Umluftschalter oder was?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umluftschalter oder was?

      Hallo zusammen,

      ich benötige mal wieder Euer Fachwissen. Bei meinem 86er Volvo 245 beschlagen die hinteren 4 Seitenscheiben quasi bei jeder Fahrt. Das nervt und ist
      auch beim einparken nicht gerade förderlich. Meine Frau mag schon gar nicht merhr mit dem Schweden fahren. Da der Innenraum gefühlt knochentrocken, und auch unter den Teppichen alles tiptop ist, habe ich keine Ideen, woran es liegt, dass die Scheiben nach kurzer Fahrt beschlagen.
      Ich habe die Heizung mit vorgerüsteter Klima. Somit für die Regulierung, Frontscheibe, Fußraum und Umluft jeweils einen Schalter. Die Heizung funktioniert auch wie blöde. Wenn erstmal warm, muss ich den Schieberegler fast komplett nach links ziehen, um eine angenehme Wärme zu haben. Die Lüftung funktioniert auch nur noch auf Stufe 3 + 4. Hatte im Sommer keine Lust, das zu beheben. Soll wohl der Vorwiderstand sein. Ist halt super viel Arbeit. Jetzt ist es zu kalt ;)

      So..., jetzt komme ich auch zu meiner Frage. Kann es evtl. sein, dass der Umluftschalter nicht funktioniert und ich die ganze Zeit mit Umluft fahre?
      Ich gehe mal davon aus, dass die Frischluft über die beiden Lüftungsgitter unter der Frontscheibe angezogen wird. Wie kann ich überprüfen, ob die Luft von aussen angesogen wird? Wenn ich den Umluftschalter drücke, verändert sich das Lüftungsgeräusch nicht. Sonst fällt mir bis auf die Zwangsentlüftung an den hinteren Seiten nichts mehr ein, was den Scheibenbeschlag hervor ruft. Die werde ich noch mal überbrüfen. Glaube ich aber eher nicht. Die Windschutzscheibe beschlägt auch direkt, wenn der Lüfter aus ist, bzw. ich den Fußraum mit aktiviert habe. Kann ja nicht sein, dass das so muss und soll. Wäre toll, wenn man mich da schlauer machen könnte.
      Vielen Dank vorab und schönen Abend.

      Gruss
      Frank
    • Hallo Frank.
      Das kann sein - du könntest einen Raucher bitten in den Windlauf/Luftansaug zu pusten? Ich würde als Nichtraucher das gleich riechen...

      Schau mal ob die Luft auch wieder heraus kommt - die Entlüftung hinten ist frei?

      Bei meinem habe ich es auf die undichte Frontscheibe bis jetzt (die defekten Kopfdichtung...) geschoben.
      Dann schaue ich anschließend auch mal ob die Klappensteuerung richtig funktioniert, so richtig plop machen die leider nicht und es zischet immer leise etwas, da ist bestimmt ein Membrandöschen undicht, grrr.
      Gruß
      Jörn
    • die Zwangsentlüftung hinten sind einfache Klappen, die nach außen schwingen bei Überdruck im Innenraum und zu fallen, wenn der Überdruck wech ist.
      Das diese beide zu fest hängen, ist fastz ausgeschlossen.
      Testen kann man das, indem eine Person eine Tür z.B. die Beifahrertür zu schägt und du mit dem Ohr auf der Fahrerseite am Rand der hinteren Stoßstange hört. das Geräusch höre ich jedesmal wenn ich die Tür zu schlage.
      Wenn das dicht ist, läßt sich die Tür auch nicht zu schlagen, sondern bleibt immer einen Spalt offen. Dann muss man richtig kräftig zu knallen.
      zu99% ist das die Umluftfunktion.
      Ist sehr gefährlich. Wenn keine Frischluft rein kommt, schläft man ca in einer Stunde ein.
    • Stromanschluss am Standort?
      Heizlüfter in den Innenraum - drei Stunden später geht "alles" im Auto :-).
      Wolldecke über die Frontscheibe und Dach hilft ungemein Strom zu sparen.
      Wenn mein Motorblock mich zeitlich lässt (auch kalt), schaue ich mal nach der Umluftklappe /Unterdruckdose müsste links sein.
      Einen Plan der Lüftung mit Klima habe ich auch noch nicht - hatte nicht schwedenprojekt viele Greenbooks als Link für den 240 zur Verfügung gestellt?
    • Ja, das wäre eine Idee. Ich schaue mal, ob ich in den nächsten Tagen bei uns in der Firma eine Halle nutzen kann.
      Ich schaue aber gleich mal mit der Taschenlampe vorab, ob ich das Teil auf der Fahrerseite entdecke. Wird ja wohl mit nem Schlauch verbunden und somit auch für mich zu finden sein. Betätigt der Umluftschalter einen elektrischen Impuls, oder wie arbeitet der? Sollte ich die Druckdose finden, bin ich nur einen kleinen Schritt weiter. Den Schlauch könnte ich auch noch kontrollieren. Ansonsten müsste dann ja wohl die Mittelkonsole frei gelegt werden.
    • Wenn es bei Betätigung der Klappensteuerung undicht ist, sprich zischt, als wenn sich ne Schlange eingenistet hat, dann habt ihr eine Unterdruckgesteuerte Servodruckdosen System, die per Unterdruck die Klappen steuert.

