Stossdämpfer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Stossdämpfer

      _g Hallo!
      Mein 940 poltert auf der Vorderachse. Habe noch nicht druntergeguckt. Buchsen, Gummis und Spurstangenköpfe vor 1,5 Jahren gewechselt. Ich denke,
      dass die Stoßdämpfer hin sind xroll Naja, nach über25 Jahren können die ja mal neu.
      Hat jemand dazu Tips?? Welche, worauf ist zu achten?
      Bin dankbar für Einbautips :thumbsup:
    • Ich würde welche von Bilstein kaufen.

      Du brauchst auf jeden Fall Federspanner für die Aktion. Am besten auch gute Federspanner, kein Billigschrott.
      Dann gibt es noch Spezialwerkzeuge von Volvo: 1x zum Lösen/ Festziehen der großen Verschlussmutter des Federbeinrohrs und 1x zum Gegenhalten beim Lösen/ Festziehen der Mutter oben auf der Kolbenstange. Wenn man etwas "schmerzfrei" ist, kann man auch improvisieren und auf diese Spezialwerkzeuge zur Not verzichten. Die Federspanner braucht man aber.

      An der Vorderachse macht der Dämpfertausch leider schon ein bisschen Arbeit.

      Iceman
    • Ich hab Bilstein B4.
      Die sind minimal straffer, als Serie. Bzw werden als "Serie" verkauft. Da ich noch nie neue originale hatte, hab ich keinen Vergleich. Bin aber sehr zufrieden damit, hab die im 760 98er945 und 96er945.
      In Verbindung mit "einmal alles neu, was nach Buchsen und Gelenken aussieht" hat man plötzlich ein ECHT ganz neues Fahrverhalten.
      Die Nivos müssen dazu natürlich auch mind. "gut" sein
      .
      EDIT: auch @gm1:
      nach 25 Jahren lassen auch die orinalen Panzerstahl-Dämpfer nach. Ich rate weiterhin, neue B4 zu verbauen.
      Sachs geht wohl auch.
      KEINE Kayaba, Monroe oder gar Hausmarke..
      .
      EDIT 2 - zum Einbau:
      Die Mutter sitzt manchmal bombenfest, hab mal ein Standrohr verbogen dabei. Aus schlechter Erfahrung mache ich das nun so:
      Satz überholungsfähige Federbeine mit passeden Federn nehmen, zerlegen, Dämpfer, Manschetten, Domlager, Gummi.. alles neu, Federn vom Flugrost befreien, lackieren, alles wieder zusammen puzzeln und das ganze McP Federbein komplett tauschen. Wenn 'was schief geht dabei, fährt das Auto die nä. 2 Tage nirgends hin.

      The post was edited 3 times, last by Marco765FT-LPG ().

    • Bilstein ist wirklich gut! Ich mag die Sachs Advantage nicht.

      Kayaba würde ich nicht ausschließen. Habe seit ca vier Jahren vorne im 7er Kayaba Excel G drin und bin nach wie vor zufrieden damit. Etwas straffer, aber trotzdem komfortabel. Kayaba ist bei einigen japanischen Hersteller Erstausrüster, demnach verstehe ich Marcos Abraten nicht so ganz.

      Einige Hersteller liefern neue Überwurfmuttern für die Federbeinrohre mit. Lohn sich auf jeden Fall, die mit zu ersetzen.

      Lutz
      Es gibt immer einen Grund, noch einen neuen alten Volvo zu kaufen.
    • Du kennst meine Einstellung zu Stoßdämpfern. Wer die 25 Jahre alt werden lässt, ist noch nie mit neuen Dämpfern unterwegs gewesen. Also ja, die sollten irgendwann wieder raus. Hoffentlich nicht erst in 25 Jahren.
      Das Schlückchen Öl im Rohr hat aber noch eine andere Bewandnis:
      Das Standrohr ist ein relativ abgeschlossener Raum. Da kann bei Kälte gut Feuchtigkeit drin kondensieren. Das Rohr sollte eines definitiv nicht: durchrosten. Also schlücki Öl rein, das schwappt dann so während der Fahrt in dem Rohr rum, und schützt das Rohr von innen.
    • Hallo,
      Thema ist zwar schon älter, aber ich kenne das mit dem Öl im Federbein aus einem anderen Grund:
      Wenn der Dämpfer auf schlechten Strecken stark beansprucht wird , entsteht im Öl viel Wärme. Wenn
      nun im Federbein ein Luftspalt ist, ist die Wärmeübertragung schlecht.Wenn die Dämpferpatrone im Öl steht,
      ist die Wärmeübertragung ans Federbein und damit ins Freie deutlich besser. Ich kenne das von alten BMWs,
      die haben kein Loch im Federbein.

      Gruß
      Hias
    • New

      Jetzt hat der 2er neue aussen gefettet Kayaba und neu Domlager, die Buchsen des Querlenker hatte ich schon im letzten Jahr (:-)) gemacht - fährt sich wie eine neues Auto, naja schon erheblich leiser, weicher und straffer.
      Sehr viel besseres Handling besonders nach dem Spur und Stur einstellen.
      Der Wagen taucht jetzt beim starken Bremsen gleichmäßig ein und überbremst nicht mehr rechts.
      Hatte mich auf die Aussage der Vorbesitzer verlassen "die Dämpfer vorn sind gerade neu" - die habe die Mutter nur mit erwärmen gelöst bekommen.
      Es waren auch Kayaba drin und der linke hat (von Hand gedrückt/gezogen) sich wie die neuen angefühlt, nach > 5 Jahre Betriebszeit.
      Bei dem defekten Faltenbalg musste ich etwas tricksen und habe den Anschlagpuffer mit zwei einfachen Faltenbalgen zusammen geklebt - Hauptsache der Dreck kommt nicht an die Kolbenstange.
      Gruß
      Jörn
    • New

      245T Jörn wrote:

      der linke hat (von Hand gedrückt/gezogen) sich wie die neuen angefühlt, nach > 5 Jahre Betriebszeit.
      Weil ich das schon überzeugend fand.
      Keine Undichtigkeit, obwohl der Faltenbalg/Manschette schon 2 Jahre eingerissen war, die Staubdichtungen sind recht gut, da habe ich keine Zweifel das die Innen auch noch gut waren (haben jetzt ja "Feuer" bekommen).

      Warum? Der Preis ist mehr als zwei mal so hoch.
      Gruß
      Jörn