Volvo 960 3.0 24V hoher Ölverbrauch

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volvo 960 3.0 24V hoher Ölverbrauch

      Hallo, nachdem ich nach einem Motorschaden einen neuen "gebrauchten" Motor eingebaut habe, habe ich das Problem, dass der Wagen auf 1000km rund einen Liter Öl braucht. Es sind keine Ölflecken unter dem Wagen sichtbar. Er raucht auch nicht blau aus dem Auspuff. Der Motor läuft schön rund und hat auch eine tolle Leistung. Wenn man mit dem Wagen 10-20km gefahren ist und ihn abstellt, dann riecht er beim öffnen der Tür nach verbranntem Öl. Kann es sein, dass dieses irgendwo auf dem Krümmer/Auspuff tropft, ohne dass man es merkt? Das Kühlwasser ist sauber, und auch im Öleinfüllstutzen sind keine Ablagerungen, die für eine defekte Zylinderkopfdichtung sprechen. Hat jemand eine spontane Idee, was es sein könnte? Was haltet ihr von Produkten wie Ölverlust Stopp o.Ä.?

      Vielen Dank für Eure Hilfe! :)

      The post was edited 1 time, last by snapscan ().

    • Moin
      Gebrauchter Motor? Laufleistung?
      Schon mal den plastikdeckel oben abgemacht und geguckt ob das Öl irgendwo raussuppt?
      Wenns nach verschweltem Öl riecht muss es ja irgendwo rauslaufen und verschwelen.
      Wenns über den Auspuff entsorgt wird gehört für blaurauch bei so einem Motor schon etwas mehr dazu als 1l/1000km!!
      Das Märchen synthetiköl würde nie blau aus dem Auspuff räuchern ist wie gesagt nur ein Märchen. Das quarzt genauso. Nur gehören bei nem 6 zyl 3 Liter schon eher 1l auf 200km dazu um es hinten rauchen zu lassen.

      Gruss
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Hallo Fredy,
      Laufleistung: laut Verkäufer so rd 180.000km. Ob das so wahr ist kann ich leider nicht sagen. Plastikdeckel hatte ich schon runter.... alles i.O.. Habe 5w40 Öl im Einsatz. Gehe davon aus, dass der Motor früher kein Vollsynthese Öl gesehen hat. Der Gestank kommt aber definitiv nicht aus dem Auspuff raus, was mir noch etwas Hoffnung macht :). Ölverlust Stopp ist scheisse, oder?

      Gruß
    • Moin,

      Ja. Ölverluststopp ist in diesem Falle scheiße. Lass den Wagen kontrolliert warm laufen, und suche dabei die Stelle, wo es raussuppt. Kann ja nur in der Nähe und oberhalb heißer Komponenten wie Auspuffkrümmer stattfinden. Heißer Kandidat wäre natürlich die Ventildeckeldichtung. BTW bereits ein Tropfen Öl, der auf dem Krümmer abschmurgelt, stinkt wie Hupe!!!!

      Viele Grüße. -das alex-
    • Also, mein 855 hat mit einem Verbrauch von 1L/2000km schon deutlich sichtbar gequalmt, aber eben nur beim Anlassen und Gasgeben nach längerem Leerlauf. Nach dem Wechsel der VSD war Ruhe, und der ÖV auf 1L/9000km zurückgegangen.
      Die Sechsender haben doch den gleichen Ursprung wie die Fünfzylinder, könnte es sein, dass die auch die Schwachstelle der VSD haben?
      Es gibt 10 Arten von Menschen. Diejenigen, die das binäre System verstehen, und die, die es nicht verstehen... :D
    • Mein damaliger 964 3.0 hat auch deutlich über 0,5 Liter auf 1.000 km genommen. Ich hab den dann mit 15W40 gefahren, damit hat er dann deutlich weniger gebraucht. Wobei 15W40 lt. Betriebsheft beim B6304 eigentlich nur unter "erschwerten Bedingungen" verwendet werden soll. 5 oder 6 Jahre hat ihm das nix ausgemacht, bis ich ihn dann verkauft habe. Ich vermute, der läuft immer noch.
    • Moin 5 Jahre später selber Motor 430.000 km und eine lpg Anlage fahre aber nur auf Benzin, ich Verbrauche auf 1.500km ca 2l 5w40.

      Werde das mit der Motor Spülung und dem 15w40 testen aber und auch mal unter die Plastik abdeckung schauen, das mit dem Gestank nach kurz Strecke habe ich auch ich habe mal versucht zu lokalisieren kommt vorm Motor wo der riemen läuft und hinten aber schwer genau zu erkennen gebt mir gern eure Tips :thumbsup:

      Gruß Marvin confused
    • Hallo Marvin.
      Beim meinem B200ft ist auch der Ölverbrauch stark gesunken, Spülung, zwei Ölwechsel in 5tkm mit vollsynthetischem Öl 10W60 und Filter, ob die Kompression auch gestiegen ist werde ich noch messen, er fühlt sich jedoch viel kräftiger an.

