940 b230 fk beschleunigt schlecht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 940 b230 fk beschleunigt schlecht

      Guten Morgen Zusammen,
      ich habe folgendes Problem mit meinem neulich erworbenen 940 er. ( Baujahr September 97 b230 fk)
      Beim Kauf war die Kopfdichtung kaputt,das war bekannt.
      Also Kopf runter,planen und abdrücken lassen. Dann habe ich die Ventile neu eingeschliffen,die Schaftdichtungen und Dämpfer ersetzt,neuen Verteilerdichtsatz eingebaut,Ventile eingestellt und den Kopf mit neuen Dehnschrauben wieder raufgesetzt. Außerdem erneuert wurden Zahnriemen,Spannrolle,alle drei Simmeringe,Thermostat,Verteilerkopf und Finger,Dichtungen Einlass/Auslass,Zündkabel,Öl und Filter.
      Danach zeigten sich folgende Probleme:
      Der Motor läuft,zieht aber nicht sauber durch,sondern ruckelt beim beschleunigen.
      Wäre es ein Zweitakter würde ich sagen zu mager,denn bei Halbgas ist es besser als wenn man voll durchtritt.
      Also Steuerzeiten kontrolliert,alles in Ordnung.
      Dann habe ich festgestellt,das der Kühlerlüfter nicht anspringt ( wahrscheinlich die Ursache für die kaputte Kopfdichtung)
      Also Relais und den Fühler unter der Ansaugbrücke erneuert.
      Der Lüfter springt immer noch nicht an! Ziehe ich den mittleren Stecker vom Relais ab und brücke jeweils einen Pin auf Masse läuft der Lüfter( und zwar auf beiden Stufen)
      In dem Auto ist ein Steuergerät mit folgender Nummer verbaut: 0280000949.
      Da im rechten Fußraum die Verkleidungen lose waren,frage ich mich ob hier mal jemand ein falsches Steuergerät eingebaut hat.
      Ob hier vielleicht der Grund für den nichtlaufenden Lüfter und den ruckelnden Motor liegt?
      Für Eure Hilfe wäre ich sehr dankbar,Gruß Marcel
    • Hallo Marcel
      Da du ja schon sehr viel Neues investiert hast,tät ich 's gar Komplet machen und die Zündkerzen und den OT Geber auch noch machen.
      Auch die Luftführung vom Turbo zur Drosselklape würde ich nochmal überprüfen.
      Zur Nummer des Steuergeräts hab ich leider keine Unterlagen aber da kann dir sicher Marco einen Hinweis geben wenn er online ist.
      Gruß Richard
      DAS TRAGISCHE AN JEDER ERFAHRUNG IST,DASS MAN SIE ERST MACHT,NACHDEM MAN SIE GEBRAUCHT HÄTTE.
      Von F.W.Nietzsche
    • Vielen Dank für Eure Hinweise!
      Hallo Richard, Kerzen sind neu,hab ich vergessen zu erwähnen.
      Ot Geber ist noch der Alte.
      Die dünnen Schläuche am und vom Turbo zu Ansaugbrücke sind in Ordnung.
      Was ich noch nicht geprüft habe ist der Intecooler.
      Hallo Rollermatz,wenn Du mit Deiner Recherche recht hast,bräuchte ich wohl zuerst ein passendes Steuergerät.
      Welches ist das Passende? Ist ein Schalter mit Klimaanlage.
      Gruß,Marcel
    • Bevor du unnötig weiter suchst, brauchst du erstmal eine passende Jetronic.
      Der 97er FT / FK hat immer NUR die 0280000977.
      EDIT:
      0 280 000 984
      Man kann auch die -984 nehmen.
      Die -977 und -984 sind die Einzigen mit Wegfahrsperre.
      ABER: die -977 hat AGR !!!!!
      EDIT ENDE
      .

