Volvo Amazon P121 - Lichtmaschinenprüfung und Fehlerbehebung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo Amazon P121 - Lichtmaschinenprüfung und Fehlerbehebung

      Hallo zusammen,

      seit neustem leuchtet in meinem Amazon die Ladestrom-Kontrollleuchte bei laufendem Motor und beliebiger Drehzahl. Daher wollte ich der Sache heute mal auf den Grund gehen und alle möglichen Problemstellen durchtesten.
      Vorab zur Info: Die eingebaute Lichtmaschine ist eine überholter 12V Generator Ausführung 036 (mit Öler an der Hinterseite) und wurde vor knapp 6 Monaten eingebaut und ist bis jetzt ca. 1500km ohne Probleme gelaufen. Die Lichtmaschine ist ordnungsgemäß eingebaut, richtig angeschlossen, wurde geölt und der Keilriemen ist gespannt.

      Folgende Dinge habe ich bis jetzt getestet:
      • Batterie-Ruhespannung: 12,6V und ist voll geladen
      • Alle Kabel sind soweit geprüft und leiten
      • Bei laufendem Motor liegt eine Spannung von 12,68V an der Batterie an (wird also nicht geladen)
      • Bei laufendem Motor liegt eine Spannung von 1V zwischen dem D+ und D- Anschluss an der Lichtmaschine an
      Vorerst würde ich einfach gerne mal wissen welche Stellen ich noch genauer unter die Lupe nehmen soll. Wo sollte man an der Lichtmaschine am besten messen um klar feststellen zu können wo der Fehler liegt? Wie kann ich den Regler vor der Lichtmaschine am besten überprüfen?

      Ich gehe mal stark davon aus, dass irgendetwas an der Lichtmaschine nicht stimmt. Trotzdem will ich alle anderen Fehlerquellen zu Sicherheit ausgrenzen. Vielleicht handelt es sich ja auch um eine Mischung aus Problemen...

      Vielen Dank für die Hilfe schon mal im Voraus!

      Grüße
      Moe
    • Hallo Jörn,

      sorry für die späte Antwort. Ich bin erst letztes Wochenende zur kompletten Überprüfung mit allem drum und dran gekommen.

      Nach einigen Tests an der Lichtmaschine, dem Regler und der Elektrik allgemein (mit Hilfe der Fotos von Alex) war es eigentlich ziemlich klar, dass der Fehler beim Generator liegt. Die Lichtmaschine hat wie in meinem ersten Post weiterhin nur 1V geliefert.
      Daraufhin habe ich die Lichtmaschine ausgebaut und genauer untersucht. Dabei hat sich herausgestellt, dass eine der beiden Kohlebürsten extrem abgenutzt war. Das hat mich natürlich sofort sehr gewundert, weil es sich um eine komplett restaurierte Lichtmaschine mit nur geringer Fahrtzeit handelt.

      Ich habe heute neue Kohlen und einen neuen Regler (der Regler im Auto sieht wirklich auch gar nicht gut aus) in der Post bekommen und direkt eingebaut. Lichtmaschine liefert gewünschte Spannung, Regler funktioniert einwandfrei und Ladestrom-Kontrollleuchte ist bei laufendem Motor aus!

      Damit passt vorerst alles. Trotzdem würde mich interessieren, warum nur eine (!) der beiden Kohlebürsten so sehr abgenutzt war. Für mich gibt es da nur zwei Erklärungen bis zum jetzigen Zeitpunkt:
      • Die Kohlen bei der Restaurierung waren schon abgenutzt und wurden nicht ausgetauscht
      • Oder die Feder, die die Kohlebürsten in der Lichtmaschine einspannt ist zu stark gespannt wodurch die Bürste zu sehr abgerieben wird.
      In ein paar hundert Kilometern werde ich das ganze nochmal anschauen und die Bürsten inspizieren. Dann mache ich nochmal einen Post in das Forum! Vielleicht bin ich dann schlauer.