      Viel Spaß dabei, steht bei mir auch schon des längeren im Raum zu reparieren. Is ne fiese Arbeit. Ein Volvo Spezi sagte mir, dass ein geübter Kfz-Meister allein nur für den Ausbau 6-9 Std. braucht, & das auch nur, wenn alle Schraubverbindungen "leicht" zu öffnen sind. Reißt was ab oder dergleichen, dauerts gleich noch viel länger. Einbau genauso lang.

      Deshalb hab ich es bisher auch erstmal noch auf die längere Bank geschoben.
      In der Ruhe liegt die Kraft cool
    • Bei Betätigung des Schalters hört man nichts.Kein Zischen o.ä. Es verändert sich auch das Gebläsegeräusch nicht. War gerade ma mit einer Dose Deo beim Wagen. Meine Frau hat sich rein gesetzt und gestartet. Dann den Umluftschalter in der "aus" Stellung und die Lüftung auf vier. Ich dann von aussen mit dem guten Deo ordentlich in die Lüftungsitter gesprüht. Dinnen konnte man was riechen. Ich fand es nicht so stark vom Geruch. Da müsste ich jetzt von ausgehen, dass die Umluft funktioniert. Gerochen hatte es aber auch in der "an" Stellung.
      Wie komme ich an die Lüftungsklappe die für die Ansaugung aussen? Auf Umluft könnte ich gerne verzichten. Ich würde dann die Klappe auf Daueroffen stellen und fertig.

      Gruß
      Frank
    • Gruß,

      also sollte es irgendwo lecken, dann stellen sich bei mir die Lüftungsklappen automatisch auf Scheibe & Fußraum, egal was ich dann einstell. Derzeit sowieso nur auf Scheibe & Fußraum gestellt & auch im Sommer so mit funktionierender Klimaautomatik ganz gut gefahren.

      Bei intakter Unterdruckservodosen würde man ein leichtes "Ischschsch" wahr nehmen.

      Wenn es das nicht macht, schau doch bitte mal im Motorraum rein, da müsste sich die Unterdruckpumpe am linken bzw. Fahrerseitigem Innenkotflügel befinden. Diese ist auch für mein Tempomat mit zuständig. Hast du einen Tempomaten?

      Wenn diese Unterdruckservopumpe bei dir nicht vorhanden ist, dann wirst wohl noch die elektr. Klappensteuerung besitzen, die ich meiner Meinung nach besser fänd, da einfacher zu reparieren. Da hab ich schon gehört, dass sich von der elektr. Klappenmotörchen der Bowdenzug hin & wieder aushängt & dann lose "rum hängt". Einfach wieder einhängen & die Vorspannung neu justieren & schon ist dein Problemchen schnell behoben.