      .
      E-Lüfter-Steuerung haben alle Jetronics für Motoren mit E-Lüfter, also Turbos seit -937.
      Da es die 2-Liter-Krücke nicht mit E-Lüfter gab, fehlt wohl die Ansteuerung dafür. War mir bisher auch neu; dachte, alle mit 0280 000 9xx hätten diese.
      In jedem Fall fehlt dem Turbomotor mächtig Benzinmenge, daher das Ruckeln.
      "irgendwie laufen" tun alle LH2.4-Motoren mit allen LH 2.4Jetronics. Nur nicht schön.
      Die Jetronics mit 0 280 000 9xx sind nicht dafür bekannt, dass die überhaupt mal kaputt gehen. Ist nicht ausgeschlossen, aber die Quote liegt wohl im sehr niedige 1-stelligen Bereich, also umgekehrt proportional zum Ausfall des Benzinpumpenrelais xroll
      .
      Zur Frage, warum jemand die Krücken-Jetronic eingebaut hat, kann ich mir nur vorstellen, dass irgendwie die Wegfahrsperre eine macke gehabt hat und man deswegen eine Jetronic ohen WFS genommen hat !?!??!?!
      Das hieße, wenn du eine -977 oder -984 nimmst und die WFS kaputt ist, springt er nicht an.
      Daher kannst du auch eine -937 nehmen, die ist ausm 1992-94er B230FT. Das ist die einzige, die weder Wegfahrsperre noch AGR hat und trotzdem E-Lüftersteuerung.
      Die Modelle zwischen -937 und -984, also z.B. -954 oder -962 -977 könnten Probleme machen wegen der AGR.
      AGR gabs beim 940 nur 1995 und 1996.
      .
      Leider sind nur die -977 und -984 "verbrauchsoptimiert". Bin gestern mit meinem 98er FK (der hat die -984 drin) 250 km gefahren, davon 180 Autobahn mit 80-140 km/h (viele Baustellen auf der A7 xmad ) und 70km Überland.
      Durchschnittsverbrauch 10,6 Liter LPG (!!) , was hieße, dass es mit Superbenzin och weniger wäre.
      .
      Mein 760-II mit -937er Jetronic (und ein paar Pferden mehr, die man aber bei diesem Fahrprofil nicht nutzten kann) nimmt sich dabei mind 2,5 Liter mehr.
      Ja, die längere Übersetzung im M90L2 tut da auch was bei, aber das machen bestimmt keine 50% der Ersparnis aus..

      Wenn du also brennen willst, such dir eine -937
      Kerzen: ICH schwöre auf BOSCH W56 (nur noch als Lagerware erhältlich). Damit knallt der TurboMotor richtig _g . Hab ich überall drin. Alternativ Bosch W6DTC.
      Andere hier schwören auf NGK. Das war bei mir letzte Mist, die kommen nie wieder rein.
      Ich will hier aber keine neue Kerzendiskussion anzetteln xroll

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marco765FT-LPG () aus folgendem Grund: neue Erkenntnis, -977 hat doch AGR !!

    • Ich hab oben etwas korrigiert.
      Hab eben aus meinem 96er (Modelljahrcode T) 945B230FT eine -977 raus geholt.
      Habe mit einer -962 gerechnet, weil die -962 AGR hat.
      Nun weiß ich, dass die -977 auch AGR hat, weil:
      Ich hatte den ganzen AGR-Mist raus geworfen, Blindschraube in den Krümmer und eine Platte auf das Loch in der Ansaugbrücke. Nach 180 km ging die MKL an. sinngemäßg:
      "Abgastemperaturfühler der AGR hat zu lange keine Temperatur gefühlt"
      Also hat die -977 auch AGR und Wegfahrsperre und E-Lüftersteuerung
      die -984 hat WFS und nur E-Lüfterst., kein AGR.
      diie -962 hat AGR und E-Lüftersteuerung, keine WFS
      .
      Hab dann zur Kontrolle im 97er (Modelljahrcode V) B230FT geguckt, der hat kein AGR und tatsächlich die -984 drin.
      Der o.g. 96er FT mit der -977, wo die ganze AGR raus geflogen ist, hat nun eine -937 bekommen.
      man man man... _b
    • Hallo Marco.
      Liegt denn wirklich die schlechte Beschleunigung am nicht korrekten Steuergerät?
      Ob die Wegfahrsprerre mit aktiv ist oder der Lüfter angesteuert wird, hat das eine Einfluss auf den Motor Rundlauf und die Beschleunigung?

