Volvo 780 für Eisfahrten umrüsten, welche Diffsperre nehmen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Volvo 780 für Eisfahrten umrüsten, welche Diffsperre nehmen?

      Hallo Miteinander
      Ich fahre schon seit ein paar Jahren an der Historische Ice Trophy in Altenmarkt mit. Für die nächste Saison möchte ich meinen 780 Betone Ice Trophy tauglich machen, quasi ein Sleeper. Von aussen sollte man am besten nichts erkennen. Neben Gewicht und hydraulischer Handbremse, ist die grösste Herausforderung, dem Wagen eine Differenzial-sperre oder Bremse einzubauen. Der Wagen kommt aus der Schweiz und wurde 1987 zugelassen. Ich hab mich schon versucht schlau zu machen, habe aber nur wenig gefunden. Was ich bis jetzt verstanden habe, könnte man die DANA einbauen, obwohl sie eigentlich zu schwach für den V6 ist, würde ich's aber riskieren. Der Wagen hat übrigens Automatic, ich bin mir schon bewusst , das alle Fakten gegen diesen 780 sprechen ;). Aber genau, dass wäre der Reiz.
      Für eine Fly-Off Bremse müsste ich noch wissen, ob die Hinterräder an zwei oder einem Kreis hängen. Auf jeden Fall muss das ABS und die Strassenzulassung erhalten bleibend. Die Fly-Off möchte ich in das kleine Ablagenfach zwischen den Sitzen bauen, so dass man wenn man nicht Rennen fährt nicht's sieht.
      Ich muss vielleicht noch sagen, das ich selber kein Schrauber bin (kompletter DAU), sondern dies Abklärung für meinen Schrauber macht, der sich im Sommer dann ums Projekt kümmert.



      Grüsse Dogen

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tiga ()

    • Für Deine Fragen wäre es im konkreten Fall entscheidend, welches Modelljahr der 780 ist. EZ 1987 kann MJ 87 oder MJ 88 sein. Da ab MJ 88 die Multilinkhinterachse verbaut wurde, ist da vieles völlig anders als bei MJ87 mit Starrachse. Die 10. Stelle der Fahrgestellnummer gibt darüber Auskunft: H=87, J=88. Einfach unters Auto schauen klärt aber auch relativ schnell, ob eine Starrachse verbaut ist oder nicht.

      Viele Grüße

      Jörg
    • Moin!

      Da die Fahrgestellnummer ab dem YV1 anfängt, ist die zehnte Stelle das H, also Modelljahr 87, demnach mit Starrachse.
      Nehme mal an, dass das die Sache etwas einfacher macht als mit der "exotischen" Multilink, da alle 7- und 940er auch die Starrachse hatten und weitaus verbreiteter waren, als Wagen mit Multilink.

      Gruß

      Matze
      Frontantrieb ist Hexenwerk!
      Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos! (frei nach Loriot)
      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/666309_5.png]
    • tiga schrieb:

      ...und was bedeutet das jetzt?
      Starrachse heißt, dass eine 1031 verbaut sein müsste. Die könnte man m.E. einfach (ich denke 1:1, die 780 Profis wissen es sicher genau) durch eine 1041 aus dem 940/740 ersetzen. Die hat eine Differentialsperre (System Eaton, 100% bis 40 km/h) und wird zumindest mit den gängigen 3,54er und 3,71er Übersetzungen relativ häufig angeboten (ca. 250 € bis 500€ ). Die Alternative wären die in Schweden (z.B. bakaxel.se) erhältlichen Limited-Slip-Differentiale und Torsen-Differentiale zum Nachrüsten der 1031 (mit verschiedenen „Sperrgraden“). Welches System für Eisfahrten besser geeignet ist, kann ich nicht wirklich beurteilen. Die 1041 mit Differentialsperre ist aber definitiv eine ziemlich ruppige, unsensible Angelegenheit (ich habe die im 940) im Vergleich zu LSDs (hatte ich im E28). Dafür sperrt aber die 1041 zu 100%.

      Bis MJ 87 gehen 2 Bremsleitungen für links und rechts getrennt nach hinten. Wie die Aufteilung der Bremskreise ist, weiß ich allerdings nicht.

