Schön Abgezockt AHK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schön Abgezockt AHK

      Neu

      Wieder Abgezockt von einem der hier auch wohlbekannt ist ! Habe eine gebrauchte abnehmbare AHK für einen 9er Kombi erstanden Bosal Class A 50-x Serie 1099 Typ 022 333 - alles gereinigt neuen Schlüssel besorgt und siehe da der Hacken wackelt wie ein Kuhschwanz rastet ein und bei Betätigung auch wieder aus aber ein solches Seitliches und besonders Höhenspiel ist nicht normal. Der Name des Herrn Verkäufer gebe ich erstmal nicht weiter ! Aber Abzocker braucht es hier eigentlich nicht so meine Vermutung . Anbei ein kleines Video - leider zu groß muss ein neues machen - Frage hat wer einen passenden Haken dafür ?
      Video leider zu groß auf wunsch sende ich es über PN
      Anbei Bilder von dem Haken und der Aufnahme
      Bilder
      • 100_0640.JPG

        693,11 kB, 2.560×1.920, 63 mal angesehen
      • 100_0636.JPG

        751,22 kB, 2.560×1.920, 33 mal angesehen
      • 100_0639.JPG

        640,77 kB, 2.560×1.920, 36 mal angesehen
      • 100_0643.JPG

        494,47 kB, 2.560×1.920, 32 mal angesehen

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Frank the Tank ()

    • Neu

      Klar das meckern mach ich schon bei dem uneinsichtigen VK - Bilder(da wurde das Seitliche und höhenspiel größer) sind nach Reinigung ( kleiner Sandstrahler !! keine Sandfräse ! nur in der Aufnahme nicht am Haken verwendet) ,gemacht worden - und von Bosal gibt es auch keine Auskunft geschw. Ersatz Haken -
      Mechanismus am Haken funktioniert einwandfrei am Haken selbst ist kein verschleiß feststellbar
      was mich interessieren würde ob Haken und Traverse wirklich zusammen gehören
      daher noch einmal die Daten vom Typenschild und Haken
      Typenschild Bosal Serie 1099 Typ 022 333 Part Nr. 022 333 / 00-0922 Kugelkopf H 9907 1952
    • Neu

      Der Querschnitt vom Haken zwischen den runden Dingern ist H=46 x B=30.
      Die runden Dinger haben D=22 und D=14.
      Auf dem Kugelkopf steht bei mir H9807 1952.

      Den Schieber am Haken hinten raus zur Verriegelung in der Aufnahme gibt es bei dir schon, oder?
      Bilder
      • K1024_AHK1.JPG

        139,05 kB, 1.284×768, 13 mal angesehen
      • K1024_AHK2.JPG

        87,79 kB, 1.112×768, 14 mal angesehen
      • K1024_AHK3.JPG

        66,23 kB, 1.077×768, 15 mal angesehen
      • K1024_AHK4.JPG

        106,14 kB, 1.171×768, 13 mal angesehen
    • Neu

      Hi ja so sieht meine auch aus ja "Schieber/Riegel-verschluss" alles gleich, nur mein Haken schlackert in der Aufnahme bei Dir sitzt die Stramm drinn ?
      bei mir macht es alles was es soll - Verriegeln entriegeln. Die Nummern sowohl Typenschild und K Kopf sind soweit auch gleich Bj bedinngt, 98 /99 hmm alles seltsam in der Aufnahme am Auto in dem rechteckigen Loch gibt es hinten nur eine Querachse da wo der " Schieber/Riegel " einrastet und unten in der aufnahme sit auch nur blanker Stahl mit 2 ca 8mm Bohrungen.
      Tja und der Support bei Bosal ist Grottenschlecht hatte mit denen telefoniert der wollte mir gleich ne Starre verkaufen und hörte mir erst gar nicht zu ,das ich nach Ersatzhaken suche oder techn. Zeichnung ....
      deine Maße werde ich noch gegen checken
    • Neu

      Ich kenne diese AHK aus dem OE-Zubehör von Subaru und dort war oft das Problem, dass der Mechanismus schwergängig war und der Bolzen dadurch nicht weit genug ausgefahren ist. Auf deinem 6. Foto sieht man, dass der Drehgriff nicht genau waagerecht steht. Normalerweise tut er das aber, was dafür spricht, dass der Bolzen nicht ganz herausgedrückt wird.
      Man kann den Kugelkopf komplett zerlegen, reinigen und neu fetten.
      Hört, ihr Kinder... 5 Zylinder!
    • Neu

      Aus der Hakenaufnahme musste ich heute ordentlich Rost rausbürsten, dann ging der Haken wieder rein und saß nach etwas ruckeln absolut stramm. Habe dann noch einen Rest FluidFilm in die Aufnahme gespritzt und den Deckel wieder drauf gemacht. Sollte wieder für einige Zeit einsatzbereit sein.
      In welcher Richtung hat dein Haken Spiel, seitlich?

      Ich habe die AHK mit den Verstärkungsplatten von einem früheren 964 umgebaut und wieder für 1900kg abnehmen lassen.
      Eine Montageanleitung hatte ich nie dazu.

      Wenn ich mich recht erinnere, steht der Drehgriff bei gespanntem Haken vor dem Einsatzen waagrecht (wie auf dem dritten Bild), und nach dem Einrasten senkrecht. Auf dem sechsten Bild "AHK2" ist der Haken ganz entspannt.
      Bilder
      • K1024_AHK5.JPG

        89,94 kB, 1.177×768, 16 mal angesehen