      Zu deiner Frage: Die Kontrolleuchte geht an, wenn die Batterie entladen wird. D.h. wenn die Zündung/Radio an ist, aber der Motor nicht läuft oder wenn die Lichtmaschine keinen Strom liefert und die Batterie dadurch bei der Fahrt entladen werden muss um den Motor anzutreiben.

      Grüße
      Moe
    • Hallo Moe.
      Zu deiner Frage: Die Kontrolleuchte geht an, wenn die Batterie entladen wird. D.h. wenn die Zündung/Radio an ist, aber der Motor nicht läuft oder wenn die Lichtmaschine keinen Strom liefert und die Batterie dadurch bei der Fahrt entladen werden muss um den Motor anzutreiben.
      Das solltest du noch einmal selbst lesen.

      Ich keine Lichtmaschinen und ihre Kontrollleuchte in einer anderen Funktion und die Batterie treibt bestimmt nicht den Motor an, sondern es wird bei nicht funktionierender Lichtmaschine von der Batterie die Zündanlage versorgt (neben weitere elektrischen Verbraucher). Bei mir geht die Kontrollleuchte aus wenn der Motor läuft und die Ladung erfolgt.

      Eine Lichtmaschine kann ohne Erregerspannung (über die Ladekontrollleuchte) nicht anfangen einen Spannung zu erzeugen, dazu müsste sich einmal über 3-4000 1/min drehen dann kann sie durch Selbsterregung anfangen zu Laden - kann.

      Eine schneller abgelaufen Kohle kann an dem Schleifring liegen z.B. raue Oberfläche (schlecht bearbeitet) oder falscher Regler/Kohlen, schief, verklemmt im Schacht liegen.
      Schau dir im x Stunden Motorbetrieb (die km sind ja egal) die Schleifringe und Kohlen an.

      Gruß
      Jörn
    • Hallo Jörn,

      da habe ich mich vielleicht einfach nur falsch ausgedrückt... Natürlich treibt die Batterie nicht den Motor direkt an, versorgt aber bei defekter Lichtmaschine die Zündanlage. Das ist dann auch der Zeitpunkt wo bei laufendem Motor, egal bei welcher Drehzahl, die Kontrollleuchte weiterhin leuchtet.

      Deine Anmerkung zur Erregerspannung stimmt natürlich auch! Wenn die Lichtmaschine keine Spannung liefert (aus welchem Grund auch immer) wird vom Regler die Erregerspannung hinzugeschaltet. Sobald das passiert ist die Leuchte im Armaturenbrett an, weil diese mit der Erregerspannung verbunden ist.

      Ich versuche mich nächstes mal klarer auszudrücken! ;)

      Wie schon erwähnt, lädt die Lichtmaschine mit neuen Kohlen und Regler wieder einwandfrei.

      Hoffentlich ist über Ostern das Wetter für ein paar Stunden Fahrspaß geeignet, dann wird die Lichtmaschine anschließend nochmal genau inspiziert.

      Trotzdem nochmal Danke für eure Hilfe! Ich halte euch auf dem Laufenden.

      Grüße
      Moe
    • Wenn die Lichtmaschine keine Spannung liefert (aus welchem Grund auch immer) wird vom Regler die Erregerspannung hinzugeschaltet. Sobald das passiert ist die Leuchte im Armaturenbrett an, weil diese mit der Erregerspannung verbunden ist.
      Das ist nicht richtig. Das Ladekontrolllämpchen geht aus wenn die Lichtmaschine die Batterie lädt.

      [Blocked Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/d5/Lima_Ruhe.jpg/220px-Lima_Ruhe.jpg]
      [Blocked Image: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/1/1b/Lima_Betrieb.jpg/220px-Lima_Betrieb.jpg]
      Bilder Quelle Wikipedia.

      Die Lichtmaschine bekommt über das Lämpchen die Erregerspannung - ohne funktionierende Lämpchen kann die Erregung nur durch Selbsterregung (>> 3000 1/min) erfolgen.

      Gruß
      Jörn