240er Benzinpumpenrelais/OT-Geber

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 240er Benzinpumpenrelais/OT-Geber

      Tag zusammen,

      mein 89er 240/B230F mit der LH 2.4 hat mich gerade zum zweiten Mal innerhalb einer Woche im Stich gelassen (kein Spaß bei -12°C).
      Beim ersten liegenbleiben war Salzwasser in die Kontakte der fliegenden Sicherung im Motorraum gekommen und hat den Kontakt verhindert, das war an sich kein großer Akt.

      Gerade eben wieder liegengeblieben, aber(!). Der Motor ist vorher gelaufen, ca 15 Minuten im Stand, dann nach 3km Fahrt abgestellt, neuer Startversuch nach 30 Minuten Pause, nix mehr. Benzinpumpe unterm Auto bekommt keinen Saft. (Ich muss gestehen dass die in-Tank-Pumpe schon seit einiger Zeit defekt ist, aber mir ist es momentan einfach zu kalt.)

      Also überprüft:
      - Sicherung im Motorraum, alles gut. Spannung gemessen, nicht nur Sichtprüfung.
      - Sicherung 4 und 6 im Sicherungskasten, alles gut. Keine Spannung an Nr.4 messbar, weder bei Zündung an noch beim Startversuch.

      Brücke gelegt von Sicherung 3 auf Sicherung 4 (eben Zündungsplus), Pumpe läuft und Motor springt an.

      Da ich sonst nur Diesel fahre und ich das Auto dringend brauche: Welches der beiden ist der nächste Prüfpunkt bzw. der Hauptverdächtige? OT-Geber oder das Pumpenrelais? Das Relais könnte ich temporär aus dem anderen 240er klauen, den OT-Geber eher weniger.

      Schöne Grüße,
      Dominik
    • Hallo Dominik.
      Beim ersten liegenbleiben war Salzwasser in die Kontakte der fliegenden Sicherung im Motorraum gekommen und hat den Kontakt verhindert, das war an sich kein großer Akt.
      Salzwasser ist je nach Konzentration leitfähig und ist eher für Kurzschlüsse verantwortlich...
      Fliegende Sicherungen mit Kontaktfett versehen, dann reduziert sich das Ausfallrisiko.

      Zu den Sicherungen links unten:
      Schau dir die Sicherungshalter genau an, gern lässt die Haltespannung der Zungen nach und dann läuft die Pumpe erst und wenn warm nicht mehr oder einmal gedreht auch usw.
      Vorsichtig biegen und (wichtig) putzen natürlich mit dem Glasfaserstift und nicht mit Schmirgelpapier.

      Dann erst das Relais Testweise tauschen, wenn das nichts bringt - siehe Bromsvätska`s Hinweis, also der Ausgang der LH ist defekt, kann gebrückt werden:
      T. hast deine Not Abschaltung der Pumpe noch?

      Du weißt das es zwei Pumpen gibt?
      Gruß
      Jörn
    • Hi Jörn, Bromsvätska

      Ja zwei Pumpen sind mir bekannt, siehe meinen geklammerten Text ;)

      Sicherungen und deren Halter hab ich geputzt, ich messe heute Abend Mal ob die Ansteuerung funktioniert, hab im ersten Moment nicht an das bekannte Problem der LH gedacht.

      Ansonsten wird eben umgebaut.
      Auf welche Steckfahne von Sicherung 4 kommt dann der neue Anschluss vom grünen Pumpenrelais?

      Grüße
      Dominik
    • Domstone schrieb:

      Ansonsten wird eben umgebaut.
      Auf welche Steckfahne von Sicherung 4 kommt dann der neue Anschluss vom grünen Pumpenrelais?

      Beim Modell 240 von 1989/1990 hat man unerwartetes Glück:
      Auf anderen Märkten gab es den zu der Zeit noch mit k-jetronic; der verbaute Kabelbaum ist in Teilabschnitten identisch. Was interessanterweise zur Folge hat, dass der Relaissockel für das grüne Benzinpumpenrelais der k-jetronic auch bei den deutschen Modellen mit Lh-jetronic noch vorhanden ist! Baumelt ungenutzt unter dem Armaturenbrett rum. Schau mal dort im Fahrerfußraum unter/ hinter dem Armaturenbrett im Bereich des Sicherungskastens/ des Glühfadenwächters. Da sollte der Relaissockel am Kabelbaum irgendwo rumhängen.

      Soweit mir bekannt, muss man dort einfach nur das grüne k-jetronic Benzinpumpenrelais reinstecken und nichts weiter unternehmen. Schon sollte das übliche Steuergeräteproblem elegant "umgangen" sein.

      Iceman
    • So, zur Auflösung des ganzen:

      Es war tatsächlich das Relais defekt, verbrannte Kontakte innen. Ist auch in Ordnung bei über 400.000km denke ich.
      Die LH ist ausnahmsweise nicht die schuldige Komponente.

      Und tatsächlich habe ich auch den Sockel für das grüne Relais unter dem Armaturenbrett, habe mir jetzt für den Fall der Fälle ein solches Relais bestellt und legs einfach ins Handschuhfach.

      Danke für alle Tipps! :)