      Tip 1, fahr keine Kurzstrecke und kein 15W40 (Tip 2) im 6 Zylinder .

      Tip 3, den Gestank solltest du dringen untersuchen - bau die Abdeckung ab, die untere Abdeckung etwas vorziehen und reinige alles mit Bremsenreiniger und Lappen.
      Gruß
      Jörn
    • Marvin Roth wrote:

      ... ich habe das 5w40 voll synthetisch von meguin bzw Liqui-Moly drin
      Wenn Du schon das „Meguin Super Leichtlauf SAE 5W-40 (vollsynth.)“ bzw. das „LM Synthoil High Tech 5W-40“ (und nicht irgendeins der anderen 5W-40 von Meguin oder LM) fährst, bist Du „Öl-mäßig“ recht gut aufgestellt. Da bleibt beim Öl nicht mehr viel Handlungsspielraum. Die meisten 15W-40 sind bei Öl-Betriebstemperatur von der Viskosität her auch nicht dicker (oft sogar dünner) als das „Meguin Super Leichtlauf SAE 5W-40 (vollsynth.)“ (bzw. das LM), haben aber i.A. einen höheren Verdampfungsverlust (da i.A. mineralisch). Theoretisch ist es deshalb eher unwahrscheinlich, dass ein 15W-40 die Situation verbessert. Da bleibt eigentlich nur der "radikale" Versuch mit einem vollsynthetischen 10W-60. (Wenn das was bringt, könnte man später auch probieren wieder auf 10W-50 oder 5W-50 "zurückgehen". Ravenol ist bei allen dreien eine gute Adresse.) Die sind bei Betriebstemperatur wirklich dicker und die auf PAO-Basis haben i.A. auch einen sehr geringen Verdampfungsverlust. Wenn das nichts ändert, heißt es reparieren oder mit dem Ölverbrauch leben - was allerdings die Verkokung der (Auslass-)Ventile stark begünstigt, und zu schlechterer Temperaturableitung und früher oder später vielleicht zum Ventilabriss führen kann.

      Viele Grüße, Jörg

      The post was edited 2 times, last by volvo-4789 ().

    • Herrlich herrlich...
      5W50? Von Mobil 1?
      Ist ein HC Öl, kommt mir nicht in die Motoren!

      10W60 von LM bzw Meguin? Ja, hatte ich im 3.0 24V. Sehr leiser Motor, aber gefühlt ewig bis er kalt Öldruck hat. Auch die ersten 3-4 km ist er sehr zäh zu fahren. Der Soritverbrauch ist auch 0,6-0,8l höher...
      Im D5 taugt das Öl nichts. Ölverbrauch 1,5l/1000km!!!!

      Im D5 habe ich seither das Liqui Moly 0W30 Supersyn. Keine HC Synthese sondern Vollsynth. Ist auch ein B3/B4 Öl und kein DPF B5 Öl.
      Ölverbrauch rund 1l/10.000km.

      Hab das auch im 960. Ölverbrauch 1l/20.000km!!!!!!! Mit dem 10W60 waren es immerhin 1l/7000km.

      Der D24TIC bekommt es auch. Zwischen den Ölwechselintervallen (je nach dem 1000-3000km) ist kein Verbrauch am Peilstab erkennbar.
      Warum so früh wechseln? Naja.... Einmal im Jahr halt.

      Gruß
      Fredy
      Ein Volvo fährt ewig und drei Tage, ein Volkswagen fährt drei Tage und steht ewig in der Werkstatt
    • Fredy_D5 wrote:

      Herrlich herrlich...
      5W50? Von Mobil 1?
      ...
      Du solltest erst mal richtig lesen, bevor Du Dich "sinnlos" aufregst :( . Ich hatte absolut nichts von Mobil geschrieben. Öle die überwiegend (genau genommen über 80%) aus PAO-Grundölen bestehen (wie von mir geschrieben sind die beim Verdampfungsverlust und damit u.U. Ölverbrauch interessant) produziert Mobil seit ca. 15 Jahren nicht mehr (deshalb hatte ich ja Ravenol geschschrieben).
    • Hallo..
      Herrlich , solche Öldiskussionen.
      Wenn ein Motor 1L Öl auf 1000 km braucht ist etwas verschlissen oder kaputt.
      Dann gibt es nur 2 Möglichkeiten:Mit dem Ölverbrauch leben , dann bekommt er eben billiges Öl , oder
      den Schaden reparieren , dann kann man auch teureres Öl einfüllen (muss aber nicht).

      mfG Rohwi

      P..: Viel entscheidender als das Öl und die verwendete Viskosität ist der Fahrzyklus und der regelmäßige Wechsel.