      Ich muß dagegen den kompletten Lüftungskasten öffnen, um an die innere Verschraubung der Unterdruckservodosen ran zu kommen, bzw. diese zu wechseln. Dabei muß ich äußerst vorsichtig mit dem Verdampfer der Klimaanlage sein. Der von der Heizung ist dort ebenfalls noch mit drinnen, & dann noch alles direkt in der Mitte von der Armaturen in Richtung Spritzblech. Ne blödere Stelle gibts fast nicht im Volvo. Da ist eine Intankpumpe wechseln schon fast "Kindergarten", & das hat mich schon echt genervt.
      In der Ruhe liegt die Kraft cool
    • 245T Jörn schrieb:

      Stromanschluss am Standort?
      Heizlüfter in den Innenraum - drei Stunden später geht "alles" im Auto :-).
      Wolldecke über die Frontscheibe und Dach hilft ungemein Strom zu sparen.
      Wenn mein Motorblock mich zeitlich lässt (auch kalt), schaue ich mal nach der Umluftklappe /Unterdruckdose müsste links sein.
      Einen Plan der Lüftung mit Klima habe ich auch noch nicht - hatte nicht schwedenprojekt viele Greenbooks als Link für den 240 zur Verfügung gestellt?
      Also es gibt den Link von "Colori" zu den Greenbooks bei Volvotips (und deren illegalen Ausdruck xgrin )

      Freie Volvo Green Books - Anleitung

      und von einem finnischen Volvofan

      sekokupu.pp.fi/volvo/

      Suchen musst du allein und ob es dabei ist weiß ich auch nicht.

      Habe mich mit den Teilen von Skandix eingedeckt. Ist ne einmalige Investition pro Modell.


      Könnte in das A-Z mal verlegt werden. :whistling:
    • Volvist Konrad schrieb:

      Gruß,

      also sollte es irgendwo lecken, dann stellen sich bei mir die Lüftungsklappen automatisch auf Scheibe & Fußraum, egal was ich dann einstell. Derzeit sowieso nur auf Scheibe & Fußraum gestellt & auch im Sommer so mit funktionierender Klimaautomatik ganz gut gefahren.

      Bei intakter Unterdruckservodosen würde man ein leichtes "Ischschsch" wahr nehmen.

      Wenn es das nicht macht, schau doch bitte mal im Motorraum rein, da müsste sich die Unterdruckpumpe am linken bzw. Fahrerseitigem Innenkotflügel befinden. Diese ist auch für mein Tempomat mit zuständig. Hast du einen Tempomaten?

      Wenn diese Unterdruckservopumpe bei dir nicht vorhanden ist, dann wirst wohl noch die elektr. Klappensteuerung besitzen, die ich meiner Meinung nach besser fänd, da einfacher zu reparieren. Da hab ich schon gehört, dass sich von der elektr. Klappenmotörchen der Bowdenzug hin & wieder aushängt & dann lose "rum hängt". Einfach wieder einhängen & die Vorspannung neu justieren & schon ist dein Problemchen schnell behoben.

      Ich muß dagegen den kompletten Lüftungskasten öffnen, um an die innere Verschraubung der Unterdruckservodosen ran zu kommen, bzw. diese zu wechseln. Dabei muß ich äußerst vorsichtig mit dem Verdampfer der Klimaanlage sein. Der von der Heizung ist dort ebenfalls noch mit drinnen, & dann noch alles direkt in der Mitte von der Armaturen in Richtung Spritzblech. Ne blödere Stelle gibts fast nicht im Volvo. Da ist eine Intankpumpe wechseln schon fast "Kindergarten", & das hat mich schon echt genervt.
      Das ist ja mal ein guter Tipp. Schaue gleich Morgen mal nach. Gibt's evtl noch n Foto für die Druckdose? Tempomat hat meiner keinen. Zischen tut da nichts. Ich muss ach noch erwähnen, dass die Tasten Scheibenluft, Fußraum funktionieren. Drücke ich die Taste Fußraum rein und die Taste Scheibe raus, kommt der Luftstrom stärker von unten. Genauso verhält es sich anders rum. Bei Betätigung der lüftungsdüsen seitlich und vor Kopf am Armaturenbrett verändert sich der Luftstrom entsprechend.