      Ist wie Richard schreibt der OT Geber als Verdächtiger nicht dafür viel logischer?
      Mageren Lauf weil das Steuergerät zu wenig Kraftstoff einspritzen lässt, hat doch Marcel bestimmt an der Zündkerzenfarbe überprüft. Nein? Anschauen.

      Gruß
      Jörn
    • Das 949-Steuergerät ist für den B200f ausgelegt und läuft auch im B230f, die haben aber ganz andere Werte. Der so gegebene magerere Lauf im Vergleich zum Turbo ist sicher Grund für die schlechte Beschleunigung. Die fehlende Lüfteransteuerung ist vielleicht noch mit einem Thermoschalter zu lösen. Ich würde mir auf jeden Fall ein passendes Steuergerät besorgen. OT-Geber tauschen ist ja prophylaktisch auch nicht schlecht, kostet nicht viel, vor allem, wenn man den Wagen länger fahren will.
    • so siehts aus. Die läuft auch am B234F, am B230FB und auch am B230FT..FK..
      Nur eben beschissen. Anders rum gehts besser: man nimmt die Jetronic vom B234F oder FB als "Tuning" für den B230F.
      .
      Ob die Jetronic Lüftersteuerung oder AGR hat oder nicht, spielt für den Motorleerlauf und die grundsätzliche Regelung keinerlei Rolle.