      Viele Grüße

      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von volvo-4789 ()

    • Bei 9er Achse wäre zudem warscheinlich noch zu beachten, dass der Tachosensor etwas anders als zumindest bei den 740ern ist, irgendwas mit mehr / weniger Ritzel, sodass die Geschwindigkeit dann falsch angezeigt wird...?

      Gruß

      Matze
      Frontantrieb ist Hexenwerk!
      Ein Leben ohne Volvo ist möglich aber sinnlos! (frei nach Loriot)
      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/666309_5.png]
    • Danke Jörg
      das war schon mal sehr hilfreich. 100% Sperre hat nicht nur Vorteile, vor allem in den Kurven und ein abrupter Übergang ist auch nicht gerade optimal, wobei genau wüsste man es erst, wenn mans ausprobiert hätte. Starrachse ist sicher auch nicht gerade super. Von daher böte sich eher ein Achswechsel an, aber optimal wäre natürlich ein Torsen.

      Danke Matze
      dass mit dem Ritzel hab ich auch schon gehört, muss ein Problem sein, da ja auch das ABS dranhängt und das möchte ich unbedingt behalten.


      Es läuft wahrscheinlich auf Achse behalten und LSD raus. Hat mir da jemand mal einen link. (bin zu doof finde nichts)


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von tiga ()

    • Hallo Dogen.
      Das mit der 1041 und der Sperre wird nix - das bringt auf der Eis nix - dann kann das Differential auch stargeschweißt werden - du kommst nicht um die Ecken, der V6 mit der Automatik bring da nicht genug Gewicht auf die Vorderachse.
      Limit Slip - lass es, sieht in meinen Turbo nicht mehr gut aus. Klar können regelmäßig die Reibscheiben getauscht werden.
      Die Einbau kosten machen den größten Anteil aus.
      Das Torson Differential ist eine endgültige Lösung, wird einfach( !) in die vorhanden Starachse montiert und eingestellt - einfach, meins liegt auch noch bis ich mich daran mache...
      Gibt z.B. hier: bakaxel.se/diffsparrar-diffbro…-inkl-lager-h-matare.html

      Ob die Bremse wie im 2er eine zwei Kreis oder doch eine ein Kreis ist kann doch ein Blick unter das Auto sicher lösen - zwei Schläuche zur Achse (Starachse) dann ist es ein zwei Kreis Ansteuerung der HA Bremse.
      Wann braucht man das, Fly Off Bremse, bei Automatik?

      Sleeper - Ich finde der 780 ist zu schade, ein 745 oder 765 wäre als Kombi der besser Sleeper - mit großem Stoff Elch im Kofferraum.
      Gruß
      Jörn
    • Ich hab den 780er jetzt schon eine geraume Zeit und er ist mein Winterauto, da mir mein anderen alten zu Schade sind p:

      Ich gebe im schon Sorge, keine Angst. Die Fly-Off braucht mal als Notanker, um den Wagen einzulenken auf Eis. Man fährt mit 2mm Spikes, was nicht sehr viel ist. Wenn man mithalten möchte braucht's Gewicht auf der Hinterachse (80kg), dadurch wird das einlenken immer schwerer. Es gibt 3 Möglichkeiten: mit Gas durch die Kurve damit das Heck ausbricht, oder ganz langsam und wenn's geht noch etwas auf der Bremse am Anfang der Kurve dann untersteuert er auch nicht , oder halt einen kurzen Brems-Impuls auf die Hinterräder, dann lenkt er auch mit dem Hinterteil ein. Wenn man keine Automatic hat kann man das auch mit kurz kuppeln und schletzen lassen auslösen.

    • matze745´90 schrieb:

      Bei 9er Achse wäre zudem warscheinlich noch zu beachten, dass der Tachosensor etwas anders als zumindest bei den 740ern ist, irgendwas mit mehr / weniger Ritzel, sodass die Geschwindigkeit dann falsch angezeigt wird...?
      Stimmt, da hatte ich nicht daran gedacht. Da wurde beim 740 wahrscheinlich 1989 von 96 auf 48 Impulse umgestellt (12 gab es auch irgendwann noch). Wobei man den Geberring auch umbauen könnte, was allerdings ein Zerlegen der Achse erforderlich macht, und die „Einfachheit“ dieser Lösung reduzieren würde.

