auto ist jene technische Erfindung, welche die Anforderungen an die Reaktionsgeschwindigkeit der Fußgänger beträchtlich gesteigert hat.
    • Hallo Volvohexe57,

      ... wir spekulieren hier um die Wette - so wird das nix ! :)

      Lass' bitte den "alternative facts" nun mal verwertbare Informationen zu Deinem Volvo folgen, damit man auch belastbare Aussagen machen, bzw. das Problem technisch zutreffend einkreisen kann.

      Also:
      - Modell(bezeichnung)
      - Datum der Erstzulassung
      - FIN //
      - gerne auch Fotos des kpl. Motors + Peripherie. ...
      - und was Dir sonst noch so alles relevantes unterkommt ... :)

      Mit freundlichem Gruß

      k-c-f
    • Bauj.88, 16 Ventiler, 8 Zylinder, 155PS, Motor B 234F - Sondervariante, Einspritzer. Sorry, das ich mich beim Bauj. verschrieben habe.Wir haben den Luftmengenmesser getauscht lt.Aussage von meinem Mann. Wie geschrieber , war der gebraucht. Werde die anderen Möglichkeiten, die oben beschrieben waren überprüfen.
      Vielen Dank erstmal.
      Werde später noch Bilder machen . Bin gerade in Reha.
      Liebe Grüße











      #
    • Hallo Volvohexe57,

      ... Verweis auf meinen Beitrag Nr. 7: Deine Ergänzung / Information (Beitrag 8) hat leider nichts besser gemacht - eher im Gegenteil:

      740-er aus 1988 mit LH 2,4 hat keinen Luftmengen- sondern einen Luftmassenmesser.

      740-er gibt es auch nicht als (originale) 8-Zylinder Version - (s. Beitrag 9-semiopaque ).
      Eigentlich ein bisschen bedauerlich, denn:

      Deshalb muss man als 8-Zylinder Fahrzeug ja auch noch mindestens einen entsprechenden Mercedes, BMW, Jaguar,
      Grand Cherokee o.ä. vorhalten. ( Dieser Schmerz ist aber durchaus erträglich). :)

      Des weiteren: "155 PS // Motor B 234F // Sondervariante, Einspritzer" müsste auch etwas präzisiert // evt. korrigiert werden.

      Insgesamt wird deutlich, dass der Einblick in die Sachlage noch als nicht ganz erschlossen betrachtet werden kann.
      Und: in der Reha kann man natürlich auch nicht die FIN eines jahrelang stillgelegten Fahrzeugs nachsehen. Ganz klar. :)

      Aber: Kein Problem! Nach der Reha kann das alles ja noch mal aufgenommen, ergänzt und richtig gestellt werden - um das Forum dann auch in die Lage zu versetzen, gern präzise antworten / beraten zu können.

      Bis dahin alles Gute und guten Erfolg für die Reha ... :)

      mit freundlichem Gruß

      k-c-f