      Die Brennräume bekommen einfach viel zu wenig Benzin. Die -949 spritzt einfach nicht genug Menge ein!!!
      der "OT-Geber" heißt in Langfassung: "Drehzahl- und Bezugsmarkengeber". Er ist hat 2 Funktionen:
      1. er erfaßt über die 60 runden Löcher die Drezahl des Schwungrades. Somit weiß die Jetronic, dass der Motor überhaupt läuft / das Schwungrad dreht. Wenn man ihn anläßt, weiß also die Jetronic, dass sie die Masse auf das Benzinpumpenrelais frei schalten muss, damit er überhaupt nach dem ersten Einspritzvorgang weiter laufen kann, sonst würde nach wenigen Einspritzvorgängen der Raildruck zu stark abfallen und er ginge gleich wieder aus.
      Wenn er dann angesprungen ist, dient er zusammen mit dem Luftmassenmesser als Hautsteuergrößen für die Berechnung der Einspritzmenge/ Düsenöffnungszeiten
      .
      2.Wenn dann die Bezugsmarke (das ist die Stelle, wo die 2 Löcher fehlen) am Geber vorbei läuft, weiß die Jetronic, dass gleich OT-Zylinder 1 kommt. Das Signal wird an das Zündsteeurgerät weiter geleitet, damit es den passenden Zündzeitpunkt berechnen und auslösen kann.
      Wenn der Motor also anspringt und im gewissen niedrigen Drehzahlbereich einigermaßen sauber läuft, also nur beim starken Beschleunigen ruckelt, ist der OT-Geber unauffällig.
      Uli hatte mal geschrieben, dass ab 93 (!?!?) die neue Version verbaut wird mit eine weißen Ring 5cm vom Stecvker eintfernt. Dieser gehe "fast nie" kaputt.
      Bisher hatte ich auch kaputte nur beim 95/96er mit AGR, wo die heiße AGR-Leitung hinten um den Kopf rum, die Isolierung zerbröseln läßt.
      Neukauf nach über 20 Jahren kann trotzdem nicht schaden. Hab bisher Bosch genommen. Läuft.
    • Hallo Marcel,
      in den 97er FK gehört original auf jeden Fall die 984er. Ich schicke dir eine wie besprochen sobald ich zu hause bin. Mit der Wegfahrsperre hat Marco natürlich auch recht. Das könnte der Grund für das falsche Steuergerät sein- muss aber nicht. Wirst du ja dann sehen.
      Im übrigen: Bin ewig auch Bosch Kerzen gefahren. Irgendwann wollte mein Blauer die partout nicht mehr. Seit dem NGK oder Original mit bester Zufriedenheit. Mein anderer 9er wollte auch nur NGK. Es scheint sonne und solche zu geben. Klingt komisch --ist aber so. By the way schmeißt der Volvo Spezialist JUTU Bosch Kerzen immer als erstes raus, wenn er welche findet. Aber das Thema ist ja fast wie Öl xroll
      Beste Grüße
      Jan
    • Hallo Jan,ich bin wieder zurück.
      Ich habe mir heute ein 984er Steuergerät geliehen,eingebaut und.......läuft nicht:-(.
      Der Anlasser dreht,das wars dann aber auch.... kein Lebenszeichen.
      Würde der Anlasser auch drehen,wenn die Wegfahrsperre nicht in Ordnung ist?
      Kann ich die Wegfahrsperre ausbauen,brücken,außer Kraft setzen?
      Und wenn nicht,welche Teile muß ich ersetzen um die Wegfahrsperre wieder zu aktivieren?
      Für Eure Ratschläge wäre ich sehr dankbar.
      Gruß,Marcel
    • Da hast du nun die Erklärung, warum eine -936 eingebaut war: die WFS ist defekt.
      .
      die Wegfahrsperre hat ein extra-Steuergerät, welches sich mit der -984 unterhält.
      .
      Das ganze geht so:
      In deinem Schlüssel steckt ein kleiner RF-ID-Chip. Um das Zündschloss rum ist unter der Verkleidung eine ringförmige Antenne angebracht. Die Antenne lädt den Chip induktiv, sobald der Schlüssel gedreht ist. Dann gibt der Chip seine gespeicherte Information an die Antenne, diese leitet die Info weiter an das Steuergerät für die WFS.
      WFS vergleicht / ob der Schlüssel-Chip-Inhalt zur WFS paßt. wenn ja, erzäht die WFS der Jetronic: ja, Cheffe ist da; darfst zünden und einspritzen.
      Soweit ich da sauf dem Schirm habe, hängt der Anlasser da nicht mit dran, sondern am Fernbedienungsempfänger - sofern vorhanden.
      Was nun beim Vorbesitzer passiert sein kann, kannst du dir an der o.g. Beschreibung denken.
      entweder...oder..oder...oder:
      * Der Schlüssel hat keinen Chip oder Chip defekt oder Nachschlüssel angefertig ohne den Chip zu programmieren (großer Schlüsselkopf- ab 1995!? Original-Schlüssel oder Nachbau?!?)
      * Ringantenne wurde mal beschädigt
      * Steuergerät WFS elektrisch defekt
      * irgend eine elektrische Leitung defekt (Antenne --WFS--Jetronic)
      Was du nun am einfachsten machen kannst:
      hol dir eine -937
      anstecken - läuft (wenn die -936 auch gelaufen hat)
      die WFS kann mit in Verb. mit der -984 NICHT umgehen/weg löten/deaktivieren/ausschalten..
      das widerspricht dem Sinn der Sache. Das ging mit etwas Aufwand in der ersten Version 1995 mit dem VDO-Pinöbel. Seitdem das Ding von BOSCH hergestellt wird, geht da gar nix mehr. Zumindest nicht mit deinen Mitteln.
      Umbau auf -937 ist die einzige Möglichkeit.
      Es gibt auh eine Austausch-Nummer für die -937 Jetronic: 0 986 262 709

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Marco765FT-LPG ()