Scheibe wechseln P244, Modell 1980

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Scheibe wechseln P244, Modell 1980

      Moin,

      Ich muss meine Scheibe hinten rechts tauschen, da eingschlagen.

      Eine Ersatzscheibe habe ich bereits erstanden. Ich hoffe, sie passt, da sie von einem späteren 240er Modell stammt.

      Gibt es eine Anleitung dafür? Wenn nicht, wie fange ich damit an? Komme ich von unten/innen daran, indem ich die Innenverkleidung abnehme? Oder muss ich zunächst die Dichtungen etc entfernen und tausche dann von aussen/oben? Benötige ich besonderes Werkzeug dafür?

      Danke

      Matthias
    • Hallo Matthias,

      zu Deiner Frage des Scheibenwechsels hatte ich vor einiger Zeit mal eine kleine Anleitung hier geschrieben. Da ich aber momentan weder genau weiß, wann das war, bzw. auch wo die zu finden ist, hier noch mal etwas ausführlicher:

      - Die Scheiben der 240 unterscheiden sich nicht nach Baujahren. Du kannst also deine neuere Scheibe in jedes 240-er Modell
      einbauen.
      - Beginnen musst Du den Scheibenwechsel, indem Du die Innenverkleidung und der Tür ausbaust und die darunter befindliche
      Papier oder Kunsstofffolie entfernst. dann wird der Fenster-Hebemechanismus mitsamt der Scheibenbefestigung über der
      Tür-Unterkante zugänglich. Die Scheibe ist in eine etwa 20 mm hohe Metallschiene eingesetzt (eingeklemmt).
      - Die Gummidichtung der Tür muss nicht entfernt werden, da der Fensterrahmen der Tür mit dem Türkörper verschweißt, also
      nicht abnehmbar ist. Ebenso kann die Abstreifleiste auf dem Türkörper verbleiben.

      Ausbau der Scheibe bzw. deren Reste:

      - Fensterheber ganz nach unten kurbeln (dazu Kurbel einfach noch mal lose aufsetzen)
      - Nun kann man die beiden an der Metallschiene angeschweißten Befestigungsösen erreichen, die auf je einen Zapfen des
      Hebemechanismus aufgeschoben, und am Ende der Zapfen je mit einer Kunststoffscheibe und einer Klammer gesichert
      sind.
      - Zuerst wird jede Klammer entfernt - dazu muss man das etwas überstehende Ende jeder Klammer leicht anheben und
      gleichzeitig nach hinten über den Zapfen wegschieben.
      - danach werden die Kunststoffscheiben abgenommen - nicht wegwerfen bzw. verlieren! Die Scheiben sitzen stramm,
      daher mit leichtem Druck schräg nach vorn schieben.
      - Nun die Ösen der Schiene von den Zapfen abdrücken - das geht bei dem hinteren ein bisschen unbequem.
      Die Schiene mit der Scheibe bzw. deren Resten fällt dann nach unten in den Türkörper und kann entnommen werden.
      - Falls die Scheibe nicht defekt ist, müsste sie nun zum weiteren Ausbau - noch in der Tür - hinten angehoben und hochkant
      gestellt werden. Danach kann sie vorsichtig nach oben und außen am Scheibenrahmen vorbei aus der Tür
      herausgehoben /-gezogen werden.
      Vorsicht insofern, als der Spalt zwischen Türhaut und Türkörper nur gering ist, ggf. muss man da etwas nachhelfen
      (vorsichtig per Hand oder geeignetem Hebel,oder Holzkeil o.ä. drücken). Bei defekter Scheibe entfällt dieses Problem.

      Einbau der neuen Scheibe:

      - Die Scheibe wird mir der Vorderkante nach unten in die Tür eingeführt, (umgekehrt wie beim Ausbau, außen am
      Fensterrahmen vorbei) vorsichtig - s.o. - und weitgehend nach unten geführt.
      - Unten angekommen, neigt man die Scheibe nun etwas nach hinten und setzt die vordere obere Ecke der Scheibe in die
      vordere Scheibenführungsleiste der Tür ein.
      - Dann wird die Scheibe in dieser Position etwas hoch geschoben und danach mit der hinteren unteren Ecke in die
      hintere Fensterführung eingesetzt. Dies gelingt, da eigens zu dem Zweck die Scheibe hinten unten etwas abgeschrägt ist.
      - Wenn die Scheibe so positioniert wurde, kann man sie durch weiteres Anheben vorn und gleichzeitiges Hinunterdrücken
      hinten kpl. in die Fensterführung hineinbringen.
      - Danach schiebt man sie einmal kpl. auf und ab, um zu sehen, ob sie leicht läuft und richtig sitzt.
      - Jetzt bleibt noch, die Ösen der Aufnahmeschiene auf die Zapfen des Fenster-Hebemechanismus zu schieben, die
      Kunsstoffscheiben aufzusetzten und die Befestigungsklammern in die Nute am Ende der Zapfen aufzuschieben.
      Die Klammern müssen dabei hör- und spürbar einrasten.
      - Falls das Aufschieben der Ösen etwas schwierig ist, kann man den Mechanismus mittels Kurbel günstiger platzieren.
      - Günstig: Etwas fetten!

      Das war's eigentlich. Nun muss nur noch die Türverkleidung wieder montiert werden.
      Gutes gelingen & Gruß

      k-c-f
    • Hallo Matthias,

      gerne doch, war mir ein Vergnügen :)

      Sollte dennoch etwas nicht funktionieren, oder mal irgend ein anderes Karosserie- oder Technikproblem im Bereich PV bis 740 Dir Rätsel aufgeben, kannst Du mich gern auch via PN ansprechen, zwecks ggf. etwas direkterer Problemerörterung mittels Handy oder e-mail.

      In diesem Sinne, mit besten Wünschen für den kommenden Samstag ...

      Gruss

      Karl