Volvo 164 und Scheibenwischer - Motor. Profis bitte...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 164 und Scheibenwischer - Motor. Profis bitte...

      Hallo,

      heute leider kleines Desaster:
      Auf einer Schnellstrasse blieben die Scheibenwischer bei Regen einfach stehen!

      Rechts ran, Schalter runter, Sicherungen nachgeschaut, alles OK.

      Wieder eingeschaltet, liefen die Scheibenwischer wieder...

      Kurze Zeit später, gleicher Unfug. pleased

      Massefehler oder was bitte meinen, sagen die Profis? confused

      (Nicht dass er bald den "letzen" macht...-;)
    • Hallo Dortmunder,

      ... welches Modelljahr? nicht ganz unwichtig für Fehlersuche / Reparatur ...

      Die nachfolgenden Hinweise gelten für 164-er ab MJ 1973 mit SW-Antriebseinheit im Motorraum - Spritzwand rechts.
      Bei den früheren Modellen ist es wesentlich unbequemer, da die gesamte Antriebseinheit im Innenraum - hinter dem Heizungskasten - eingebaut ist.

      ... nicht unmöglich, dass er den letzten macht :-), aber die Tatsache, dass er nach einer Zeit wieder anläuft, kann eher drauf schließen, lassen, dass es entweder, wie Du vermutest ein Masse- oder anderer Kontaktfehler ist, oder, dass die Kontaktbahnen im SW-Motor (über dem Getriebe) eine Fehlfunktion haben bzw. machen.

      Fehlersuche:

      - Sicherungsseitig alles o.k. // Auch Durchgang von Kontaktfahne zu Kontaktfahne? //Kontakte im Schalter o.k?
      Masseanschluss am Motor zur Karosserie o.k? Ggf. blank machen, fetten, testen. (Der Fehler ist relativ häufig)

      - Kommt, wenn er eingeschaltet ist und dannwieder stehen bleibt, Strom an den Kontakten des Anschluss-Steckverbinders
      an? Mit Prüflampe gegen Masse testen. Wenn Spannung anliegt, ist die Fehlfunktion vermutlich durch die im Antriebsgehäuse
      befindlichen Kontaktbahnen verursacht. Eher selten von defektem Motor (Wicklung).

      - Abhilfe - Kontaktbahnen: Gehäuse öffnen, Kontaktbahnen leicht nachbiegen / testen o.k. ? //
      - Wenn nicht, bleibt der Motor: (Kohlen? Andruckfeder?) (Wicklung? - dann Motor bzw. kpl. Einheit ersetzen)

      Gruß
      k-c-f
    • Hallo k-c-f,

      Bj 1969.

      ich danke herzlich für den kompetenten Bericht.

      Gestern ohne Regen funktionierte er wieder...-;)

      Doch ich werde wohl nicht drum herum kommen, den Massefehler zu suchen.

      Weißt du zufällig auch, wie ich an die (Masse) der Nebelscheinwerfer komme, da die momentan leider auch nicht arbeiten.

      Da dran zu kommen ist leider auch Essig, trotz "Werkstatthundbuch"...

      LG
      Dortmunder
      cool
    • Hallo Dortmunder,

      an die Nebelscheinwerfer des 164 kommt man über je eine Öffnung links und rechts oben in der Frontmaske.

      Die Öffnungen sind durch schwarze Kunststoffabdeckungen auf der Oberkante der Frontmaske verschlossen.
      Haube öffnen und auf die Frontmaske drauf schauen - die Kunststoffabdeckungen beginnen an der Befestigungsleiste der Kotflügel und verlaufen im rechten Winkel dazu in Richtung Kühler. Sie sind mit je einer Kreuzschraube fixiert und können nach deren Lösen einfach abgenommen werden.

      Von dieser Öffnung aus kann man die Nebelscheinwerfer und die Anschlüsse erreichen. Die NSW sind mit einer zentralen Schraube an einem Halteblech fixiert. Die Schraube kann (etwas schwierig) von oben erreicht und gelöst werden - dabei Vorsicht, der NSW fällt nach dem Lösen nach vorn aus der Öffnung der Frontmaske heraus. Deshalb: Eine Hand zur Sicherheit auf das Glas legen und damit den Scheinwerfer abfangen.

      Die Anschlüsse befinden sich seitlich am Einsatz im Reflektor. Falls die Frontmaske schlechte Masse hat, legt man einfach ein zusätzliches Massekabel an die Stehwand im Motorraum.

      Gruß
      k-c-f
    • Hallo Dortmunder.
      Der Wischermotor ist ja fast der gleiche wie beim 2er - ich hatte einen gelösten Permanentmagneten, halbseitig im Motor.
      Der Motor ist ja schnell demontiert, Verkleidung rechts ab, ein paar Lüftungsschläuche entfernen, den Antrieb SW10 vom Motor ab und die drei Schrauben von der Motorraumseite entfernen, das Gestänge sollte sich dann bewegen lassen und der Motor kann auch so demontiert getestet werden - ob er allein noch läuft.
      Gruß
      Jörn