      245T Jörn schrieb:

      Limit Slip - lass es, sieht in meinen Turbo nicht mehr gut aus. Klar können regelmäßig die Reibscheiben getauscht werden.
      Warum kein LSD? Die funktionieren auch bei hohen Leistungen (z.B. im E34 M5) lange problemfrei. Das ist eine Frage der Auslegung – die DANA (Edit: original von Volvo) ist da einfach nur ein extrem negatives Beispiel. Ich habe aber keine Erfahrung mit den in Schweden angebotenen LSD für die 1031.

      @tiga
      Ein Umbau von Starrachse auf Multilink wäre technisch extrem aufwändig, das kannst Du vergessen. Da wäre es einfacher einen neueren 780 kaufen.

      Viele Grüße

      Jörg

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von volvo-4789 ()

    • Wenn du ein Torson kaputt machen willst - musst du bei dem Motor/Drehmoment das Öl weg lassen :-).

      Ich nutze den Übersetzer - in Netz, war da nicht ein Umschaltung auf Englisch?

      Hier noch zu Dana:
      Differential Dana.pdf

      Die ist also nicht immer für ABS geeignet.

      Zum Einlenken konnte bis her die Handbreme gut nutzen oder eben einen Gasstoß, klar mit Spikes braucht es etwas mehr aber dafür die Bremse wie für den Sprint-Start/BurnOut mit erhöhter Drehzahl einbauen - ich weiß nicht.
    • Das DANA scheint suboptimal zu sein, was man so list ;). (und ja man liest halt viel und es ist nicht immer einfach das richtige raus zu lesen).

      Sorry wenn ich jetzt so blöd frage aber das ist das DANA: bakaxel.se/diffsparrar-diffbro…-inkl-lager-h-matare.html (stimmt oder?)

      hat mir jemand einen link zu einem passenden LSD: xxx

      oder bring ich jetzt alles durcheinander?

      Normale Handbremse geht im Notfall auch; ist aber nicht optimal platziert und hat den blöden Druckknopf.

      LGD


    • tiga schrieb:

      Dieses Diff:



      kann ja kein schwedisch, wäre eins mit 30% Sperre, auch bei höherer Geschwindigkeit und geht auch nicht gleich wieder kaputt?

      LGD
      Wobei man bei dem nur zwischen 12 und 48 Impulsen (Hastighetsmätarkrans) wählen kann. Der 87er mit ABS hat m.E. aber einen 96er Impulsring (was man aber vor einer Bestellung am eigenen Fahrzeug überprüfen sollte).

      tiga schrieb:

      Das DANA scheint suboptimal zu sein, was man so list ;). (und ja man liest halt viel und es ist nicht immer einfach das richtige raus zu lesen).
      ....
      oder bring ich jetzt alles durcheinander?
      Der Begriff DANA wird unterschiedlich verwendet. M.E. (ich lasse mich gern korrigieren) sind die DANA LSD-Differentiale vom Prinzip her mit den ZF LSD-Differentialen gleichzusetzen. Wobei DANA der ursprüngliche Hersteller ist, ich aber den Eindruck habe, dass die Schweden das evtl. als Oberbegriff für LSD verwenden (muss aber nicht sein). Ich (und auch andere) meinte/meinen mit DANA allerdings den Sonderfall den Volvo als Nachrüstlösung (ab Händler) für die 1030 und 1031 anbot. Die war einfach unterdimensioniert, ob das für alle DANA LSD zutrifft kann ich nicht sagen. Grundsätzlich sind das LSDs jedenfalls nicht, auch wenn die Reibscheiben natürlich einer Abnutzung unterliegen (je nach Nutzung des Fahrzeugs).

      Viele Grüße

      Jörg
    • Es gibt ja eins das "DANA" genannt wird und quasi eine Anfahrhilfe ist bis 40km/h und nur bis 110PS geeignet ist. Das hält anscheinend nur eine halbe Stunde ;). Ich denke dieses Lamelldiff, Rally/Rallycross/Drifting, Volvo 1030-1031 Ramptyp Tenaci sollte passen und teurer ist meisten die günstigere Lösung auf Zeit.

      Impulsting muss ich mich noch schlau machen, hatte aber gedacht, dass der erst 88 geändert hat .... hab ich irgendwo gelesen. Aber könnte ja beim 780 schon ein Jahr früher eingesetzt worden sein. Warum kann's nicht mal einfach sein ;).