850 10V Motor in 850 20V einbauen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Fredy_D5 schrieb:

      Was du zu meinen scheinst ist ein Schaltgetriebe mit Schalthebel, aber ohne Kupplungspedal. Also eine automatisierte Kupplung.Sowas gabs in den 90ern mal beim Twingo easy. Hat sich als absoluter Schrott herausgestellt und wurde irgendwann nochmal von Audi im A2 und von Benz im A der ersten Serie verbaut. ...
      Gab es doch schon seit den 50er Jahren bei DKW, Käfer und Co. Nannte sich Saxomat. Gab es aber auch am Trabant seit den 60er Jahren (speziell für Behinderte), dort hieß es Hycomat.

      Viele Grüße,

      Jörg
    • Neu

      Fredy_D5 schrieb:

      ein automatisiertes Schaltgetriebe ist ein DSG Getriebe. Zu fahren wie ne Automatik, außer beim Rangieren mit Anhänger.
      Was du zu meinen scheinst ist ein Schaltgetriebe mit Schalthebel, aber ohne Kupplungspedal. Also eine automatisierte Kupplung.
      Nein, ein DSG Getriebe ist kein automatisiertes Schaltgetriebe, sondern eben ein DSG Getriebe. Dort wird zwar auch automatisch geschaltet, aber das Prinzip ist ein Anderes.

      Bei automatisierten Schaltgetriebe wird nicht nur die Kupplung automatisiert, sondern auch der Schaltvorgang selber. Das ganze wird mit Elektromotoren aktuiert.
      Der "Schalthebel" kann zwar noch zum "manuellen" Schalten genutzt werden, aber ist an sich nur ein Stück Elektronik, die dem Getriebe sagt: "mach mal".

      Die ersten beiden Bauserien des Smart haben auch diesen Käse.